Der Lehrstuhl Prof. Dr. Erik E. Lehmann bietet im Sommersemester 2020 zum siebten Mal in Kooperation mit der Indiana University und der Universität Bergamo eine Summer School mit dem Themenschwerpunkt "Global Perspectives of Public and Private Sector Interaction" im Zeitraum vom 16. Mai 2020 bis zum 6. Juni 2020 an. Diese Veranstaltung können neben Studenten der Universität Bergamo und der Indiana Universität auch Studenten der Universität Augsburg besuchen. Der erste Teil der Summer School (16. Mai – 27. Mai) findet in Augsburg, der zweite Teil (28. Mai – 6. Juni) in Bergamo statt.

 

Informationsveranstaltung:

Um Studierenden einen ersten Überblick bzgl. der Summer School 2020 zu geben, findet am Mittwoch, den 29. Januar 2020, um 11:00 Uhr eine Informationsveranstaltung in Gebäude J, Raum 2102, statt. Hierzu laden wir alle Interessierten recht herzlich ein.

 

Bewerbung:

Bewerben können sich alle Bachelorstudenten im 2. Studienabschnitt der Studiengänge GBM, BWL und iBWL, zudem alle Masterstudenten der Studiengänge BWL, DFM, GBM und iBWL. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Neben der Anmeldung im Digicampus laden Sie dort bitte Ihre Bewerbung (Excel-Sheet) sowie Ihren aktuellen Studis-Auszug  bis zum 16. Februar 2020 hoch. Die zugelassenen Teilnehmer werden bis zum 21. Februar 2020 per Email benachrichtigt.

 

Kosten:

Akzeptierte Studenten müssen nach erhaltener Zusage 350 € am Lehrstuhl anzahlen. Die endgültigen Kosten werden im Laufe der Planungen zur Summer School kalkuliert und dann umgehend kommuniziert. Durch Subventionen versuchen wir die finanziellen Belastungen für Studenten so niedrig wie möglich zu halten. Insgesamt ist mit einem Maximalbetrag von 450 € zu rechnen.

 

Inhalte:

Neben verschiedenen Gast- und Fachvorträgen erarbeiten die Studenten in internationalen Teams eine vorgegebene Themenstellung und präsentieren die Ergebnisse am Ende der dreiwöchigen Summer School in Bergamo. Zeitgleich erfolgt die Erstellung einer Seminararbeit. 

Einbringbarkeiten entnehmen Sie bitte den entsprechenden Modhulhandbüchern.

 

Für die Bearbeitung der Themenstellung steht den Studierenden während der drei Wochen genügend Zeit zur Verfügung. Themeninhalte der Summer School sind u.a. „Globalization in a European Context“, „Digitization of Government“, „Culture & Identity”, „Frontiers in Global Business Ethics”. Für die Erstellung der Seminararbeit haben die Studierenden nach Abschluss der Summer School noch genügend Zeit, um Feedback aus der Abschlusspräsentation einzuarbeiten.

 

Ansprechpartner:

Bei Fragen können Sie sich gerne an Herrn Dominik Wilhelm wenden.

Suche