Pressemitteilung 32/22 - 26.04.2022

Neu berufen an der Universität Augsburg

Elf Professorinnen und Professoren traten im März und April ihren Dienst an

Wir stellen vor: Fünf Professorinnen und sechs Professoren wurden in den Monaten März und April 2022 neu an die Universität Augsburg berufen. Sie arbeiten an der Medizinischen, der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, an der Fakultät für Angewandte Informatik, der Katholisch-Theologischen und der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät.

Prof. Dr. Janina Bahnemann - Biologie mit der Ausrichtung auf chipbasierte sensorische und analytische Methoden

Am Institut für Physik der Universität Augsburg forscht Prof. Dr. Janina Bahnemann seit dem 1. April an Zellkultur- und Mikrosystemtechnik sowie der Entwicklung von „Lab-on-a-Chip-basierten“ Biosensoren. Mit modernen, hochauflösenden 3D-Druckern entwickelt ihre Arbeitsgruppe mikrofluidische Systeme, die in der Zellkulturtechnik eingesetzt werden. Darüber hinaus beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit der Entwicklung neuer analytischer Methoden für die Online-Überwachung biologischer Prozesse und für den Einsatz im Bereich der Point-of-Care Diagnostik.
 

© Selv Portrait

Janina Bahnemann war im letzten Jahr Vertretungsprofessorin an der Universität Bielefeld und seit 2017 Nachwuchsgruppenleiterin für den Bereich Zellkultur- und Mikrosystemtechnik am Institut für Technische Chemie der Leibniz Universität Hannover. Sie studierte Life Science - Cells and Molecules an der Leibniz Universität Hannover und promovierte an der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Als Post-Doktorandin forschte sie am renommierten California Institute of Technology (USA). 2017 wurde Janina Bahnemann mit der Emmy Noether-Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet.
 

Prof. Dr. med. Ludwig Christian Hinske - Datenmanagement und Clinical Decision Support

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Medizinische Informatik hat die Universität Augsburg am 1. April Prof. Dr. Ludwig Christian Hinske an ihre Medizinische Fakultät berufen. Forschungsfelder seines Lehrstuhls sollen das Management großer und vielfältiger Datenmengen aus der klinischen Versorgung sein sowie die Entwicklung von Entscheidungshilfen im klinischen Alltag mithilfe von digitalen Mitteln. Hinske wird gleichzeitig Leiter der Stabsstelle Klinische Entscheidungshilfen am Universitätsklinikum Augsburg. Bei der Behandlung von Krankheiten müssen Entscheidungen über die Wahl von Therapien und Medikamenten getroffen werden. Nicht immer liegen Richtlinien oder ausreichenden Studien dazu vor. Hier kann die Medizinische Informatik Abhilfe schaffen.
 

© Universität Augsburg

Hinske ist Facharzt für Anästhesiologie, er war bislang Professor für Medizinische Informatik an der Ludwigs-Maximilians-Universität München, LMU, wo er auch promovierte und habilitierte. Hinske war außerdem Oberarzt am Universitätsklinikum Großhadern. Er studierte Humanmedizin an der LMU und Biomedizinische Informatik am Massachusetts Institute of Technology in Boston (USA).
 

Prof. Dr. Martin Kronbichler - High-Performance Scientific Computing

Martin Kronbichler forscht und lehrt seit dem 1. April am Institut für Mathematik. Seine Forschung ist interdisziplinär: er kombiniert die Mathematik von numerischen Verfahren zur Simulation von komplizierten physikalischen Sachverhalten mit einer starken Anwendungsausrichtung sowie Elementen der Informatik, um die effiziente Ausnutzung moderner Computer zu verbessern. Er arbeitet sowohl an besonders effizienten Software-Implementierungen numerischer Verfahren als auch an Simulation von Strömungen in der Aero- und Fluiddynamik und der Biomedizin.
 

