Programmausrichtung PROMOS 2020

Die Universität Augsburg vergibt im Rahmen des DAAD-Programms PROMOS aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Stipendien für Auslandsaufenthalte.
 

Die Universität fördert durch PROMOS 2020 ausschließlich Studienaufenthalte, die im Rahmen einer Kooperation des WeltWeit-Austauschprogramms der Universität Augsburg stattfinden.

Dadurch möchte die Universität Augsburg den Studierendenaustausch mit den außereuropäischen WeltWeit-Kooperationsuniversitäten gemäß der Internationalisierungsstrategie festigen und intensivieren.

 

 

Bewerberkreis

Folgende Bewerbungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

 

  • Im Rahmen von PROMOS an der Universität Augsburg können nur Studierende gefördert werden, die über das WeltWeit-Austauschprogramm für ein Semester an WeltWeit-Kooperationsuniversitäten studieren. Ganzjährige WeltWeit-Auslandsstudienaufenthalte können nicht gefördert werden.
     
  • Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der Universität Augsburg, die:

a) die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder

b) Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter  www.das-neue-bafoeg.de) oder
c) nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie in einem Studiengang an der Universität Augsburg eingeschrieben sind mit dem Ziel, einen Abschluss zu erwerben..

 

  • Für nicht deutsche Staatsangehörige sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen. Als Heimatland gilt das Land, in welchem sich der Studierende seit mindestens fünf Jahren überwiegend aufhält.
  • Bewerben kann sich nur, wer noch kein PROMOS-Stipendium von 6 Monaten innerhalb des gleichen Bildungsabschnitts (der jeweils mit den Abschlüssen Bachelor, Master, Staatsexamen etc. endet) erhalten hat. Wenn Sie Fragen zur wiederholten Förderung durch PROMOS oder zu alternativen Fördermöglichkeiten haben, wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt.

 

 

Förderumfang

Die Universität Augsburg zahlt im Rahmen von PROMOS Stipendienraten für den Aufenthalt und die Mobilität. Studiengebühren, Kursgebühren oder sonstige Kosten werden grundsätzlich nicht übernommen bzw. gezahlt.

 

  • Teilstipendium Aufenthalt

    Ausgewählte Stipendiat*innen erhalten eine monatliche Teilstipendienrate, deren Höhe abhängig vom jeweiligen Zielland ist. Für die meisten Länder beträgt die Teilstipendienrate 300 EUR pro Monat. Die genauen Raten für alle Länder können der DAAD-Tabelle  entnommen werden.
     

    Stipendiat*innen erhalten für 1-10 Tage pro angefangenen Monat keine Teilstipendienrate, zwischen 11 und 20 Tagen erhalten sie eine halbe Monatsrate, zwischen 21 und 30 Tagen eine volle Monatsrate.

    Dauert der geförderte Aufenthalt z.B. 3 Monate und 19 Tage erhalten Sie 3,5 Monatsraten.
     

  • Teilstipendium Mobilität

    Die einmaligen Pauschalen richten sich nach dem Zielland und können der DAAD-Tabelle entnommen werden.

 

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung für PROMOS 2020 wird über Mobility-Online im Rahmen der WeltWeit-Bewerbung abgewickelt.

 

Alle Informationen zu den Bewerbungsunterlagen sind auf den WeltWeit-Seiten zu finden.

 

 

Bewerbungsfristen

20.09.2019 (für ausgewählte WeltWeit-Teilnehmer*innen des SoSe 2020)

15.11.2019 (für WeltWeit-Bewerbungen für das WS 2020/21 oder SoSe 2021)

 

 

Wichtige Hinweise:

 

  • Im Rahmen von PROMOS 2020 können ausschließlich Auslandsaufenthalte gefördert werden, die im Kalenderjahr 2020 (01.01.20-31.12.20) stattfinden. Maßnahmen, die noch 2020 beginnen, können ausnahmsweise bis einschließlich 28. Februar 2021 gefördert werden.
  • Wer sich bis zum 15.11.19 für ein WeltWeit-Auslandssemester im SoSe 2021 bewirbt, kann sich mit der WeltWeit-Bewerbung auch für PROMOS bewerben, doch ist die entsprechende Förderung nur aus Mitteln von PROMOS 2021 möglich. Es kann daher nur eine vorbehaltliche Förderzusage ausgesprochen werden.
  • Unvollständige und verspätete Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

     

Auswahlkriterien

PROMOS-Stipendien werden im Rahmen eines qualitativen Auswahlverfahrens auf der Grundlage von sachlichen Kriterien vergeben.

