Lehrstuhl für Musikpädagogik

Musikpädagogik

befasst sich mit musikbezogenen Lehr-/Lernprozessen im schulischen und außerschulischen Bereich. Der Begriff ist sowohl in Gebrauch für die wissenschaftliche Disziplin, die Aneignung und Vermittlung von Musik in den forschenden Blick nimmt, als auch für den praktischen Vollzug musikbezogener Lehr-/Lernprozesse.

 

Der Lehrstuhl für Musikpädagogik verfolgt in Forschung und Lehre einen Ansatz, der Unterrichtspraxis, künstlerische Praxis und Grundlagenforschung miteinander vernetzt. Wichtige Ressource hierfür sind interdisziplinäre Kooperationen mit Musikwissenschaft, Musiktheorie, Bildungswissenschaften, anderen Fachdidaktiken und außeruniversitären Partnern. 

 

Unsere Arbeitsschwerpunkte 

  • Musiklehrer*innenbildung für das Lehramt an Grund-, Mittel- und Realschulen
  • Entwicklung von Materialien für schulischen Musikunterricht (Schulbücher und -medien, Konzertpädagogik)
  • Kompositionspädagogik
  • Erforschung professioneller Kompetenzen und Professionalisierungsprozesse von Musiklehrkräften 
  • Unterrichtsforschung
  • Forschungsbasierte Weiterentwicklung von Aus- und Fortbildungskonzepten 
  • Historische Musikpädagogik
  • Interdisziplinäre Musikprojekte in Kooperation von Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Musiktheorie und künstlerischen Fächern 

 

 

Veranstaltungen

Neuigkeiten

10. Januar 2024

Anmeldung zum Instrumental- und Vokalunterricht in Digicampus für das SoSe 24

Die Anmeldephase für den Einzelunterricht im SoSe 24 läuft!
Weiterlesen
3 Ukulelen und eine Gitarre
15. Dezember 2023

Kulturpreis Bayern 2023 für die Dissertation von Dr. Mario Frei

Dr. Mario Frei wurde mit dem Kulturpreis Bayern 2023 in der Kategorie Wissenschaft für seine Dissertation mit dem Titel „Erklären im Musikunterricht. Eine Studie zu Qualitätsmerkmalen" ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand in München statt, Wissenschaftsminister Markus Blume und der Vorstandsvorsitzende der Bayernwerk AG, Egon Leo Westphal, überreichten den Preis.

Weiterlesen
Preisverleihung Bayerischer Kulturpreis
24. November 2023

Kulturpreis 2023 verliehen

Dr. Mario Frei wurde mit dem "Kulturpreis Bayern" 2023 in der Sparte "Wissenschaft" geehrt.  Den Preis überreichten  Staatsminister Markus Blume und der Vorstandsvorsitzende der Bayernwerk AG, Egon Leo Westphal bei einer Festveranstaltung am 16.11.2023 in München. Geehrt wurde Frei für seine Dissertation im Fach Musikpädagogik, die Arbeit wurde von Bernhard Hofmann (Lehrstuhl für Musikpädagogik, Universität Augsburg) und Sven Hilbert (Lehrstuhl für Educational Data Science, Universität Regensburg) betreut.

 

Mit dem renommierten "Kulturpreis Bayern" würdigt die Bayernwerk AG gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst Personen, die Kunst, Kultur und Wissenschaft in Bayern bereichern.

Weiterlesen
Mario Frei bei der Preisverleihung Kulturpreis 2023
15. September 2023

Neuerscheinung: Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Eine Bilanz aus musikpädagogischer Perspektive

Im Dezember 2023 läuft nach acht Jahren Förderung die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" aus. Damit endet auch die Arbeit des Netzwerks musikpädagogischer Projekte in der QLB. Ein Themenheft der Zeitschrift "Diskussion Musikpädagogik" zieht Bilanz. Herausgeberinnen: Daniela Neuhaus (Universität Wuppertal) und Gabriele Puffer (Universität Augsburg, Lehrstuhl für Musikpädagogik).
Weiterlesen
Titelseite der Zeitschrift "Diskussion Musikpädagogik", Heft 99
8. August 2023

Lehramt Musik: Informationen für Erstsemester

Neu hier?

Wir freuen uns, dass Sie sich für das Lehramtsstudium Musik an der Uni Augsburg entschieden haben! Für den Einstieg ins Studium haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt. 

Weiterlesen
Banner mit der Aufschrift "Los geht´s" zum Studienstart
12. Juli 2023

Kulturpreis Bayern für Mario Frei

Mario Frei, Doktorand am Lehrstuhl für Musikpädagogik, wird für seine Dissertation mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlich!
Weiterlesen
Violetter Blumenstrauß

Aktuelle Publikationen

11. September 2023

Qualitätsoffensive Lehrerbildung: eine Bilanz aus musikpädagogischer Perspektive

Im Dezember 2023 läuft nach acht Jahren Förderung die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" aus. Ein Themenheft der Zeitschrift "Diskussion Musikpädagogik" zieht Bilanz. Herausgeberinnen: Daniela Neuhaus (Universität Wuppertal) und Gabriele Puffer (Universität Augsburg, Lehrstuhl für Musikpädagogik).

