Beim DFM-Bachelorprogramm handelt es sich um eine Studienrichtung, die im Rahmen des BWL-, VWL- oder GBM-Bachelorstudiums gewählt werden kann.
 

Die ersten vier Semester werden im Rahmen des BWL, VWL oder GBM Studiums an der Universität Augsburg absolviert. Die gesonderte Bewerbung für den DFM-Doppelbachelor erfolgt nach dem 3. Semester. Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

 

Im Falle einer Zulassung verbringen die Studierenden das letzte Studienjahr (L3; 3. Jahr der Licence) an der Université de Rennes 1.

Übersicht Studienablauf

 

© Universität Augsburg

 

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erlangen Sie sowohl den deutschen Bachelor of Science in BWL, VWL oder GBM  der Universität Augsburg sowie die französische Licence Economie et Gestion der Universität Rennes 1. Zudem wird ein Zertifikat der Deutsch-Französischen Hochschule verliehen.

Studienjahr in Rennes

Die im Cursus Economie-Gestion vermittelten Inhalte variieren in Abhängigkeit des gewählten L3 Parcours (Banque - Finance; Economie & Management des Entreprises), auf welche im Folgenden noch näher eingegangen wird. Zusätzlich zu den allgemeinen wirtschaftswissenschaftlichen Vorlesungen werden parcoursspezifische Inhalte vermittelt.

 

In den Modulplan in Rennes ist ein mindestens zweimonatiges Wirtschafts-praktikum integriert, in dessen Rahmen Sie Ihre Bachelorarbeit anfertigen.

 

Die zwei Spezialisierungen (Parcours) in Rennes:

 

Banque - Finance

In dieser Spezialisierung stehen die Bereiche Bankwesen und Finanzen im Vordergrund. Thematische Schwerpunkte sind unter anderem Rechnungswesen, Wirtschaftsprivatrecht sowie Finanzmathematik. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Economie et Management des Entreprises

In dieser Spezialisierung steht das Unternehmen an sich, seine komplexen Beziehungen zur Umwelt / zu den Stakeholdern sowie die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Vordergrund. Thematische Schwerpunkte sind unter anderem Unternehmensstrategien, Unternehmensführung sowie Marketing. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Suche