Martin Kronbichler war bislang Associate Professor an der Uppsala University (Schweden), wo er auch promovierte. Der diplomierte Technomathematiker arbeitete auch als Softwareingenieur und forschte und lehrte neun Jahre an der Technischen Universität München.
 

Prof. Dr. Anja Meissner - Physiologie

Schritt für Schritt baut die Universität Augsburg die biomedizinische Grundlagenforschung an ihrer neu gegründeten Medizinischen Fakultät weiter aus. Die Physiologin Prof. Dr. Anja Meissner verstärkt seit dem 1. März das Team der bereits berufenen Professorinnen und Professoren am Institut für Theoretische Medizin, in dem die sogenannten vorklinischen Fächer gebündelt werden. In ihren Forschungen beschäftigt sich Meissner vor allem mit der Funktionsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems. Sie erhofft sich von ihrer Forschung in diesem Bereich Ansatzpunkte für neue Behandlungsmöglichkeiten insbesondere der damit einhergehenden Organschäden.
 

Prof. Dr. Anja Meissner © Kennet Rouna

Meissner war seit 2017 assistant professor an der Universität Lund (Schweden). Sie studierte Ernährungswissenschaften in Jena und wurde 2008 in Zellbiologie und Physiologie an der Universität Rostock promoviert. Meissner hat verschiedene Preise und Auszeichnungen erhalten, darunter das Wallenberg Molecular Medicine Fellowship in Höhe von 1,2 Mio. Euro. Sie war Gastwissenschaftlerin an der University of Toronto (Kanada) und in Barcelona (Spanien) und arbeitete in den Neurologischen Abteilungen an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster und dem Universitätsklinikum Bonn.
 

Prof. Dr. Jan Muntermann - Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financial Data Analytics

Der Lehrstuhl für Financial Data Analytics ist Teil des Clusters Finance, Accounting, Controlling and Taxation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Prof. Muntermann, der zum 1. April auf den Lehrstuhl berufen wurde, wird Grundlagen zu Informationssystemen, zu datengestützten finanzwirtschaftlichen Analysen sowie zur Digitalen Finanzwirtschaft lehren. Forschend widmet er sich der Frage wie Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data Entscheidungssituationen im finanzwirtschaftlichen Kontext unterstützen und untersucht wie die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung der Finanzwirtschaft gemanagt werden können.
 

© Universität Augsburg

Prof. Dr. Jan Muntermann war bislang Professor für Electronic Finance und Digitale Märkte sowie E-Finance & Securities Trading an den Universitäten Göttingen und Frankfurt a.M. Er forschte an der London Business School und dem Microsoft Research Lab in Cambridge (Großbritannien) und bringt Erfahrung aus der Wirtschaft mit.
 

Prof. Dr. Angela Oels, Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Klimapolitik

Prof. Dr. Angela Oels ist die vierte Neuberufene im neu gegründeten Zentrum für Klimaresilienz. Sie ist eine international profilierte Klimaforscherin mit viel Erfahrung in trans- und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Sie  erforscht aus demokratietheoretischer Sicht die Frage, wie Beteiligungsverfahren von Stakeholdern in der Klimaanpassung so gestaltet werden können, dass sie gesellschaftliche Veränderung anstoßen und somit einen Beitrag zu wünschenswerten Klimazukünften leisten. Ferner untersucht Prof. Oels, welche Rolle die Digitalisierung bei der Anpassung an die Klimafolgen spielen könnte, auch im Kontext von Smart Cities. Schließlich begleitet sie bei den internationalen Klimaverhandlungen weiterhin kritisch die Debatte um sog. "Klimaflüchtlinge".
 

Foto von privat

Angela Oels promovierte an der University of East Anglia (Großbritannien) und habilitierte sich an der Universität Hamburg über die diskursive Konstruktion des Klimawandels als Sicherheitsbedrohung in der internationalen Politik. Zu ihren Stationen zählt u.a. das Klimaexzellenzcluster CliSAP an der Universität Hamburg, eine Humboldt-Gastprofessur an der Universität Lund in Schweden und eine Juniorprofessur an der Open Universität der Niederlande.
 

