Jubiläumsringvorlesung zum Thema Organspende

Augsburg/PW – Anlässlich des 50. Jubiläums der Universität Augsburg startete ein neues Vorlesungsformat, in dem auch die Medizinische Fakultät ihre Forschung präsentiert. In der „Vorlesung Hoch Zwei“ diskutieren zwei Dozierende aus verschiedenen Fachgebieten zu einem gemeinsamen Thema. Am 24. Juni sprechen Prof. Dr. Josef Franz Lindner, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie und Prof. Dr. med. Matthias Anthuber, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, in ihrem Onlinevortrag darüber, wie sich die rechtliche Situation der Organspende nach dem Scheitern der Widerspruchslösung entwickeln könnte.

 

Als Netzwerkuniversität lebt die Universität Augsburg, die im akademischen Jahr 2020/21 ihren 50. Geburtstag feiert, von den vielfältigen Verbindungen, die sich zwischen den verschiedenen Fach- und Forschungsgebieten ergeben. Das neue, anlässlich des Jubiläums ins Leben gerufene Vorlesungsformat „Vorlesung Hoch Zwei“ bringt zwei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen zu einem gemeinsamen Thema ins Gespräch. Es zeigt dabei, wie vielfältig und kreativ die so entstehenden Schnittpunkte sein können.

Veranstaltung am 24. Juni 2021: Organspende in der interdisziplinären Diskussion

Nach dem Scheitern der sog. Widerspruchslösung im Deutschen Bundestag ist die Diskussion um eine Reform des rechtlichen Rahmens der Organspende nicht beendet. Der Bundesgesundheitsminister hat bereits weitere Reformdiskussionen angekündigt. Auch die Widerspruchslösung selbst sollte auf der politischen Agenda bleiben, wird sie doch in vielen Ländern Europas praktiziert. Gegenstand der Überlegungen wird vor allem die Frage sein, welche rechtlichen Weiterentwicklungen des TPG diskussionswürdig und vor allem verfassungskonform wären.

Am 24. Juni sprechen deshalb Prof. Dr. Josef Franz Lindner, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie und Prof. Dr. med. Matthias Anthuber, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, in ihrem Onlinevortrag darüber, wie sich die rechtliche Situation der Organspende nach dem Scheitern der Widerspruchslösung entwickeln könnte.

Das Programm ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Zugang zum Stream erfolgt über diesen Link: https://livestream.com/uni-augsburg/vorlesunghoch2. Die Anmeldung erfordert einen Namen (es muss kein Klarname verwendet werden) und eine E-Mail- Adresse (diese wird nicht gespeichert und ist nicht von der Universität einsehbar).

 

Zur Veranstaltung

 

Alle Termine der Jubiläumsvorlesung im Überblick:
 

10.06.2021: Dr. Drosten und Dr. Fauci würden sich impfen lassen: Wie Akzeptanz u. Skepsis gegenüber Pandemie-Maßnahmen entstehen. Vortragende: Prof. Dr. Helena Bilandzic (Kommunikationswissenschaft) und Prof. Dr. Robert Nuscheler (Volkswirtschaftslehre/Gesundheitsökonomik)
 

17.06.2021: Starke KI. - Künstliche Intelligenz zwischen Realität und Science Fiction. Vortragende: Dr. Sebastian Rosengrün (CODE University of Applied Sciences; Science, Technology and Society) und Dr. Thomas Heichele (Philosophie)
 

24.06.2021: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Organspende – Betrachtungen aus medizinischer und juristischer Perspektive. Vortragende: Prof. Dr. Josef Franz Lindner (Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie) und Prof. Dr. Matthias Anthuber (Universitätklinikum Augsburg, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)
 

08.07.2021: GrenzErfahrung: gefürchtet – unvermeidlich. Vortragende: Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl (Moraltheologie) und Prof. Dr. Susanne Metzner (Musiktherapie)
 

15.07.2021: Gott oder Geld – Braucht Religion Finanzen? Vortragende: Prof. Dr. Erik E. Lehmann (Betriebswirtschaftslehre) und Prof. Dr. Thomas Schwartz (Pfarrer der katholischen Pfarrgemeinde Mering, Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre)

 

Zur Ringvorlesung

Ansprechpartnerin

Mitarbeiterin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit am KI-Produktionsnetzwerk
Institut für Materials Resource Management

Suche