„Halle 116“ – Besichtigung einer erinnerungskulturellen Baustelle

  • Veranstaltungsdetails
  • 07.12.2021, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr 
  • Ort: Universität Augsburg, digital, Live@Home, Digital
  • Veranstalter: Jakob-Fugger-Zentrum
  • Themenbereiche: Studium, Campusleben und Freizeit, Wissenschaftliche Weiterbildung, Medien und Kommunikation, Politik und Gesellschaft, Sprache, Literatur und Geschichte, Philosophie und Theologie, Geschichte
  • Veranstaltungsreihe: Stadtgeschichte(n) Live@Home: Die Gegenwart der Vergangenheit in Augsburg
  • Vortrag
  • Vortragende: Günther Kronenbitter

Die Stadtgeschichte(n)-Reihe ist ein Forum, in dem spannende Ergebnisse aus der Forschung einem interessierten Publikum vorgestellt werden und ein Dialog mit Augsburger Bürger*innen ermöglicht wird. In diesem Jahr steht die Reihe unter dem Thema „Gegenwart der Vergangenheit in Augsburg“. Dieses Jahr noch einmal Live@Home.


Die „Halle 116“ am Westrand des Sheridanparks ist ein bauliches Zeugnis der Politik der Kriegsvorbereitung NS-Deutschlands, des KZ-Außenlagersystems und der Ausbeutung von Zwangsarbeit in der deutschen Kriegswirtschaft, aber auch der jahrzehntelangen US-amerikanischen Militärpräsenz in Augsburg. Wie dieser Ort erinnerungskulturell gestaltet und genutzt werden soll, war lange Gegenstand lebhafter Debatten. Abgeschlossen ist dieser Klärungsprozess noch nicht ganz, vor allem aber ist unklar, in welchem Umfang die Stadt für den Erinnerungsort langfristig Verantwortung übernimmt. Zeit für eine Zwischenbilanz.

Weitere Veranstaltungen: Jakob-Fugger-Zentrum


Suche