Markus Schlee

 

Zur Thematik „Collective Memories“ werden künstlerische Projekte mit Studierenden in Augsburg entwickelt, die auf der Kooperation mit Studierenden aus Kamerun fußen. In Arbeitsgemeinschaften (Paare oder auch kleinere Gruppen) werden im Verlauf des Projekts im regelmäßigen Dialog (online) künstlerisch-praktische Konzepte entwickelt und umgesetzt. Diese werden in Kamerun und in Deutschland unterschiedlich entsprechend den zugrunde liegenden „visual cultures“ ausfallen, nehmen aber auch Impulse vom Gegenüber und seinen inhaltlichen, bildsprachlichen oder handwerklichen Äußerungen auf und reflektieren die verschiedenen Ansätze. Auch die beiden projektbegleitenden Dozenten treten in einen künstlerischen wie theoretischen Dialog über ihre Vermittlungsarbeit mit den Studierenden ein.

Suche