Sport-Sozial-Projekt Lechhausen

Ansprechpartner:  Dr. Jürgen Hofmann

 

Kooperationspartner sind das Sportzentrum der Universität Augsburg (Lehrstuhl für Sportpädagogik), die Fachbasis Lechhausen, die Goethe-, Schiller- und Birkenau-Volksschule sowie die Stadt Augsburg. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt durch die Stadt Augsburg sowie das Wohnungs- und Stiftungsamt der Stadt Augsburg, den Förderverein Kinderchancen e. V. sowie der Witty GmbH.

 

Seit 1996 existiert das unter Prof. Dr. Helmut Altenberger initiierte Projekt als sportartübergreifendes, außerunterrichtliches Sportangebot. Das Kernangebot des Sport- und Sozialprojektes Lechhausen wird in drei ansässigen Grund- und Mittelschulen durchgeführt. Hierbei handelt es ich um die Goetheschule, die Schillerschule sowie die Birkenauschule.

 

Das Angebot findet jeweils am Freitag statt, die Dauer variiert zwischen 3 (Birkenauschule) und 4 Stunden (Schillerschule und Goetheschule). Hier können sämtliche Schüler der betreffenden Schule kostenlos und ohne Anwesenheitspflicht teilnehmen. Über das wöchentliche Programm hinaus werden – je nach finanziellen Möglichkeiten - weitere Möglichkeiten angeboten, mit den Betreuern außerhalb des schulischen Umfeldes sportlichen Aktivitäten nachzugehen (beispielsweise Eislaufen, Schwimmen, Radfahren usw.).

 

Die Angebote des Sport- und Sozialprojektes werden wöchentlich von etwa 150 Kindern und Jugendlichen wahrgenommen, der Anteil der weiblichen Teilnehmer liegt konstant bei ca. 40%. Das Sport- und Sozialprojekt Lechhausen ist zusätzlich vernetzt mit weiteren sozialen Angeboten im Stadtteil.

 

 

© Universität Augsburg

Förderung

© Universität Augsburg

Suche