Prof. Dr. Jochen Ostheimer – Christliche Sozialethik

Die Christliche Sozialethik befasst sich mit den gesellschaftlichen Bedingungen eines selbstbestimmten, guten und gelingenden Lebens für Einzelne und Gruppen. In Auseinandersetzung mit dem Projekt der Moderne analysiert sie die vielfältigen Eigendynamiken, Rationalitätstypen, Regelsysteme, Wertmuster und Sinnkonzeptionen in der gesellschaftlichen Lebenswelt (wie Familie, Gemeinschaften oder Milieus) und den institutionalisierten Handlungsfeldern (wie Politik, Wirtschaft, Religion oder Bildung). Dabei treten angesichts des globalen Wandels zunehmend die raum- und zeitübergreifenden Verflechtungen sowie die Spezifika des gesellschaftlichen Umgangs mit der Natur in den Blick.
 

Dieses Fach besetzt seit dem 1. April Prof. Dr. Jochen Ostheimer. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Beziehung zwischen Mensch, Gesellschaft und Umwelt, mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit, Klimawandel, Anthropozän, gesellschaftliche Resilienz und die transformative Rolle der Kirche. Er forscht außerdem zu Theorien sozialer Gerechtigkeit, ferner zu Medizinethik mit dem Schwerpunkt Xenotransplantation sowie zu Theorien und Konzepten angewandter Ethik. Ostheimer studierte Katholische Theologie, Philosophie und Sozialpädagogik in Benediktbeuern, München und Berlin. Er forschte und lehrte insbesondere an der LMU München, der Universität Bonn und zuletzt als Professor für Ethik und Gesellschaftslehre an der Universität Graz (Österreich).
 

Prof. Dr. Kirstin Peters - Theorie verteilter und paralleler Systeme

An der Fakultät für Angewandte Informatik lehrt und forscht Prof. Dr. Kirstin Peters seit dem 1. April zur Theorie verteilter und paralleler Systeme. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich concurrency theory, sie beschäftigt sich mit der Analyse von Interaktionen in verteilten Systemen, zum Beispiel auch quantenbasierten. Dabei interessiert sie sowohl das Senden von Nachrichten zwischen verschiedenen Computern als auch der Informationsaustausch innerhalb eines Systems, das technischer oder zum Beispiel biologischer Natur sein kann. Hier beschäftigt sie sich mit der Analyse, Anpassung und Weiterentwicklung von Modellierungssprachen.
 

© Universität Augsburg

Peters studierte Informatik an der Universität Potsdam und promovierte an der Technischen Universität Berlin. Sie forschte an der Uppsala Universitet (Schweden) und an der National Information and Communication Technology Agency in Sidney (Australien). An der Technischen Universität Darmstadt hatte sie eine Juniorprofessur inne und vertrat zuvor eine Professur an der Technischen Universität Dresden.
 

Prof. Dr. Nadine Schwierz – Biologie mit der Ausrichtung auf Theoretische Bioanalytik

Die Forschung in der Gruppe von Prof. Dr. Nadine Schwierz beschäftigt sich mit der Beschreibung biologischer Systeme mit Hilfe von Computersimulationen. Ihre Arbeit zielt darauf ab, lebensnotwendige Prozesse wie die Faltung und die Funktion von Biomolekülen oder den Einfluss von Metallionen zu entschlüsseln, indem die Bewegung aller Atome mit Hilfe von Hochleistungsrechnern simuliert wird. Ein besonders spannendes Beispiel ist die Struktur und Funktionsweise von Ribonukleinsäure sowie die hochaktuelle Frage wie mRNA im Körper transportiert werden kann.
 

