VERGANGENE TAGUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

Unternehmensstrafrechtliche Tage

Gemeinsam mit den Kollegen Soyer (Universität Linz), Dannecker (Universität Heidelberg) und Saliger (Universität Tübingen) hat Professor Kubiciel die Reihe „Unternehmensstrafrechtliche Tage“ ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe widmet sich dem Unternehmensstrafrecht im weitesten Sinne.

 

15./16.11.2019

Unternehmen im Brennpunkt nationaler und internationaler Strafverfahren

Nachdem die letzten Unternehmensstrafrechtlichen Tage an der Universität Augsburg stattgefunden hatten, fanden die 5. Unternehmensstrafrechtlichen Tage an der Universität Zürich statt. Am 15.11.2019 und 16.11.2019 trugen hochrangige ReferentInnen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich zum "Unternehmen im Brennpunkt nationaler und internationaler Strafverfahren" vor.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

Prof. Dr. Frank Saliger © Universität Augsburg

30.11./01.12.2018

Neues Unternehmenssanktionenrecht ante portas: Auswirkungen auf Unternehmen und Rechtsanwaltschaft

Die 4. Unternehmensstrafrechtlichen Tage fanden am 30.11. und 1.12.2018 an der Universität Augsburg statt. Thema war: "Neues Unternehmenssanktionen-recht ante portas: Auswirkungen auf Unternehmen und Rechtsanwaltschaft".

Das Programm finden Sie hier.

 

Die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Katarina Barley, hat ein Grußwort zu den 4. Unternehmensrechtlichen Tagen am 30.11./01.12.2018 in Augsburg abgegeben.

 

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Dannecker © Universität Augsburg
© Universität Augsburg
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel © Universität Augsburg
© Universität Augsburg

Hier finden Sie die Präsentationen zu den Vorträgen. Bitte wenden Sie sich wegen des Passworts an inge.rystau@jura.uni-augsburg.de oder rufen Sie an: Tel. 0821/598-4561.

 

 

25./26.11.2017

3. Unternehmensstrafrechtliche Tage

Am 24. und 25.11.2017 lud die LMU München unter dem Titel "Vermögensabschöpfung und Untreue" zu den 3. Unternehmensstrafrechtlichen Tagen ein. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

21./22.10.2016

2. Unternehmensstrafrechtliche Tage

Die 2. Unternehmensstrafrechtlichen Tage fanden am 21. und 22.10.2016 in Heidelberg statt. Sie widmeten sich dem Thema "Unternehmensverantwortung und Unternehmenshaftung von und in Konzernen". Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

30./31.10.2015

1. Unternehmensstrafrechtliche Tage

Den Auftakt der unternehmensstrafrechtlichen Tage markierte die Tagung „Unternehmensstrafrecht und Wettbewerb“ an der Universität Linz am 30./31.10.2015, auf der Professor Kubiciel zum deutschen System der Unternehmenssanktionierung und seinen Alternativen vorgetragen hat. Die Beiträge sind im Heft 5 der NZWiSt 2015 publiziert worden. Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

 

Aktuelle Vorträge

Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Unternehmensstrafrecht, FDP-Bundestagsfraktion, Berlin, 10. Juli 2020

 

Webinar zum Referentenentwurf eines Verbandssanktionengesetzes, gem. mit Elisa Hoven, 11. und 12. Juni 2020

 

Vortrag zu verbandsinternen Untersuchungen nach dem VerSanG, Webinar des VCI, BUJ, BCM zum Verfahrensrecht nach dem VerSanG, 3. Juni 2020

 

Vortrag im Webinar "Gamblification of eSport, Integrity and Compliance", in Zusammenarbeit mit Hogan Lovells LL.P. und Bernstein Group, 2. Juni 2020

 

Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum VerSanG, Webinar Deutsches Institut für Compliance (DICO), 26. Mai 2020

Andere Fachtagungen und Projekte

Februar 2020

Drittmittelprojekt „Prävention und Bewältigung von Korruption im internationalen Konzern“

