Master Umweltethik

Aktuelles

Bitte nehmen Sie die Meldungen regelmäßig zur Kenntnis. Wichtige studienrelevante Informationen werden hier weitergegeben.

18. April 2024

Talk zur Stellungnahme "Klimagerechtigkeit" des Deutschen Ethikrates am 7. Mai

Das Zentrum für Klimaresilienz lädt alle Interessierten am 07. Mai, 12 bis 13 Uhr, zu einem Talk mit Prof. Kerstin Schlögl-Flierl über Klimagerechtigkeit ein. Anlass ist die jüngst veröffentliche Stellungnahme des Deutschen Ethikrats zu diesem Thema.
Weiterlesen
16. April 2024

Einführungen in die Bibliotheksbenutzung für alle Interessierten

Ab morgen (17.04.) finden wieder Einführungsveranstaltungen zur Biliotheksnutzung, organisiert von der UB Augsburg, statt.

Anmeldung und weitere Informationen: https://www.uni-augsburg.de/de/organisation/bibliothek/kurse-beratung/bibliotheksbenutzung-alle/

 

Weiterlesen
11. April 2024

Afrikas Kampf um seine Kunst - Bénédicte Savoy in Augsburg

Die Internationale Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum bietet Studierenden und Lehrenden der Universität Augsburg sowie Interessierten aus der Stadt die Gelegenheit, international ausgewiesene Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst in Augsburg zu erleben. Für das Sommersemester 2024 ist es gelungen, die aktuell einflussreichste europäische Kunsthistorikerin, Bénédicte Savoy, für einige Veranstaltungen an die Universität Augsburg zu holen.

Bénédicte Savoy arbeitet breit zur kolonialen Geschichte und ist Expertin für „Translokationen“ von Kunstwerken (einschließlich Kunstraub und Beutekunst). 2018 erarbeitete sie gemeinsam mit Felwine Sarr einen Bericht über die Restitution afrikanischer Kulturgüter für den französischen Staatspräsidenten. Ihre Vorträge in Augsburg sind dem Thema „Afrikas Kampf um seine Kunst“ gewidmet.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei; um Anmeldung (hier) wird gebeten.

Weiterlesen
9. April 2024

Praktika im Ausland: Infoabend für Umweltethik-Studierende

Am Dienstag, 30.04. 2024, findet von 16:30 Uhr bis vsl. 18:00 Uhr in Raum D 2110 eine Infoveranstaltung zu Praktika im Ausland für Umweltethik-Studierende statt. Frau Katrin Alt-Rudin vom akademischen Auslandsamt wird über finanzielle Förderungen wie ERASMUS+ u.Ä. berichten. Die Studiengangskoordinatorin Laura Bondl wird außerdem auf Kooperationspartner des Studiengangs im europäischen Ausland aufmerksam machen und Details zum Bewerbungsprozess für diese Praktikumsplätze erläutern.

Bitte melden Sie sich in DigiCampus zur Veranstaltung "Auslandspraktikum im Master Umweltethik" an.

Link zur Veranstaltung: https://digicampus.uni-augsburg.de/dispatch.php/course/details?sem_id=f937f123351a05a1da307b2d3c3590c4&again=yes

Weiterlesen
8. April 2024

Blockseminar "Digitalization and Sustainability": Plätze frei!

Im Blockseminar "Digitalization and Sustainability" (10.-13. September) von Frau Prof. Angela Oels (Lehrstuhlinhaberin Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Klimapolitik) sind noch Plätze frei! Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird untersucht, wie (und unter welchen Bedingungen) Digitalisierung sozial-ökologische Transformationen fördern kann. Das Seminar ist englischsprachig - nach Absprache können jedoch Studienleistungen auch in deutscher Sprache erbracht werden. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Oels. Die Anmeldung erfolgt über DigiCampus bzw. (nach Fristablauf) evtl. per E-Mail.

