Ein herzliches Willkommen im WIN-Studiengang an der Universität Augsburg!

Auf dieser Seite stellen wir alle wichtigen Informationen zum Studienstart zur Verfügung. Dies ist besonders für Studieninteressierte und Erstsemester des Masterstudiengangs interessant, vor allem, wenn Sie neu in Augsburg sind.

Der WIN Master ist für Sie genau richtig, wenn Sie ...

... die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen und zwischen Menschen und Computern begeistert.

... Freude an fach- und bereichsübergreifender Zusammenarbeit haben.

... Interesse an der Lösung von wirtschaftlichen Problemstellungen mithilfe der Informatik haben.

... die Idee einer digitalen Infrastruktur und die Architektur und Optimierung von Prozessen spannend finden. 

... Spaß an Mathematik und komplexen Fragestellungen haben.

... persönlich viel erreichen wollen, aber auch einen Blick für gesellschaftliche Verantwortung haben.

Informationsveranstaltungen zum Studiengang

In diesen Veranstaltungen gibt es erste Einblicke auf den Campus der Universität Augsburg, das Uni-Leben und den WIN-Studiengang. 

Du bist auf der Suche nach einem spannenden und zukunftsträchtigen Studiengang und bist noch unentschlossen, hast die „Qual der Wahl“? Dann ist das Info-Event „Triff Deine Zukunft!“ genau das richtige für Dich! 

 

Wie gestaltet man eine ressourceneffiziente Zukunft? Wie sieht die Zukunft der globalen Informationsgesellschaft aus? An entscheidenden Fragen wie diesen orientieren sich die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (WING) und Wirtschaftsinformatik (WIN) an der Universität Augsburg. Die Informationsveranstaltung "Triff Deine Zukunft!" gibt Schülerinnen und Schülern, die vor ihrem Abitur stehen, sowie sonstigen Studieninteressierten wieder fundierte Auskunft über Voraussetzungen, Besonderheiten und Perspektiven eines WING- oder WIN-Studiums. Neben Campusführungen und einer Schnuppervorlesung von Prof. Dr. Henner Gimpel wird v. a. Gelegenheit zum ausführlichen persönlichen Gespräch gegeben, sowohl mit Vertreterinnen und Vertretern als auch mit aktuellen Studierenden der beiden Studiengänge.

Wir laden Dich herzlich dazu ein, Dir vor Ort einen tieferen Einblick in die beiden Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg zu verschaffen:

 

  • WING: Experten für die Ressourcenproblematik

Der Wirtschaftsingenieur-Studiengang – die ersten Absolventinnen und Absolventen haben im Dezember 2014 ihre Abschlusszeugnisse erhalten – ist bundesweit nach wie vor einzigartig. Er vermittelt im Bachelor- und Masterprogramm sowohl betriebswirtschaftliche als auch materialwissenschaftliche und ressourcenstrategische Kompetenzen. Aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung des Studiums werden die Studierenden befähigt, kompetent zu einem ökonomisch und technisch effizienten Umgang mit seltenen Rohstoffen und Ressourcen sowie zur Erforschung und Entwicklung neuer nachhaltiger Materialien beizutragen. Praxis- und forschungsorientierte Veranstaltungen wie Laborpraktika und interdisziplinäre Projektseminare sind integrale Bestandteile des Lehrplans.

 

  • WIN: Maßgeschneidert für einen hochattraktiven Arbeitsmarkt

Das synergetische Zusammenwirken von Forschung, Lehre und Praxis kennzeichnet den Augsburger Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik. In diesem Zusammenwirken werden alle relevanten Anforderungen des hochattraktiven Arbeitsmarktes, auf den WIN ausgerichtet ist, abgedeckt. Mit dieser allgemeinen Studiensituation sind die Wirtschaftsinformatik-Studierenden der Universität Augsburg sehr zufrieden. Das zeigt unter anderem das aktuelle CHE-Ranking, welches im Mai 2017 veröffentlicht wurde. Die WIN-Wissenschaftler gestalten die methodisch fundierte BWL- und Informatik-Ausbildung in enger Kooperation mit hochkarätigen Praxispartnern. In Soft Skill-Seminaren erwerben die Studierenden darüber hinaus wichtige Kompetenzen für eine effektive Zusammenarbeit mit Kollegen und Geschäftspartnern, was für eine erfolgreiche Karriere von entscheidender Bedeutung ist.