 

Folgende Kriterien werden berücksichtigt:

 

  • Erbrachte Studienleistungen
  • Sinn und Zweck des geplanten Aufenthalts für den weiteren Studienverlauf
  • Einschlägige Sprachkenntnisse (Unterrichtssprache und falls abweichend Landessprache)
  • Außerfachliche und sonstige Kriterien (z.B. Engagement, Auslandserfahrung, relevante Praxiserfahrung)
  • Formale Standards der Bewerbungsunterlagen

 

Bitte beachten Sie, dass leistungsbezogene Kriterien einen wesentlichen Ausschlag für eine Förderung geben.

 

 

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Alle Bewerber*innen erhalten nach der formalen Prüfung der hochgeladenen Bewerbungsunterlagen eine Eingangsbestätigung per E-Mail, wenn die Unterlagen vollständig sind. Im Falle von fehlerhaften oder unvollständigen Unterlagen werden die Bewerber*innen darauf hingewiesen und gebeten, die Unterlagen bis zur Frist nachzureichen. Falls diese Unterlagen nicht fristgerecht eingereicht werden oder die Bewerbung nich den auf dieser Seite dargestellten Voraussetzungen entspricht, wird sie disqualifiziert. Nach Ablauf der Frist ist das Nachreichen von Unterlagen nur in sehr begründeten Einzelfällen und nach Rücksprache mit dem AAA möglich.

 

Über die eingereichten Bewerbungen wird von einer Auswahlkommission unter Vorsitz des zuständigen Vizepräsidenten nach Aktenlage entschieden. Die Auswahlkommission behält sich vor, in einzelnen Fällen Bewerber*innen zum Auswahlgespräch einzuladen, wenn die Aktenlage nicht eindeutig ist.

 

Die Bewerber*innen werden bis spätestens zu folgenden Terminen per E-Mail über das Ergebnis des Auswahlverfahrens informiert:

 

1. Bewerbungsrunde bis 20.09.19: bis spätestens 15.10.2019
2. Bewerbungsrunde bis 15.11.19: bis spätestens 31.01.2020

 

Wenn Bewerber*innen grundsätzlich als förderwürdig eingestuft werden, aber nicht ausreichend Mittel zur Förderung zur Verfügung stehen, können diese auf die Warteliste gesetzt werden. Im Falle einer Nachbewilligung zusätzlicher Mittel durch den DAAD oder bei Absagen unter den ausgewählten Stipendiat*innen, können Bewerber*innen von der Warteliste nachrücken. Sollte dies eintreten, werden die betroffenen Bewerber*innen unverzüglich per E-Mail kontaktiert.

 

Im Falle einer Zusage werden die Bewerber*innen per E-Mail auch darüber informiert, welche Schritte notwendig sind, um das Stipendium anzunehmen.

 

 

Kombinationsmöglichkeiten von PROMOS mit anderen Stipendien

  • DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.
  • Das Deutschlandstipendium und die PROMOS-Förderungen können uneingeschränkt gleichzeitig bezogen werden.
  • Doppelförderungen aus deutschen öffentlichen Mitteln sind nicht zuwendungsfähig. Werden durch deutsche öffentliche Mittel Auslandsaufenthalte gefördert, ist maßgeblich, welcher Zweck verfolgt wird. Das bedeutet, dass eine Förderung mittels PROMOS nicht möglich ist, wenn bereits mit deutschen öffentlichen Mitteln derselbe Zweck verfolgt wird.
  • Stipendien aus privaten Mitteln können uneingeschränkt neben PROMOS-Stipendien bezogen werden.
  • PROMOS-Stipendiat*innen sind dazu verpflichtet, die PROMOS-Förderung bei ihren anderen Stipendiengebern und der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG anzuzeigen, wenn sie BAföG erhalten.

 

 

Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes

Liegt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das betreffende Land oder die Region vor, so darf die Universität Augsburg keine Stipendienvereinbarung/Stipendienzusage schließen/ausstellen. Wird nach Beginn des Aufenthalts vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung ausgesprochen, werden die Stipendiat*innen zur Ausreise aufgefordert werden. Die Stipendiat*innen werden darauf hingewiesen, dass sie sich, insbesondere bei Reisen in Regionen mit kritischer Sicherheitslage, auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Elektronische Registrierung: " Elefand") registrieren sollten.

Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: Hinweise zur allgemeinen Sicherheitsvorsorge für Reisen ins Ausland und Aufenthalte im Ausland.

 

 

Noch Fragen?

Bei Fragen zu PROMOS können Sie sich jederzeit an das Akademische Auslandsamt wenden: 

 

Anne Hanik M.A.
Koordination PROMOS
Akademisches Auslandsamt
  • Raum 237 (Gebäude M2)
© Universität Augsburg

Suche