Weiterlesen
5. April 2024

Lehrveranstaltungsbelegung: Modulzuordnungen überprüfen

Liebe Umweltethik-Studierende,

am 08.04.24 werden die Modulhandbücher für das Sommersemester 2024 erstellt. Die Modulhandbücher gelten (anders als DigiCampus) als rechtlich verbindliche Grundlage für die Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Modulen.

Bitte überprüfen Sie, ob die Lehrveranstaltungen, die Sie sich für einzelne Module ausgesucht haben, auch tatsächlich diesen Modulen zugeordnet sind. Es hat in den letzten Tagen noch Änderungen gegeben.

In DigiCampus können Sie einzelne Module und die zugeordneten Lehrveranstaltungen folgendermaßen aufrufen:

Suche --> Veranstaltungsverzeichnis --> Modulverzeichnis. Im Suchfeld können Sie dann die Signatur eingeben (also bspw. KTH-5800 für M5). Es erscheinen dann alle diesem Modul zugeordneten Lehrveranstaltungen, d.h. Lehrveranstaltungen, die Sie in diesem Modul einbringen können.

Weiterlesen

Wichtige Informationen auf einen Blick

Fakten zum Studiengang
Name: Umweltethik
Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)
Studienform: Vollzeit
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsmodus: Zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß § 4 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung. Einführungsveranstaltungen finden kurz vor Beginn der Vorlesungszeit statt: www.uni-augsburg.de…. Vorlesungsbeginn: https://www.uni-aug…
Bewerbungsschluss Sommersemester: 01. März
Bewerbungsschluss Wintersemester: 01. September

Bewerbung und Studienbeginn

Sie haben Interesse am Master Umweltethik? Bei Fragen rund um den Studiengang können Sie sich gerne an die Fachstudienberatung (Tim Zeelen) wenden.

 

Bewerbung

Bewerben Sie sich direkt bei der Studierendenkanzlei der Universität Augsburg.

 

Folgende Unterlagen werden zur Bewerbung benötigt:

  • Kopie eines ausgefüllten und unterschriebenen Online-Bewerbungsformulars der Studentenkanzlei
  • Motivationsschreiben (ca. eine Seite)
  • Lebenslauf (max. zwei Seiten)
  • Kopie Ihres Studienabschlusszeugnisses und Ihrer Examensurkunde oder Ihres ausländischen Studienabschlusses - in englischer oder deutscher Übersetzung
  • Transcript of Records
  • bei ausländischen AbsolventInnen: Nachweis einer erfolgreich abgelegten Sprachprüfung in Deutsch (Niveau C1)

Senden Sie diese Unterlagen bitte ausschließlich per E-Mail (in einer PDF-Datei zusammengefasst) an Laura Bondl (laura.bondl@uni-a.de).

 

Bitte beachten Sie bzgl. der Bewerbung Folgendes:

  • Bitte vergessen Sie nicht, auf Seite 2 des Antrags auf Zulassung anzukreuzen, welche Unterlagen Sie einreichen!
  • Ein gesondertes Anschreiben ist nicht nötig, dieses erfolgt nur mit der E-Mail, mit der die digitale Bewerbungsmappe geschickt wird.
  • Reihenfolge der Dokumente in der digitalen Bewerbungsmappe:
    1. Antrag auf Zulassung (Seite 1 und 2)
    2. Motivationsschreiben
    3. Lebenslauf
    4. Bachelorzeugnis
    5. Bachelorurkunde (bzw. falls Bachelorzeugnis und Bachelorurkunde noch nicht vorliegen: eine offizielle Bescheinigung der Universität/Hochschule über die bislang erzielte Durchschnittsnote)
    6. Transcript of Records
    7. nur bei ausländischen AbsolventInnen: Nachweis einer erfolgreich abgelegten Sprachprüfung in Deutsch (Niveau C1)
    8. Sonstiges - nur falls nötig: evtl. Antrag zur Notenverbesserung und dafür notwendige Praktikums-/Arbeitsnachweise, evtl. Nachweise für angemeldete Prüfungen, deren Ergebnisse noch ausstehen, evtl. Nachweise für die Abgabe der Bachelorarbeit, deren Note im Transcript of Records noch nicht auftaucht, etc. Solche Dinge bitte direkt inkludieren, um unnötige Nachfragen zu vermeiden.
  • Die Datei bitte folgendermaßen benennen: Bewerbung_UmEth_Nachname, Vorname(n)_Bewerbernummer.pdf
  • Wir benötigen für die Bewerbung keine Nachweise über abgebrochene Studiengänge, sondern nur Nachweise über den bestandenen Bachelor-Abschluss.