 

 

Auf dem Programm stehen unter anderem:

 

  • Vorstellung der Studiengänge und Tipps zum Studium
  • Eine Schnuppervorlesung zu WING und WIN von Prof. Dr. Henner Gimpel
  • Campusführungen
  • "Get-together“ mit Professoren, Dozenten und Studierenden in gemütlicher Atmosphäre

 

 

Termin: voraussichtlich Januar 2021

Ort: Universität Augsburg, Gebäude I, Raum 1201/1202  

Link zur Anmeldung: t.b.a.

 

Ansprechpartner: Moritz Wöhl

Informationen rund ums Studium

Es studiert sich schön in der Stadt der Fugger, des Wassers und des Puppenkisten-Kaschperls – Augsburg ist nicht zu groß und nicht zu klein. Aber wo wohnt man hier? Wie lässt sich das Studium bezahlen? Und was bietet die Stadt eigentlich außerhalb der Uni so?

Zugangsvoraussetzungen

Eine Bewerbung ist grundsätzlich für Studierende aller Fachrichtungen möglich, sofern folgende Kriterien erfüllt sind:

 

  • Nachweis, dass mindestens folgende Leistungspunkte erworben wurden (genauer beschrieben in §2 der Eignungsordnung – Anlage 1 der  Prüfungsordnung):

Anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen Kerninformatik (Grundlagen und Methoden) gelehrt wird und nicht ausschließlich einzelfallbezogene Programmierung oder Anwendung.
Zum Beispiel Architektur und Funktionsweise von Rechnern, Betriebssysteme, Datenstrukturen, Datenbanken, Algorithmen, Softwareentwurf, Programmierung.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Datenbanken / Datenbanksysteme
  • Informatik 1, Informatik 2, Informatik 3

Bitte beachten Sie: als Eignung im Bereich Kerninformatik sind Grundlagenveranstaltungen der Informatik – analog zu Informatik 1, Informatik 2 und Datenbanksysteme – erforderlich. Veranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät können in diesem Bereich nicht geltend gemacht werden.

 

 

Nicht anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen mathematische Methoden in der Regel nur angewendet werden.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Automatisierungstechnik

  • Content Management Systeme

  • ERP-Systeme

  • Konzeption und Entwicklung von Web-Anwendungen

 

Besonderer Prüfungsbedarf besteht bei Fächern, die so ausgerichtet sein können, dass sowohl Methoden gelehrt als auch nur angewendet werden.
Dies betrifft zum Beispiel:

 

  • Datenbanken Anwendung

  • Programmieren

  • Theoretische Informatik

 

Veranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg können in dem Bereich der Kerninformatik nicht geltend gemacht werden.

Anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen mathematische Methoden als Hauptgegenstand gelehrt und nicht nur angewendet werden.
Zum Beispiel Aussagenlogik und Beweisführung, Analysis, lineare Algebra, deskriptive Statistik, induktive Statistik, Optimierungsverfahren des Operations Research.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Algebra

  • Analysis

  • Finanzmathematik

  • Lineare Optimierung

  • Mathematik

  • Ökonometrie, Econometrics

  • Operations Research (nicht Operations Management!)

  • Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften

  • Schätz- und Testtheorie

  • Statistik, Statistische Methoden

  • Stochastik

  • Versicherungsmathematik

  • Wahrscheinlichkeitsrechnung, Wahrscheinlichkeitstheorie

  • Wirtschaftsmathematik

  • Zeitreihenanalyse

 

Nicht anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen mathematische Methoden in der Regel nur angewendet werden.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Business Intelligence

  • Buchführung, Bilanzierung

  • Controlling

  • Datenverarbeitung

  • Investitionsrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung

  • Markt-/Marketingforschung

  • Operations Management

  • Wirtschaftsinformatik

  • Wissenschaftliches Arbeiten

 

Besonderer Prüfungsbedarf besteht bei Fächern, die so ausgerichtet sein können, dass sowohl Methoden als Kerngegenstand gelehrt als auch nur in Teilbereichen angewendet werden.
Dies betrifft zum Beispiel:

 

  • Entscheidungslehre und -theorie

  • Empirische Ökonomie

  • Finanzwirtschaft, Finanzmanagement

  • Logistik-Management

  • Logik und Diskrete Strukturen

  • Planungs- und Prognosesysteme

  • Risikomanagement

Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Operations- und Finanzmanagement

 

In diesem Bereich müssen Module nachgewiesen werden, die der Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Operations und Finanzmanagement zuordenbar sind.
Zum Beispiel Produktions- und Logistikmanagement, Dienstleistungsmanagement, Investitions- und Finanzierungstheorie, wertorientierte Unternehmensführung.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Controlling

  • Bilanzierung

  • Finanzen / Finanzmanagement

  • Investition und Finanzierung

  • Logistik

  • Produktion

 

Nicht anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen kein Bezug zu Operations und Finanzmanagement erkennbar ist.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Beratungsmanagement

  • Business Communication

  • Europäische Wirtschaft

  • International Management

  • Steuerrecht

  • Wirtschaftsrecht

 

Besonderer Prüfungsbedarf besteht bei Fächern, bei denen ein Bezug zu Operations und Finanzmanagement möglich ist.
Dies betrifft zum Beispiel:

 

  • Betriebswirtschaftliche Verfahren

  • Unternehmensführung

Anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus dem Bereich der Wirtschaftsinformatik.
Zum Beispiel Prozessmanagement, Datenmanagement, Informationsmanagement, Wissensmanagement, Entwicklung und Betrieb von Informationssystemen, Betriebliche Kernsysteme, Digitale Wertschöpfung.
Dazu zählen Fächer wie zum Beispiel:

 

  • Betriebliche Datenbanken

  • Customer Relationship Management

  • Data Mining

  • Datenschutz und Informationssicherheit

  • Electronic Commerce

  • ERP-Systeme

  • IT-Management

  • Management Support Systeme

  • Prozessmanagement

  • Supply Chain Management

  • Wirtschaftsinformatik

  • Wissensmanagement

 

Nicht anerkennungsfähig sind hier Leistungen aus Bereichen, in denen der Fokus lediglich auf Wirtschaftswissenschaften oder (Kern-)Informatik liegt.

Anhand dieser Informationen können Sie sich orientieren, ob Sie über eine ausreichende Anzahl an Leistungspunkten in den einzelnen Bereichen verfügen. 

 

Generell können die notwendigen Leistungspunkte durch z. B. ein vorheriges Studium, ein Doppel- bzw. Zusatzstudium oder durch zusätzlich abgelegte Prüfungsleistungen erbracht werden (im Rahmen derer jedoch nicht zwingend ein Studienabschluss vorliegen muss).


Die Zuordnung der Leistungen erfolgt gemäß dem Inhalt der Lehrveranstaltungen. Teilweise können Veranstaltungen verschiedener Hochschulen zwar den selben Titel haben, aber dennoch unterschiedliche Kompetenzen lehren. Die Beurteilung des Inhalts erfolgt anhand der Beschreibungen im Modulhandbuch. Fügen Sie daher die entsprechenden Auszüge der jeweiligen Fächer aus dem Modulhandbuch der Bewerbung unbedingt bei (ein Fehlen führt zu formaler Ablehnung). Ausnahme: Entfällt für Veranstaltungen der Universität Augsburg. 

 

Endgültig aussagekräftig ist die Entscheidung im Eignungsfeststellungsprozess durch die Zulassungskommission (vgl. Prüfungsordnung, Anlage 1). Eine rechtsverbindliche Aussage kann daher erst NACH Abgabe und Prüfung der Bewerbungsunterlagen getroffen werden.

 

Die Informationen sind deshalb nicht rechtsverbindlich, aber helfen bei der Orientierung und Einordnung. 

Bitte beachten Sie:

 

  • Eine Leistung kann nur einmal in einem Kompetenzbereich berücksichtigt werden.
  • Die Leistungen müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  • Nachweis einer Verfahrensnote eines in- oder ausländischen Bachelorstudiengangs von 2,70 oder besser. Bei abgeschlossenem Bachelorabschluss ist die Verfahrensnote gleich der Bachelornote. Bei noch nicht abgeschlossenem Bachelorstudiengang: Siehe „Sonderfall“.

