Studieninhalt

Der Masterstudiengang Umweltethik vereint naturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Perspektiven und strebt die Beurteilung ökologischer Probleme aus einer normativen Sichtweise an. Da Umweltethik erst konkret werden kann, wenn sie sich auch zu den Sachfragen kundig macht, ist der Masterstudiengang interdisziplinär angelegt. Die Studierenden werden multidisziplinär mit den Dimensionen ökologischen Handelns und ökologischer Problemfelder vertraut gemacht sowie zur ethischen Integration fachwissenschaftlicher Zugänge befähigt. Dieses Profil macht den Studiengang in dieser Form einzigartig in der deutschen Studienlandschaft.

 

 

Berufsperspektiven:

  • Beratende und mediale Tätigkeit in Umweltverbände sowie in Unternehmen und im Verlagswesen
  • Umweltbildung
  • Umweltverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Besonderheiten

Interdisziplinarität, Einzigartig in Deutschland

Fakten zum Studiengang
Name: Umweltethik
Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß § 4 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung.
Bewerbungsschluss Sommersemester: 01. März
Bewerbungsschluss Wintersemester: 01. September

Bewerbungsunterlagen

Folgende Unterlagen werden zur Bewerbung benötigt:

 

  1. Kopie eines ausgefüllten und unterschriebenen Online-Bewerbungsformulars der Studentenkanzlei
     
  2. Motivationsschreiben
     
  3. Lebenslauf
     
  4. Kopie Ihres Studienabschlusszeugnisses und Ihrer Examensurkunde oder Ihres ausländischen Studienabschlusses - in englischer oder deutscher Übersetzung
    - In- oder ausländischer berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Gesamtnote von mind. 2,5
    - Eine Verbesserung des Notenschnittes um jeweils 0,2 durch einschlägige Praktika, Vorträge und sonstiges Engagement ist zweimal möglich
     
  5. Transcript of Records
    Ein Transcript of Records ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Für den Fall, dass das Zeugnis gemäß Nr. 4 noch nicht vorgelegt werden kann, ist neben dem Transcript of Records eine Bescheinigung der vorläufigen Durchschnittsnote vorzulegen.

    Studierende der Universität Augsburg können die Bescheinigung der vorläufigen Durchschnittsnote per Email beim Studierendeninformationsbüro anfordern (ssc@zv.uni-augsburg.de). Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 4 Werktage. Aufgrund der derzeitigen Situation werden die Durchschnittsnotenbescheinigungen nur postalisch an die im VIBS-Portal hinterlegte Adresse versendet, bitte planen Sie deshalb unbedingt die Zeit für den Postversand bei der Beantragung mit ein!

 

 

 

Folgende Unterlagen werden zur Bewerbung benötigt:

 

  1. Kopie eines ausgefüllten und unterschriebenen Online-Bewerbungsformulars der Studentenkanzlei
  2. Motivationsschreiben
  3. Lebenslauf
  4. bei ausländischen AbsolventInnen: Nachweis einer erfolgreich abgelegten Sprachprüfung in Deutsch (Niveau C1)
  5. Kopie Ihres Studienabschlusszeugnisses und Ihrer Examensurkunde oder Ihres ausländischen Studienabschlusses - in englischer oder deutscher Übersetzung
    - In- oder ausländischer berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Gesamtnote von mind. 2,5
    - Eine Verbesserung des Notenschnittes um jeweils 0,2 durch einschlägige Praktika, Vorträge und sonstiges Engagement ist zweimal möglich
  6. Transcript of records
    Ein Transcript of Records ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Für den Fall, dass das Zeugnis gemäß Nr. 5 noch nicht vorgelegt werden kann, ist neben dem Transcript of Records eine Bescheinigung der vorläufigen Durchschnittsnote vorzulegen.

 

Bewerbungsadresse

Dekanat Katholisch-Theologische Fakultät

z.H. Herr Julian Dankel

Universität Augsburg

Universitätsstr. 10

86159 Augsburg

 

oder per E-Mail an julian.dankel@kthf.uni-augsburg.de

 

 

Zur Online-Bewerbung

 

 

 

 

 

Kontakt Fachstudienberatung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Moraltheologie

Suche