Im Moment findet vom 13.08.2021 bis zum 01.10.2021 eine Evaluation von BibA:ctive statt. Bitte nehmt euch 5 Minuten Zeit und füllt den Fragebogen aus. Zu gewinnen gibt es drei Hochschulsport-Gutscheine im Wert von jeweils 20€: https://www.soscisurvey.de/BibActiveUniAugsburg/ 

 

 

Siegfried:

 

Setze dich aufrecht auf die vordere Kante deines Stuhls. Winkel deine Arme seitlich neben deinem Körper an. Die Handflächen zeigen dabei nach oben (Ausgangsposition: siehe Bild). Atme ruhig. Ziehe die Schulterblätter zusammen, als ob du einen Bleistift dazwischen einklemmen möchtest. Mach dabei ein Doppelkinn. Halte diese Position nun drei Atemzüge lang. Löse anschließend langsam die Spannung und locker kurz deine Schultern und Arme.

 

Wiederhole diese Übung drei- bis fünfmal.

 

 

Ausgangsposition © Universität Augsburg
© Universität Augsburg
Ausgangsposition © Universität Augsburg
© Universität Augsburg

King Kong:

Setze dich aufrecht auf die vordere Kante deines Stuhls. Winkel die Arme vor der Brust an. Die Hände sind dabei leicht versetzt übereinander. Schließe deine Augen (Ausgangsposition: siehe Bild). Während du nun ruhig atmest balle deine Hände zu Fäusten. Spanne dafür die ganze Armmuskulatur kräftig an bis die Muskeln (Fäuste, Unter- und Oberarme) zu zittern begingen. Wenn du die Spannung nicht mehr halten kannst, lasse die Arme neben deinem Körper baumeln. Dazu kannst du die Augen wieder öffnen. 
 

Wiederhole diese Übung drei- bis fünfmal.

 

 

Mobilisation des unteren Rückens:

Setze dich aufrecht auf deinen Stuhl und platziere deine Hände an deine Hüftknochen.
Schiebe nun dein Becken nach vorne, indem du ein Hohlkreuz machst und dich aufrichtest. 
Schiebe daraufhin dein Becken nach hinten, indem du deinen Bauchnabel einziehst. 

 

Wiederhole diese Abfolge 10-15 mal.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Universität Augsburg
© Universität Augsburg
Ausgangsposition © Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Schiebetür:

 

Setze dich aufrecht auf die vordere Kante deines Stuhls. Stelle dir vor, dass du eine schwere Schiebetür öffnen willst. Greife dafür mit deinen Händen in den Türspalt, sodass deine Daumen nach unten zeigen. Deine Ellenbogen sind dabei auf gleicher Höhe (Ausgangsposition: siehe Bild). Spannen nun langsam deine Muskulatur zwischen den Schulterblättern an. Stelle dir dabei vor, wie du die schwere Türe öffnest. Nachdem du die Spannung einige Sekunden gehalten hast, schließe die Türe langsam und lockere dich. 

 

Nach einer ausreichenden Pause (30 Sekunden) wiederhole die Übung drei- bis fünfmal.

https://www.adh.de
© Universität Augsburg
© Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Suche