 

Die Feststellung der studiengangsspezifischen Eignung wird im Eignungsverfahren nach der Eignungsordnung (Anlage 1 der  Prüfungsordnung) geprüft.

Sonderfall

 

Der grundständige Bachelorstudiengang ist noch nicht abgeschlossen.Wir möchten engagierten Studierenden ermöglichen, sich bereits vor Abschluss des Bachelorstudiengangs für den Master zu bewerben. Hierfür gibt es folgende Bedingungen, die vorsichtig gestaltet sind, um ein Bestehen im Einzelfall möglichst wahrscheinlich zu machen (siehe §3 (§4) der Eignungsordnung – Anlage 1 der  Prüfungsordnung):

  1. Die fachliche Eignung kann mit den bereits abgelegten Studienleistungen nachgewiesen werden, d. h. die oben genannten Mindestleistungspunkte sind bereits erbracht.
  2. Es fehlen maximal 40 Leistungspunkte bis zum Abschluss des grundständigen Bachelorstudiengangs.
  3. Verfahrensnote von 2,7 oder besser wird nachgewiesen (zur Berechnung der Verfahrensnote werden alle fehlenden Leistungspunkte mit 4,0 mit eingerechnet). Beispiel: Ein Bachelorstudent erfüllt die fachlichen Mindestleistungspunkte und hat 140 Leistungspunkte (bei 180 Leistungspunkte für den abgeschlossenen Bachelor) mit einem Notenschnitt von 2,3 (Durchschnitt im Studiengang Wirtschaftsinformatik) erbracht. Die Verfahrensnote berechnet sich mit (140 * 2,3 + 40 * 4,0) / 180 = 2,68 und würde dem Studenten einen Zugang zum Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik erlauben.
  4. Die Feststellung der studiengangsspezifischen Eignung im Eignungsverfahren nach der Eignungsordnung (Anlage 1 der  Prüfungsordnung).

Hierbei handelt es sich um eine bedingte Zulassung. Bitte beachten Sie, dass der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiengangs innerhalb der ersten zwei Semester im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik nachgewiesen werden muss. Ansonsten erfolgt eine Exmatrikulation aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik!

 

 

Eine Bewerbung ist auch nach einem Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie möglich.

Bewerbungsprozess

Der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ist zulassungsbeschränkt; eine Bewerbung ist sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester online über das vibs-Portal der Universität Augsburg möglich. 


Hinweis:

 

  • Bewerbungsschluss ist der 15. Juni bzw. 15. Januar, 24:00 Uhr (Ausschlussfrist) für das jeweils darauffolgende Semester. Die Weiterleitung ist erst nach Freischaltung des Bewerbungsverfahrens durch die Studentenkanzlei aktiv.
  • Beachten Sie die Postlaufzeiten, der Poststempel ist nicht maßgeblich.
  • Zur Fristwahrung ist der tatsächliche Eingang der Bewerbung bei der Universität Augsburg relevant! Nach Ablauf der Ausschlussfrist können keine Unterlagen mehr nachgereicht werden.

  • Beachten Sie, dass der in Ihrem Bewerberaccount aufgeführte Status der Bewerbung nicht den Eingang Ihrer Unterlagen erfasst und erst bei Einschreibung aktualisiert wird.

Unvollständig eingereichte Bewerbungen führen zum Ausschluss vom Zulassungsverfahren!

 

Ihre Unterlagen müssen folgende Dokumente enthalten:

 

  • Online-Bewerbung

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen (Erhalten Sie als Anlage zur Online-Bewerbung)

  • Beglaubigte Kopie des Bachelorzeugnisses oder die Durchschnittsnotenbescheinigung

  • Nachweis der Hochschulreife (z. B. Kopie des Abiturzeugnisses)

  • Modulhandbucheinträge der Veranstaltungen, die als Zugangsqualifikation im Bewerbungsbogen angeführt werden (entfällt für Veranstaltungen der Universität Augsburg)

