Die Geographie ist eine breit gefächerte Disziplin, die gesellschafts- und naturwissenschaftliche Fragestellungen und Methoden verbindet. Insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Raum kennzeichnen eine moderne Geographie als integrative Raum- und Umweltwissenschaft. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung von Konzepten zum Verständnis der Lösung von Problemen zwischen Mensch und Umwelt. Die Geographie adressiert hoch aktuelle Forschungsfragen und zentrale Zukunftsthemen der Menscheit wie etwa Klimawandel, Umweltdegradation oder regionale Disparitäten. Ihre Anwendungsfelder reichen von der Klimamodellierung und Bodenanalytik über Umwelt- und Ressourcenmanagement bis zur Stadt- und Regionalentwicklung.

 

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Steckbrief

 

Studienabschluss: Bachelor of Science

Unterrichtssprache: deutsch

Studienbeginn: Wintersemester wird empfohlen; jedoch auch Beginn im Sommersemester möglich.

Dauer: 6 Semester Regelstudienzeit

Zulassungsbeschränkt: nein

Bewerbungsschluss:

15. Juli (Wintersemester)

und 15. Januar (Sommersemester)

 

zur Bewerbung

 

Studiengangsberatung

Studiengangsflyer

Studienverlaufsplan

Modulhandbuch

Prüfungsordnung

Infoblatt für Studienanfänger

 

 

Studieninhalte

 

Der akkreditierte Bachelor-Studiengang Geographie vermittelt die fachwissenschaftliche Grundlagen aller Teilgebiete der Physischen Geographie und der Humangeographie. Die Studierenden setzen eigene Schwerpunkte durch die Wahl ihrer Lehrveranstaltungen in physisch-geographischen (Klima-, Bio-, Hydrogeographie, Geomorphologie, Bodenkunde) oder humangeographischen (Mensch-Umwelt-Beziehungen, Bevölkerung, Wirtschaft, Stadt, Macht und Raum) Themenfeldern.

 

Von essentieller Bedeutung für die Arbeitsmarktchancen ist das Erlernen konkreter Arbeitsmethoden an praktischen Beispielen. Hierzu zählen quantitative und qualitative Methoden, Labor- und Feldmethoden sowie unter anderem Fernerkundung, Geoinformatik, Geostatistik, Kartographie, Moderation, Planungstechniken und Projektmanagement. Die große Breite der methodischen Ausbildung ist ein Markenzeichen dieses Studienangebots.

 

Ein Beginn ist zum Wintersemester empfohlen, da bei einem Beginn im Sommersemester Verzögerungen im Studium nicht ausgeschlossen werden können. Die Regelstudienzeit für den Bachelor of Science in Geographie beträgt 6 Semester. Darauf aufbauend stehen den Absolventen diverse Master-Studiengänge in Augsburg oder an zahlreichen anderen Universitäten offen.

 

 

Auslandsaufenthalte

 

Eine Besonderheit dieses Studiengangs ist die Möglichkeit ein integriertes Auslandssemester zu absolvieren. Dazu bestehen weltweite Kooperationen auf universitärer sowie auf fachlicher Ebene. Das verpflichtende Berufspraktikum kann ebenfalls im Ausland absolviert werden.

Aufbau des Studiums

 

Der Studiengang führt mit einer Propädeutik in die wissenschaftlichen Arbeitsweisen sowie die Fachgeschichte der Geographie ein. Parallel dazu werden die Grundlagen in physischer und Humangeographie sowie die Methoden der Geographie gelehrt. Im zweiten Semester können die ersten Lehrveranstaltungen zur regionalen Geographie absolviert werden, in der Regel sind dies die ersten Exkursionen.

 

Ab dem dritten Semester werden die Methoden vertieft und das Grundlagenwissen in spezifischen Veranstaltungen angewendet. Auch die ersten Wahlfächer sollen belegt werden. Die Wahl der Vertiefungsrichtung sowie die darin gewählten Lehrveranstaltungen erlauben eine weitere Profilierung des Studiums. Das Berufspraktikum soll zwischen dem fünften und sechsten Semester absolviert werden. Daran schließen sich die Bachelorarbeit sowie eventuell noch ein weiteres Wahlfach an.

 

In den Modulgruppen Anwendung, Vertiefung sowie teilweise Regionalgeographie können Studierende nach ihren Interessen aus dem Lehrveranstaltungsangebot eines Moduls auswählen. Eine eigene Profilbildung findet ebenfalls in den Wahlfächern sowie in der Wahl des Praxisortes sowie des Themas der Bachelorarbeit statt.

 

 

Studienaufbau B.Sc. Geographie PO2013

 

© Universität Augsburg

 

 

Studienschwerpunkte

 

  • Biogeographie
  • Bodenkunde
  • Erneuerbare Energien
  • Geoinformatik
  • Hydrologie
  • Klimaforschung
  • Ländlicher Raum
  • Landschaftsforschung
  • Politische Ökologie
  • Stadtgeographie
  • Transformationen im Globalen Süden
  • Wirtschaftsgeographie

Wahlfächer

 

Die Belegung der Nebenfächer wird ab dem dritten Semester empfohlen. Bei der Wahl der Nebenfächer sind Sie ziemlich frei. Es sollen 4 Nebenfachmodule aus mindestens 2 Nebenfächern absolviert werden. Dabei ist es möglich, 4 Module aus 4 verschiedenen Nebenfächern oder aus dem Minimum von 2 Nebenfächern zu belegen. Folgende Nebenfachmodule können an der Universität Augsburg gewählt werden.

 

Nebenfachmodule, die für beide Schwerpunkte geeignet sind:

 

  • Geoinformatik
  • Informatik
  • Mathematik für Geographen
  • Neue Energien
  • Ressourcenstrategie

 

Schwerpunkt Humangeographie:

 

  • Europäische Ethnologie
  • Kulturmanagement
  • Politikwissenschaft
  • Raumordnung & Landesplanung
  • Soziologie
  • Standortentwicklung
  • Volkswirtschaftslehre

 

Schwerpunkt Phyische Geographie:

 

  • Bodenkunde
  • Geobotanik
  • Geologie
  • Hydrologie
  • Physik der Atmosphäre

Weitere Nebenfächer (auch an anderen Universitäten) sind möglich, bedürfen aber der besonderen Genehmigung durch den Prüfungsausschuss. Bei Fragen zu den Inhalten der Nebenfächer wenden Sie sich bitte an den/die Modulverantwortlichen (siehe Modulhandbuch).

 

 

 

 

 

 

Suche