Herzlich Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls für Urbane Klimaresilienz!

Die jüngsten Hochwasserereignisse in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern sowie die extrem trockenen und heißen Sommer der Jahre 2018 und 2019 in Nordamerika, Westeuropa, Ostasien haben eindrücklich gezeigt, dass der Klimawandel das Leben auf dem gesamten Planeten spürbar beeinflusst. Angesichts der Unumkehrbarkeit der sich bereits deutlich abzeichnenden Veränderungen von Klima und Umwelt ist die Entwicklung und Implementierung konkreter Anpassungsstrategien unbedingt erforderlich. An dem zum Wintersemester 2021/2022 eingerichteten Lehrstuhl für Urbane Klimaresilienz gehen wir der Frage nach, wie urban geprägte Räume klimaresilienter gestaltet werden können. Klimaresilienz bezeichnet in diesem Zusammenhang die Reduzierung sozialer Verwundbarkeit sowie die Stärkung gesellschaftlicher Widerstandsfähigkeit im Umgang mit den Folgewirkungen des globalen Klima- und Umweltwandels.

Neuigkeiten

26. Oktober 2021

Lehrstuhl für Urbane Klimaresilienz eingerichtet

Die Universität Augsburg hat den Geographen Prof. Dr. Markus Keck zum Wintersemester 2021/2022 auf den neu eingerichteten Lehrstuhl für Urbane Klimaresilienz berufen. Damit ist die erste von zehn neu geschaffenen Professuren besetzt, die das im Januar gegründete Zentrum für Klimaresilienz vergrößern werden. Dort wird die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit von Ökosystemen, Gesellschaft und Wirtschaft gegenüber den Folgen des Klima- und Umweltwandels erforscht. Herr Keck wird sich in Augsburg mit Agri-Food-Systemen, mit städtischer Natur und Infrastruktur sowie mit Zukunftsvisionen klimaresilienter Städte beschäftigen.

Aktuelle Publikationen des Lehrstuhls

 

  • NAJORK, K., KECK, M. (2022): Mistranslating refuge crops: policy mobilities in the context of India’s cotton production. In: Geographica Helvetica, 77: 213-233
  • NAJORK, K., FRIEDRICH, J., KECK, M. (2022): Bt cotton, pink bollworm and the political economy of socio-biological obsolescence: insights from Telangana, India. In: Agriculture and Human Values: Online First
  • FRIEDRICH, J., NAJORK, K., KECK, M., ZSCHEISCHLER, J. (2022): Bioeconomic fiction between narrative dynamics and a fixed imaginary: Indications from India and Germany. In: Sustainable Production and Consumption, 30 (2): 584-595
  • HERZBERG, R., SCHMIDT, T., KECK, M. (2022): Market power and food loss at the producer-retailer interface of fruit and vegetable supply chains in Germany. In: Sustainability Science: Online First
  • KECK, M. (2021): Sustainability in agri-food systems: transformative trajectories toward the post-Anthropocene. In: Sustainability Science, 16 (3): 717–719
  • NAJORK, K., GADELA, S., NADIMINTI, P., SREERAMULU, G., REDDY, R., HARIBABU, E., KECK, M. (2021): The return of pink bollworm in India’s Bt cotton fields: livelihood vulnerabilities of farming households in Karimnagar District. In: Progress in Development Studies, 21 (1): 68–85
  • BUTSCH, C., FOLLMANN, A., KECK, M., MÜLLER, J. (2020): Geographies of South Asia: empirical research and the pandemic. In: Asien 156/157: 5–15
  • ENGELHARDT, H., RAUH, J., REEH, T., KECK, M. (2020): Unverpackt-Läden in Deutschland – Nischenkonzept oder Zukunftsmodell? Analyse von Konsumpraktiken und Versuch einer Kundentypisierung. In: Berichte. Geographie und Landeskunde 93 (1/2): 97–121
  • ASABERE, J., ACHEAMPONG, R., ASHIAGBOR, G., BECKERS, C., ERASMI, S., KECK, M., SCHANZE, J., SAUER, D. (2020): Urbanisation, land use transformation and spatio-environmental impacts: retrospective analyses of trends for sustainable growth management in two metropolitan regions of Ghana. In: Land Use Policy 96 (July 2020): 104707
  • ERLER, M., KECK, M., DITTRICH, C. (2020): The changing meaning of millet: Organic shops and distinctive consumption practices in Bengaluru, India. In: Journal of Consumer Culture (Online First)

Kontakt

Postadresse:

Universitätsstraße 2

Zentrum für Klimaresilienz

Gebäude 1

 

*In Kürze finden Sie hier die aktuellen Sprechstundentermine.

 

 

Bei dringlichen Fragen können Sie sich an die Geschäftsstelle des ZfK wenden: 

Kathrin Auhuber
Assistentin Geschäftsführung
Zentrum für Klimaresilienz

Lageplan

Auf dieser Karte von dem gesamten Universitätsgelände entspricht der Standort des Zentrums für Klimaresilienz (ZfK) auf dem Gebäude-Komlex mit dem Buchstaben I (Gebäude 1 und 2).

© Universität Augsburg

Suche