Prof. Dr. Nadine Schwierz © Universität Augsburg

Nadine Schwierz wurde 2016 mit einer Emmy Noether-Gruppe der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet und leitete eine Gruppe am Frankfurter Max-Planck-Institut für Biophysik. Dabei lag ihr Forschungsschwerpunkt auf der Wechselwirkung von Metallionen und Ribonukleinsäure. Sie studierte Physik an der Universität Konstanz und promovierte 2011 an der Technischen Universität München. Anschließend forschte sie als Postdoktorandin an der University of California, Berkeley (USA).
 

Prof. Dr. med. Sebastian Philipp Simon - Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin mit dem Schwerpunkt klinische Forschung

An der sich im Aufbau befindlichen medizinischen Fakultät hat Prof. Dr. Philipp Simon am 1. April mit der Professur auch die Leitung der Sektion Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Augsburg. Eine der Hauptaufgaben des Neuberufenen wird der Aufbau von Strukturen zur Durchführung von klinischen Studien im Bereich Intensivmedizin sein. Ziel eines künftigen Forschungsprojektes ist es beispielsweise, die Antibiotikatherapie von Patientinnen und Patienten in der Intensivmedizin zu automatisieren. Außerdem plant Simon, die maschinelle Beatmung von Patientinnen und Patienten verbessern.
 

© Universität Augsburg

Prof. Dr. Philipp Simon studierte Humanmedizin an der Universität Leipzig und wurde dort 2010 promoviert sowie 2021 habilitiert. Er ist Facharzt für Anästhesiologie und war in verschiedenen beruflichen Positionen an der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Leipzig tätig.
 

Prof. Dr. Sebastian Utz – Finanzwirtschaft mit Schwerpunkt Climate Finance

Ebenfalls am Zentrum für Klimaresilienz und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät befasst sich Prof. Dr. Sebastian Utz seit 1. April mit aktuellen Fragestellungen zu nachhaltigen und grünen Anlage- und Finanzierungsstrategien sowie der Quantifizierung und Messung von Risiken in Verbindung mit dem Transformationsprozess der Wirtschaft in Richtung Green Economy. Utz ist unter anderem Mitglied im CRICTANK des Vereins zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage (CRIC), der Wissenschaftsplattform Sustainable Finance und der Jury des Sustainable Finance Award der Pax Bank.
 

© Universität Augsburg

Sebastian Utz ist Alumnus der Universität Augsburg, an der er Mathematik und Betriebswirtschaftslehre studierte. Im Anschluss dort promovierte und habilitierte er an der Universität Regensburg und lehrte und forschte als Assistenzprofessor an der School of Finance der Universität St. Gallen. Zudem verbrachte er Forschungsaufenthalte an der University of Georgia in Athens (USA) sowie der Humboldt-Universität zu Berlin. Sebastian Utz hat eine Tenure-Track-Stelle inne. Diese Professuren richten sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der frühen Karrierephase und sieht nach erfolgreicher Bewährungsphase den unmittelbaren Übergang in eine Lebenszeitprofessur vor.
 

Kontakt

Professorin
Biologie mit der Ausrichtung auf chipbasierte sensorische und analytische Methoden
Prof. Dr. Ludwig Christian Hinske
Lehrstuhlinhaber
Datenmanagement und Clinical Decision Support
Prof. Dr. Martin Kronbichler
Professor
High Performance Computing
Prof. Dr. Anja Meissner
Inhaberin Professur für Physiologie
Physiologie
Ordinarius
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhlinhaberin
Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Klimapolitik
Professor
Christliche Sozialethik
Prof. Dr. Nadine Schwierz
Professor
Computergestützte Biologie
Prof. Dr. Philipp Simon
Professor für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin mit Schwerpunkt klinische Forschung
Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin
Professor
Prof. Dr. Sebastian Utz: Finanzwirtschaft mit Schwerpunkt Climate Finance

Medienkontakt

Corina Härning
Stellvertretende Pressesprecherin
Stabsstelle Kommunikation & Marketing

Suche