 

 

Bewerbungsfristen

 

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet am 1. September d. Jahres.

Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester endet am 1. März d. Jahres.

 

Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen möglichst frühzeitig einzureichen.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • In- oder ausländischer berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Gesamtnote von mind. 2,5
  • Eine Verbesserung des Notenschnittes um jeweils 0,2 durch einschlägige Praktika, Vorträge und sonstiges Engagement ist zweimal möglich. Zur Beantragung können Sie dieses Formular nutzen.

bei ausländischen AbsolventInnen:

  • Nachweis der erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau C1). Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Genauere Informationen entnehmen Sie § 4 der Prüfungsordnung des Master Umweltethik.

Studienaufbau

Studienaufbau

 

Im Einzelnen vereint der interdisziplinäre Masterstudiengang Umweltethik

  • 3 Pflichtmodule,
  • 4 Wahlpflichtmodule, aus denen 2 gewählt werden müssen und die der individuellen Spezialisierung dienen,
  • 1 freies Modul, dessen Inhalte und Lehrveranstaltungen frei aus dem Lehrangebot der beteiligten Disziplinen zusammengestellt werden können, und
  • 1 Abschlussmodul, in dem die Masterarbeit geschrieben werden muss:

Insgesamt sind 120 Leistungspunkte (ECTS) zu erbringen.

© Universität Augsburg
 

Folgende Themenbereiche werden mit den einzelnen Modulen abgedeckt:

  • Modul M1: Ethik, Umweltethik, Materiale Ethik (Umweltethik; Grundlagen und Einführung in die Ethik; Umweltethische Einzelfragen und Problemstellungen)
  • Modul M2: Mensch, Natur, Kultur (Philosophie, Naturphilosophie, Anthropologie, Erkenntnistheorie, Philosophiegeschichte; Kultur- und Literaturwissenschaften; Umweltgeschichte; Ressourcenstrategie)
  • Modul M3: Umwelt, Recht, Ökonomie (Umweltrecht; Umweltökonomie)
  • Wahlpflicht-Modul M4: Mensch, Raum, Umwelt (Geographie)
  • Wahlpflicht-Modul M5: Ressourcenkonflikte und globale Gerechtigkeit (Politikwissenschaften, Grundfragen Umwelt- und Klimapolitik, internat. Politik; Konfliktforschung; Gerechtigkeit, Umweltgerechtigkeit, Globale Gerechtigkeit, politische Ethik; Umweltsoziologie, sozialwiss. Zusammenhänge zum Verhältnis Mensch, Gesellschaft und Umwelt; Umweltmedizin)
  • Wahlpflicht-Modul M6: Schöpfung und Weltende, Spiritualität  (Theologie; Spezielle theologische Ethik; Religion und Umwelt)
  • Wahlpflicht-Modul M7: Umwelterziehung, Umweltbildung (Grundlagen Erziehung und Bildung; Bildung für Nachhaltige Entwicklung; Handlungsfelder der Umwelterziehung und -bildung)
  • Modul M8: Freies Modul
  • Modul M9: Masterarbeit

Alle Ansprechpartner:innen auf einen Blick

Studiengangsleitung

 

Prüfungsausschussvorsitz

Lehrstuhlinhaberin
Moraltheologie
Professor
Christliche Sozialethik

 

Studienberatung

 

 

Studiengangskoordination

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Moraltheologie
Laura Bondl M.A.
Studienbüro Fachkoordinatorin Umweltethik
Katholisch-Theologische Fakultät

Suche