Willkommen

am Lehrstuhl "Hybride Werkstoffe" des Instituts für Materials Resource Management

Hybride Werkstoffe, d.h. Verbundwerkstoffe oder Werkstoffverbunde, die aus mehreren Einzelkomponenten intrinsisch hergestellt oder extrinsisch gefügt werden, spielen in der industriellen Anwendung eine immer wichtigere Rolle. Ziel des hybriden Leichtbau ist dabei in der Regel die Reduktion der Masse von Tragwerkstrukturen oder Bauteilen bei gleichzeitiger Erhöhung der Bauteilleistungsfähigkeit, die sich beispielsweise in einer höheren Steifigkeit, einer höheren Festigkeit, einer erhöhten Zähigkeit oder einer verbesserten Schwingfestigkeit äußert.

 

Neben Stählen mit einer vergleichsweise hohen Steifigkeit und Dichte besitzen primär die Leichtmetalle Aluminium und Magnesium sowie die Faserverbundkunststoffe auf Grund ihrer geringen Dichte ein hohes Leichtbaupotenzial. Die Kombination artverschiedener Werkstoffe in einem Verbundwerkstoff oder einem durch eine konventionelle Fügetechnologie generierten Werkstoffverbund resultiert dabei stets in der Entstehung einer Grenzfläche. Diese ist für die Leistungsfähigkeit des Verbundes mit entscheidend, da sie die Lastübertragung zwischen den Verbundpartnern gewährleistet.

 

Der Lehrstuhl "Hybride Werkstoffe" beschäftigt sich in den Arbeitsgruppen "Prozesse" und "Werkstoffe" mit er Aufklärung und Beschreibung von Prozess-Gefüge-Eigenschafts-Korrelationen für hybride Werkstoffe. Dazu gehört die Entwicklung von neuen Prozessrouten sowie die Charakterisierung der Mikrostruktur mit Hilfe metallographischer, mikroskopischer und tomographischer Verfahren. Die Gefügeparameter werden mit mechanischen Eigenschaften korreliert, die mit Hilfe verschiedener Charakterisierungsverfahren ermittelt werden. Aus diesen Kenntnissen lassen sich Theorien zur Gefüge-Eigenschafts-Korrelation ableiten, die eine Werkstoffoptimierung sowie im Idealfall die Vorhersage der Bauteileigenschaften erlauben.

 

Neuigkeiten

Der Lehrstuhl "Hybride Werkstoffe" hat zum 1.4.2019 seine Arbeit aufgenommen und befindet sich im Moment im Aufbau.

Veranstaltungskalender

Das Plugin für den Veranstaltungskalender wird momentan noch implementiert und steht noch nicht zur Verfügung. 

Ansprechpartner

Lehrstuhlinhaber
Hybride Werkstoffe

Allgemeine Kontaktinformationen:

Postanschrift:

Universität Augsburg
Prof. Dr.-Ing. habil. Kay Weidenmann
Universitätsstr. 1
86135 Augsburg


Telefon: +49 821 598 -3137

Fax: +49 821 598 -3411

E-Mail: kay.weidenmann@mrm.uni-augsburg.de

 

Besucheranschrift:

Universität Augsburg
Sigma-Technopark Augsburg
Werner-von-Siemens-Straße 6
86159 Augsburg
Gebäude 10
Eingang 10f
3. Stock, Raum 316

© Universität Augsburg

Suche