Musiklehrer*innenbildung neu gedacht

Was ist ein „Biographon“? Wie lassen sich Montessori-Glocken für das Vermitteln musikalisch-ästhetischer Erfahrungen nutzen? Und wer war eigentlich Ethel Smyth?

Antworten auf solche Fragen bietet ein neu erschienenes Themenheft der OpenAccess-Zeitschrift "Die Materialwerkstatt": “, herausgegeben von Daniela Neuhaus (Universität Wuppertal), Gabriele Puffer (Universität Augsburg) und Christiane Lenord (Hochschule für Musik Stuttgart).

Das Heft ist ein Arbeitsergebnis des „ “. Es bündelt 14 Beiträge, die vielfältiges Material für die Verwendung in der hochschulischen Musiklehrer*innenbildung anbieten. Dabei geht es sowohl um hochschuldidaktische Formate zur Anregung von Reflexion und zur Vermittlung musikpädagogischer Inhalte als auch um das Nachdenken über Musiklehrer*innenbildung.

Kontakt

Lehrkraft für besondere Aufgaben; Vertretung der Professur für Musikpädagogik
Musikpädagogik (Lehramt)

Suche