Gemeinsam mit seinen Kollegen Prof. Dr. Alexander Baur (Kriminologie, Universität Hamburg) und Prof. Dr. Jens Koch (Gesellschaftsrecht, Universität Bonn) untersucht Prof. Kubiciel, wie international tätige Unternehmen auf sich überschneidende internationale Legalitätserwartungen reagieren. Ausgangspunkt der Untersuchung ist der Umstand, dass sich Unternehmen auf den Weltmärkten einer Vielzahl verschiedener und teils parallel anwendbarer Anti-Korruptionsvorgaben ausgesetzt sehen. Das Projekt soll mittels eines rechtsnormativen und rechtstatsächlichen Forschungsansatzes Unternehmen einen Fahrplan an die Hand geben, mit dessen Hilfe sie die damit verbundenen Herausforderungen sinnvoll bewältigen können. Darüber hinaus sollen die Möglichkeiten und Grenzen einer Harmonisierung in einer rechtspolitischen Perspektive ausgelotet werden. Das Projekt wird von den dem in der Schweiz ansässigen KBA-NotaSys Integrity Fund ( https://www.integrityfund.ch) großzügig unterstützt. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

© Universität Augsburg

11.02.2020

Independent Compliance Monitoring in Strafverfahren gegen multinationale Unternehmen

Am 11.02.2020 referierte Professor Kubiciel auf einer von seinem Kollegen Prof. Dr. Dr. h.c. Theodor Baums (Frankfurt) und der Sozietät SZA Schilling Zutt Anschütz veranstalteten Konferenz zum Independent Compliance Monitoring in Strafverfahren gegen multinationale Unternehmen. Aus US-Sicht trug Rechtsanwalt  (Cravath, Swaine & Moore) vor, die Rechtsanwälte  Dan Lavender und  Matthew McCartney (Macfarlanes) stellten das Vorgehen im Vereinigten Königreich vor, der ehemalige Legal Counsel und CCO von Bilfinger SE, Olaf Schneider, LL.M., brachte die Unternehmenssicht ein. Die Präsentation von Herrn Kubiciel zum Monitoring nach dem sog. VerSanG kann hier abgerufen werden.

 

 

 

25.10.2018

Tagung „Verantwortung und Governance im Sport“

 

Fragen zu Compliance im Sport wurden am 25.10.2018 bei der Konferenz "Verantwortung und Governance im Sport" gestellt, die Professor Kubiciel gemeinsam mit der Sports Governance Unit (SGU) ausrichtete.

 

Nach einer kurzen Einführung von Professor Kubiciel referierte Rechtsanwalt Dr. Thomas Summerer über Compliance-Risiken im Sport. In einem moderierten Gespräch diskutierten Dr. Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes, und der ehemalige Vorsitzende der FIFA-Ethikkommission sowie Gründer & Partner der Sports Governance Unit, Hans-Joachim-Eckert, Fragen zur Verantwortung aus der Innensicht von Sportvereinen und Sportverbänden. In einem abschließenden Panel widmeten sich die Panelteilnehmer der Verantwortung und Verantwortungsteilung zwischen Vereinen und Sponsoren.

© Universität Augsburg

 

 

24.05.2018

Das kommende Verbandssanktionenrecht -   was ist zu erwarten und welche Bedeutung hat es für Unternehmen?

Am Donnerstag, den 24.05.2018 fand eine gemeinsame Veranstaltung der Forschungsstelle mit der Kanzlei Hengeler Mueller in Frankfurt am Main statt zum Thema

 

Das kommende Verbandssanktionenrecht -
was ist zu erwarten und welche Bedeutung hat es für Unternehmen?

Hier finden Sie das Programm.

Hier gelangen Sie zur Präsentation.

 

 

© Universität Augsburg

09.03.2018

Rechts- und Praxisfragen interner Untersuchungen im Unternehmen

Am 09.03.2018 veranstaltete die Forschungsstelle gemeinsam mit Richterin am Bundesgerichtshof Renate Wimmer und Herrn RA Prof. Dr. Werner Leitner eine Fachtagung zum Thema „Rechts- und Praxisfragen interner Untersuchungen im Unternehmen“. Ziel der Tagung war es, das Phänomen interner Untersuchungen aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten: die des Vorstandes, die des Unternehmensverteidigers, die eines Arbeitsrechtlers, der das Befragungskonzept mitentwirft und schließlich die eines Individualverteidigers. Vierzig Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen und der Anwaltschaft diskutierten mit den hochrangigen Referenten.

 

Das Programm finden Sie hier.

 

Kontakt

Lehrstuhlinhaber | Geschäftsführender Direktor des Instituts für die gesamte Strafrechtswissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel - Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4561
Email: inge.rystau@jura.uni-augsburg.de

 

 

 

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 2035
86159 Augsburg

Suche