17. November 2022

Professionalität beim Singen mit Kindern fördern

Wie kann man Studierende besser auf die Herausforderungen vorbereiten, die das Singen mit Kindern im Klassenverband mit sich bringt? - Gabriele Puffer und Bernhard Hofmann stellen das Ausbildungskonzept "LeHet Musik" vor (2022) Puffer, G.; Hofmann, B.: LeHet Musik: Förderung professioneller Kompetenzen im Umgang mit Heterogenität in Singe-Situationen. In: Hartinger, A.; Dresel, M.; Matthes, E.; Nett, U. & Peuschel, K. (Hrsg.): Lehrprofessionalität im Umgang mit Heterogenität – theoretische Konzepte, Förderansätze, empirische Befunde. Münster u. a.: Waxmann.

4. September 2022

Ignaz von Beecke: Die Auferstehung Jesu

Die zweite CD der Reihe „CampusMusik“ ist erschienen! Das Oratorium "Die Auferstehung Jesu" erklang zum ersten Mal in der Karwoche 1794. Im Rahmen eines Projekts, das historische Musikpädagogik, musikwissenschaftliche Regionalforschung und künstlerische Praxis zusammenführte, konnte dieser musikalische Schatz aus der Universitätsbibliothek nach mehr als zwei Jahrhunderten gehoben, vollständig aufgeführt und erstmals auf CD eingespielt werden.

21. September 2022

Singen im schulischen Musikunterricht: Professionswissen als Basis von Handlungsentscheidungen

Auf welchen kognitiven Grundlagen treffen berufserfahrene und gut qualifizierte Musiklehrkräfte Handlungsentscheidungen, wenn sie mit Kindern im Klassenverband singen? - Gabriele Puffer ging dieser Frage mit Hilfe von Video Stimulated Recall Interviews nach. Puffer, G. Singen im schulischen Musikunterricht: Professionswissen als Basis von Handlungsentscheidungen. In M. Göllner, J. Knigge, A. Niessen & V. Weidner (Hrsg.), 43. Jahresband des Arbeitskreises Musikpädagogische Forschung (S. 175–196). Waxmann. https://doi.org/10.31244/9783830996125.11

21. September 2022

Zwischen Generik und Spezifik – zur Konzeptualisierung von „gutem Erklären“ im schulischen Musikunterricht

Erklären gilt in der Unterrichtsforschung als Kerntätigkeit jeder Lehrkraft. Wie lässt sich "gutes Erklären" für schulischen Musikunterricht konzipieren? - Der Beitrag stellt eine erste Modellierung vor, die sowohl auf fachübergreifende Anschlussfähigkeit angelegt ist als auch fachliche Spezifika berücksichtigt. Frei, M., Puffer, G., Hilbert, S. & Hofmann, B. Zwischen Generik und Spezifik – zur Konzeptualisierung von „gutem Erklären“ im schulischen Musikunterricht. In M. Göllner, J. Knigge, A. Niessen & V. Weidner (Hrsg.), 43. Jahresband des Arbeitskreises Musikpädagogische Forschung (S. 197–212). Waxmann. https://doi.org/10.31244/9783830996125.12

20. Juni 2022

Professionelle Kompetenz(en) von Musiklehrkräften: Ein empirisch begründetes Modell

Der Schwerpunktbeitrag fasst Befunde aus mehreren Einzelstudien zusammen, in denen Aspekte der Professionalität von Musiklehrkräften unter kompetenztheoretischer Perspektive erkundet und empirisch gestützt konzeptualisiert wurden.
Puffer, G. & Hofmann, B. (2022). Professionelle Kompetenz(en) von Musiklehrkräften: Ein empirisch begründetes Modell. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. https://link.springer.com/article/10.1007/s11618-022-01101-3.

21. Januar 2022

Große Band für kleine Leute

Die Uni Big Band Augsburg eröffnet die neue CD-Reihe „CampusMusik“ mit Kinderliedern im Bigband-Sound. Kinder-Hits wie „Zwei kleine Wölfe“, „Die alte Moorhexe“ oder „Ich schenk Dir einen Regenbogen“ werden in neuem, ungewöhnlichen Klanggewand präsentiert: Wohl zum ersten Mal sind die Lieder im farbenreichen Sound einer 25-köpfigen Bigband zu hören.

24. Januar 2022

Musiklehrer*innenbildung neu gedacht

Was ist ein „Biographon“? Wie lassen sich Montessori-Glocken für das Vermitteln musikalisch-ästhetischer Erfahrungen nutzen? Welche Qualitätskriterien müssen Musik-Apps für den Einsatz im Klassenunterricht erfüllen? Antworten auf solche Fragen bietet ein neu erschienenes Themenheft der OpenAccess-Zeitschrift "Die Materialwerkstatt". Herausgeberinnen sind Daniela Neuhaus (Universität Wuppertal), Gabriele Puffer (Universität Augsburg) und Christiane Lenord (Hochschule für Musik Stuttgart).

Ansprechpartner*innen

Lehrstuhlinhaber
Musikpädagogik (Lehramt)
Verwaltungsangestellte
Musikpädagogik (Lehramt)
Fachschaft Musikpädagogik
Rat und Tat von Studierenden für Studierende
Musikpädagogik (Lehramt)

Kontakt & Anfahrt

Anschrift:

Universität Augsburg

Lehrstuhl für Musikpädagogik

Universitätsstr. 26

D-86159 Augsburg


Telefon: +49 821 598 -2918 (Sekretariat)

 

Gebäude: G - Zentrum für Kunst und Musik      

© Universität Augsburg

Suche