Zusatzqualifikation Interreligiöse Mediation (ZIM)

Studieninhalt

Der Zusatzstudiengang erschließt:

• Grundlagen interreligiöser Bildung unter friedenspädagogischer Perspektive. Die Prävention religiös bedingter Diskriminierungserfahrungen steht hierbei im Fokus.

• Für die Schule relevantes Grundwissen über die monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam im Kontext weiterer Weltreligionen und Weltanschauungen sowie philosophischer Traditionen.

• Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen der Kindheits- oder Jugendforschung, des interreligiösen Umgangs mit den konstitutiven Schriften, der Theologie des Interreligiösen Dialogs, ethischen oder juristischen Aspekte interreligiöser Begegnungen und Projekte.

 

 

Berufsperspektiven:

  • Schulen
  • Pädagogische Beratung
  • Außerschulische Bildungsangebote
  • Erwachsenenbildung

Besonderheiten

Das Zertifikat richtet sich als Ergänzungsstudium an Studierende der Pädagogik und Geisteswissenschaften, vor allem an Studierende des Lehramts, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und Lehrkräfte aller Fächerkombinationen und Schularten. Die Lehrveranstaltungen des Ergänzungsstudiums ZIM zeichnen sich durch interdisziplinäre Vielfalt aus. Im Aufbaumodul bieten Dozierende der jüdischen und islamischen Theologie/ Religionspädagogik authentische Einblicke in die Perspektiven ihrer Religionen. Weitere Veranstaltungen werden u.a. von Expertinnen und Experten der Bereiche Jura, Pädagogik, Biblische Theologie, Systematische Theologie, Moraltheologie, Religionspädagogik und Didaktik, Mediation und Konfliktbearbeitung angeboten. Um die Vielfältigkeit innerhalb der Religionen widerzuspiegeln, werden regelmäßig Gastvorträge aus verschiedenen Richtungen/ Konfessionen der Weltreligionen angeboten.

Fakten zum Studiengang
Name: Zusatzqualifikation Interreligiöse Mediation (ZIM)
Studienabschluss: Zertifikat
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 2 Semester
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß § 3 der Ordnung für die Zusatzqualifikation (vgl. Link unten "Prüfungsordnung"). Einführungsveranstaltungen finden kurz vor Beginn der Vorlesungszeit statt: www.uni-augsburg.de…. Vorlesungsbeginn: www.stmwk.bayern.de….
Bewerbungsschluss Sommersemester: 15. März
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15. September

Kontakt Fachstudienberatung

Lehrstuhlinhaber
Didaktik des katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik
Prof. Dr. Elisabeth Naurath
Ordinaria für Religionspädagogik
Religionspädagogik & Didaktik des Religionsunterrichts

Suche