Bewerbungszeitraum:

 

1. März bis 1. Mai jeden Jahres

 

Erfüllen Sie die unter  Zulassungsvoraussetzungen genannten Bedingungen, können Sie sich im Zeitraum vom 1. März bis 1. Mai für das DFM-Masterprogramm bewerben. Ihre Bewerbungsunterlagen müssen per E-Mail an die DFM-Programmkoordinatorin Frau Nadine Zbiegly übermittelt werden.

 

4 Schritte zur erfolgreichen Bewerbung

 

1. Einreichen der Bewerbungsunterlagen

Übermitteln Sie im Zeitraum vom 1. März bis 1. Mai Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die DFM-Programmkoordinatorin Frau Nadine Zbiegly (nadine.zbiegly@wiwi.uni-augsburg.de). Die Bewerbungsunterlagen müssen zu einem PDF-Dokument zusammengefasst sein. Die im PDF-Dokument enthaltenen Unterlagen müssen in unten stehender Reihenfolge angeordnet sein.

 

2. Bestätigungsmail

Nach erfolgreicher Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten Sie innerhalb von drei Werktagen eine Bestätigungsmail.

 

3. Bewerbungsgespräch

Erfüllen Sie die formalen Kriterien, werden Ihre Bewerbungsunterlagen im schriftlichen Vorauswahlverfahren geprüft. Werden Sie im Rahmen des Vorauswahlverfahrens als potentiell geeigneter Bewerber eingestuft, so folgt eine Einladung zum Auswahlgespräch, welches voraussichtlich Ende Mai / Anfang Juni stattfinden wird.
(Informationen zum Ablauf des Bewerbungsgesprächs finden Sie unter  FAQ.)

 

4. Zulassungs- / Ablehnungsbescheid

Gegen Ende Juni erhalten Sie Ihren vorläufigen Zulassungs- oder den endgültigen Ablehnungsbescheid.

 

Diese Unterlagen benötigen wir von Ihnen

  1. Checkliste als Deckblatt der Bewerbungsunterlagen mit Angabe des gewünschten Parcours in Rennes und Cluster in Augsburg
  2. Abiturzeugnis
  3. (Wirtschaftswissenschaftliches) Bachelorzeugnis mit mindestens 60 LP aus dem Bereich BWL/VWL (falls noch nicht vorhanden - Transcript of Records mit aktueller DURCHSCHNITTSNOTE und den bereits erreichten ECTS-Punkten)
  4. Lebenslauf auf Deutsch (max. 1 Seite!)
  5. Lebenslauf auf Französisch (max. 1 Seite!)
  6. Motivationsschreiben auf Deutsch (max. 1 Seite!)
  7. Motivationsschreiben auf Französisch (max. 1 Seite!)
  8. Nachweis von fachsprachlichen Französisch- bzw. Deutschkenntnissen des Sprachniveaus B2 gemäß GER oder höher (z.B. Delf, Dalf, Bescheinigung des Sprachenzentrums der aktuellen Universität)
    Achtung: Schulzeugnisse (auch Abi-Bac) dienen nicht als Sprachnachweis! Der Sprachnachweis muss zudem explizit das Sprachniveau gemäß GER ausweisen.
  9. Ggf. Nachweis von fachsprachlichen Englischkenntnissen
  10. Ggf. Nachweis Auslandsstudium
  11. Ggf. Ausbildungszeugnis
  12. Ggf. Praktikumsbescheinigungen (bei aktuellem Arbeitsverhältnis bitte Zwischenzeugnis bzw. Arbeitsvertrag)
  13. Ggf. weitere Nachweise (keine Schülerpraktika)

Bitte legen Sie Ihren Motivationsschreiben (Punkt 6. und 7.) deutlich dar, warum Sie sich für das jeweilige Cluster in Augsburg und den jeweiligen Parcours in Rennes (Priorität 1 und 2) entschieden haben.

Beachten Sie außerdem, dass der Nachweis Ihrer fachsprachlichen Französisch- bzw. Deutschkenntnisse explizit das Sprachniveau gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) ausweisen muss (mind. Niveau B2). Schulzeugnisse, u.a. auch das Abi-Bac, gelten NICHT als Sprachnachweis. Sollten Sie nicht bereits über einen geeigneten Sprachnachweis verfügen, sollte es möglich sein, dass das Sprachenzentrum Ihrer aktuellen Universität Ihnen das Formular des DAAD zum Nachweis derartiger Kenntnisse ausstellt.

 

Zur Auswahlentscheidung

 

Die Auswahl erfolgt nach dem Bewerbungsgespräch unter Berücksichtigung der bisher erbrachten Leistungen, der Sprach- und Fachkenntnisse und dem Eindruck aus dem persönlichen Gespräch. Die Benachrichtigung über eine eventuelle Zulassung erfolgt schriftlich bis ca. Ende Juni. Gegebenenfalls wird die Zulassung unter dem Vorbehalt ausgesprochen, dass noch ausstehende Leistungen bis zum Studienantritt im Herbst tatsächlich absolviert sind.

 

Wichtig

 

Alle Angaben zu Leistungen und Qualifikationen, die im Lebenslauf gemacht werden, müssen belegt und nachgewiesen werden! Dazu gehören u.a. alle universitären bzw. Hochschulleistungen, relevante Auslandsaufenthalte (aktuelle sowie vergangene), Praktika, Ausbildung, berufliche Qualifikationen, Sprachkenntnisse (Französisch / Deutsch und Englisch). Nicht nachgewiesene Leistungen / Zusatzqualifikationen werden im schriftlichen Auswahlverfahren nicht berücksichtigt.

 

Suche