  • Transcript of Records (= Studis-Auszug, Bachelorzeugnis oder Ähnliches, das als Nachweis der erfolgreichen Teilnahme inkl. Note geeignet ist) der Veranstaltungen, die als Zugangsqualifikation im Bewerbungsbogen angeführt werden (entfällt entsprechend, wenn die Veranstaltungen bereits im Bachelorzeugnis aufgeführt sind)

  • Nachweis hinreichender Deutsch-Kenntnisse (entfällt für Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung)

 

Bitte schicken Sie die aufgeführten Unterlagen ausschließlich an folgende Adresse:

 

Prüfungsausschuss Wirtschaftsinformatik
Prof. Dr. Marco C. Meier
Universitätsstraße 16
86135 Augsburg

 

Alternativ können Sie die Unterlagen auch direkt in den Briefkasten der Professur einwerfen. Dieser befindet sich an der Universität Augsburg im Gebäude J im Erdgeschoss: Briefkasten mit der Aufschrift „Professur Meier“.
Bitte beachten Sie für die Einhaltung der Bewerbungsfrist, dass sich dieser innerhalb des Gebäudes befindet und dieses nicht durchgehend zugänglich ist.

Das nachfolgende Ablaufdiagramm dient Ihnen als Hilfestellung für eine formal korrekte Bewerbung.

Stefan Wahl

Erstsemester

Um informiert und vorbereitet in das erste Semester zu starten, sind das WIN-Merkblatt (das am WIN-Immatrikulationstag an alle Erstsemester ausgeteilt wird) mit den Links zu Stundenplänen, FAQs, Modulhandbuch und Prüfungsordnung besonders wichtig.

Und hier die ersten wichtigen Veranstaltungen und Termine, die Sie unbedingt besuchen sollten.

Die WIN-Hütte richtet sich an die Erstsemester und findet als Teambuilding-Event vor dem Studienbeginn statt. Sie gibt den Studierenden die Möglichkeit, sich untereinander kennenzulernen und sich in lockerer Atmosphäre mit den WIN-Betreuern auszutauschen. Gleichzeitig erhalten die Erstsemester in Form einer Präsentation erste wichtige Informationen rund um den Studienbeginn. Der Spaß sollte allerdings nicht zu kurz kommen!

Die Anreise erfolgt mit dem Zug bzw. Bus, anschließend wandern alle gemeinsam zur Hütte. Für Verpflegung ist gesorgt. Der Großteil der Kosten wird vom WIN-Team getragen, jede(r) Teilnehmende beteiligt sich selbst mit einem Eigenanteil zwischen 40 und 50 Euro. Details erfolgen nach der Anmeldung. 

 

  • Datum: voraussichtlich Ende September / Anfang Oktober 2021
  • Anmeldung: t.b.a.
  • Link: t.b.a.
  • Kosten: 40 - 50 €

Die Orientierungsphase findet an der Wiwi-Fakultät der Universität Augsburg statt. Hier steht spielerisches Kennenlernen von Universität, Kommilitonen aus dem eigenen Studiengang und anderen Studiengängen sowie der Stadt Augsburg im Vordergrund. Zum Teil schließen wir uns dem allgemeinen Programm an, es wird aber auch WIN-exklusive Events geben. Diese werden von der WINitiative organisiert und laufen getreu dem Motto von Studenten für Studenten ab. Programmpunkte sind unter anderem die Vorstellung der WIN-Verantwortlichen sowie eine WIN-spezifische Campusführung.

 

  • Datum: voraussichtlich Oktober 2020

 

Informationen und Details zum allgemeinen (digitalen) Programm finden Sie hier.

Die Vorlesungszeit beginnt Mitte Oktober. Hier finden Deine ersten Veranstaltungen an der Universität statt. Nach einer Begrüßung durch die Professoren erhältst Du wichtige Informationen über die erste Vorlesungswoche und Wissenswertes zum Studienstart. 

Informationen und Details dazu finden Sie hier.

 

Weitere (allgemeine) Fristen und Termine sind  hier zu finden.

Weitere Infos

20. Januar 2020

Portal "wirtschaftsinformatik.de"

Die Wissenschaftlichen Kommission für Wirtschaftsinformatik (WKWI) bietet viele interessante Informationen rund um Studium, Berufsbild und Forschung in der Wirtschaftsinformatik auf einer neuen digitalen Plattform.

Suche