Dr. Thomas Ziesemer

Akademischer Rat
Prof. Dr. Peter Michaelis: Umwelt- und Ressourcenökonomie
Telefon: +49 821 598 - 4061
Fax: +49 821 598 -4217
E-Mail:
Raum: 1336 (J)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung Montag bis Donnerstag
Adresse: Universitätsstraße 16, 86159 Augsburg

Zur Person

Thomas Ziesemer, geboren 1977, studierte im Anschluss an eine Berufsausbildung zum Industriekaufmann bei der damaligen DaimlerChrysler AG Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover und ferner als Gaststudent an der University of Western Australia. Seine Studienschwerpunkte waren Umweltökonomie und Systemmanagement, Personal und Arbeit sowie Controlling. Seit Oktober 2006 ist er Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre IV. Im März 2010 beendete er seine Promotion zum Thema „A Knowledge-based View of the Porter Hypothesis“, die im Oktober 2010 mit dem Wissenschaftspreis der Schwäbischen Wirtschaft ausgezeichnet wurde.
Seine aktuellen Forschungs- und Interessenschwerpunkte sind die Bewertung von Umweltqualität, die Ökonomie des Klimawandels, innovationsorientierte Umweltpolitik sowie die Ökonomie erschöpflicher und erneuerbarer Ressourcen.

Publikationen

 

Beiträge in Zeitschriften

 

  • "Minimum Quality Standards and Benchmarking in Differentiated Duopoly". The Japanese Economic Review 2020 (mit P. Michaelis, DOI: 10.1007/s42973-020-00050-y)
  • "On Dynamic Standards for Energy Efficiency in Differentiated Duopoly". Journal of Institutional and Theoretical Economics (JITE), 173(4), 618-642, 2017 (mit P. Michaelis, DOI: 10.1628/093245617X14852393231705)
  • "A Knowledge-based View of the Porter Hypothesis". Environmental Policy and Governance 23, Heft 3, S. 193-208, 2013
  • "The Impact of Policy Diffusion on Optimal Emission Taxes". Environmental Economics and Policy Studies 15, Heft 3, S. 259-270, 2013 (mit P. Michaelis, DOI 10.1007/s10018-013-0055-9)
  • "Strategic Environmental Policy and the Accumulation of Knowledge". Structural Change and Economic Dynamics 22, Heft 2, S. 180-191, 2011 (mit P. Michaelis)

 

 

Monographie

 

  • A Knowledge-based View of the Porter Hypothesis - The Impact of Intertemporal Knowledge Accumulation on the Trade-off between Environmental Regulation and Competitiveness, Augsburger Schriften zur Umweltökonomie (Augsburg Writings in Environmental Economics). Bd. 1, Augsburg: MaroVerlag 2010

 

 

Beiträge in Sammelbänden

 

  • "Wie viel Kuchen für wie lange? Eine ressourcenökonomische Perspektive auf den Abbau erschöpflicher Ressourcen". in: A. Reller, L. Marschall, S. Meissner und C. Schmidt (Hrsg.), Ressourcenstrategie. Eine interdisziplinäre Einführung in den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2013, S. 89-104

 

 

Arbeitspapiere

 

  • The Porter Hypothesis Revisited - An Overview on Empirical and Theoretical Evidence Papers in Global Business Management, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg, 07/01, Dezember 2007
  • Strategic Environmental Policy and the Accumulation of Knowledge. Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe des Instituts für Volkswirtschaftslehre der Universität Augsburg, Nr. 301, 2008 (mit P. Michaelis)
  • Policy Diffusion, Lobbying and the Taxation of Emissions. Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe des Instituts für Volkswirtschaftslehre der Universität Augsburg, Nr. 302, 2008 (mit P. Michaelis)

Suche