Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie

 

Der Lehrstuhl befasst sich mit dem Öffentlichen Recht in seiner gesamten Breite, den Grundlagen des Rechts sowie dem Medizin- und Gesundheitsrecht (s. auch unter "Schriftenverzeichnisse"). Besondere Schwerpunkte im Öffentlichen Recht liegen auf dem Staats- und Verfassungsrecht, vor allem des Freistaates Bayern, dem Schul- und Hochschulrecht, dem Polizei- und Sicherheitsrecht sowie dem Beamtenrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rechtsdidaktik, insbesondere die Konzeption eines repetitorersetzenden Lehrbuches zur Examensvorbereitung im Öffentlichen Recht (s. auch Lehrbücher).

Prof. Dr. Josef Franz Lindner

Schriftenverzeichnisse, Lebenslauf, Mitgliedschaften

Lehrstuhl-Team

Wir stellen unser Team vor

Lehre und Studium

Im Sommersemester 2020 bieten wir folgende Vorlesungen und Seminare an

Meldungen aus der Forschung

Kommentar Hochschulrecht Bayern

27.07.2020 | Kürzlich ist unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Christian von Coelln und Prof. Dr. Josef Franz Lindner der neue Kommentar zum Hochschulrecht Bayern erschienen.
Der Kommentar mit dem Rechtsstand 1. November 2019 erläutert ausführlich die jüngsten Gesetzesänderungen, wie die umfangreichen Neuerungen durch die Verordnung zur Anpassung des Landesrechts an die geltende Geschäftsverteilung.

Aktuelle Publikation zur Corona-Krise

08.07.2020 | Die gegenwärtige Corona-Pandemie bedeutet eine enorme Belastungsprobe für das Gesundheitssystem, die sehr grundsätzliche Frage- und Problemstellungen aufwirft. Eine zentrale Herausforderung stellt in diesem Zusammenhang die sog. Triage dar: sowohl in systemisch-funktionaler Hinsicht als auch mit Blick auf individuelle Schicksale und Verantwortlichkeiten.

Der ethischen ebenso wie der juristischen Dimension dieser Thematik widmen sich in der 2. Ausgabe des interdisziplinären ZIG-Essay Professor Josef Franz Lindner (Recht) und Professor Kerstin Schlögl-Flierl (Moraltheologie/Ethik): Triage bei COVID-19. Zur Allokation knapper Rettungsmittel aus ethischer und rechtlicher Perspektive

C.H. Beck

Covid-19: Aktueller Überblick zum Infektionsschutzrecht

In dem soeben erschienenen Sammelband "Rechtsfragen zur Corona-Krise" (Schmidt, C.H. Beck, 2020) gibt Josef Franz Lindner einen Überblick über das infektionsschutzrechtliche Handlungsinstrumentarium. Dabei werden auch das Katastrophenschutzrecht, das Polizeirecht und der Rechtsschutz berücksichtigt.

Aktuelle Publikation zur Gesundheitspolitik

In dem in Heft Nr. 852 (Mai 2020) der Zeitschrift „Merkur“ erschienenen Artikel „Free Rider – Leitbild der deutschen Gesundheitspolitik“ analysiert Josef Franz Lindner die Neigung der deutschen Gesundheitspolitik, auf Regelungslücken und Strafe zu setzen und die davon betroffenen Bürger*innen auf entsprechende Angebote im Ausland zu verweisen. Dieses Trittbrettfahrersyndrom (Free Riding) wird exemplifiziert u.a. am Fortpflanzungsmedizinrecht, am Organspenderecht, am Bereich der Sterbehilfe und der Forschung an Embryonen.

Monographie zur "Neutralitätspflicht des Beamten" erschienen

Gemeinhin ist davon die Rede, dass Beamte und Beamtinnen einer politischen Neutralitätspflicht unterliegen. Doch was bedeutet das konkret? Immerhin haben sie sich ja mit dem politischen Gemeinwesen, dem sie dienen, zu identifizieren und aktiv für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzustehen, insofern also gerade nicht neutral zu sein. Auch dürfen sich Beamte politisch betätigen, wenn sie dabei einer Mäßigungs- und Zurückhaltungspflicht genügen. In der soeben erschienenen Monographie versucht Josef Franz Lindner die Neutralitätspflicht des Beamten zu konkretisieren. Dabei wird der Blick über die politische Neutralität hinaus gerichtet und eine besonders wichtige Ausprägung der allgemeinen Neutralitätspflicht des Beamten, indes nicht die einzige. Hinzukommen die ethisch-moralische und die religiös-weltanschauliche Neutralität. Insbesondere wird auch die Frage der Parteimitgliedschaft von Beamten behandelt.

Verlag C.H. Beck
Klett-Cotta
Ahd

Aktuelles aus dem Lehrstuhl

Abholung/Remonstration 1. Klausur und Hausarbeit GÜ öR

Am Mittwoch, den 8. Juli 2020 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Klausur und/oder Hausarbeit abzuholen. Hierfür rufen Sie bitte den Link unten auf und tragen sich in die Liste ein (bitte nur einen Termin eintragen, first come first serve). Pro Termin sind maximal 20 Eintragungen möglich. Bitte kommen Sie nicht früher oder später, damit alle Corona-Regeln eingehalten werden können.
Remonstrationen sind bitte zusammen mit der Klausur bzw. Hausarbeit bis spätestens Mittwoch, 5. August 2020, einzureichen.

Seminar im Schwerpunkt VI und IX im Sommersemester 2020

Prof. Lindner und Herr Struzina bieten im Sommersemester ein Schwerpunktseminar zum Thema "Normtheorie der Medizin" an.
Für nähere Informationen folgen Sie dem Link.

Schriften zum Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht

Im Januar 2020 ist die Dissertation "Die medizinische Indikation als Grundrechtsproblem" von Dr. Franziska Huber im Nomos Verlag erschienen. Der Link führt Sie zu Ihrem Buch im Nomos-Shop.

Auch online in der Nomos eLibrary ist der Titel verfügbar, der Link lautet:
http://www.nomos-elibrary.de/index.php?doi=10.5771/9783748906056

Nomos Verlag

Aktuelle Lehrbücher

Hier finden Sie meine Lehrbücher

Forschung/Aktuelle Projekte

Der Lehrstuhl widmet sich dem Öffentlichen Recht in der gesamten Breite, den philosophischen Grundlagen des Rechts sowie dem Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht.

Institut für Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht

Seit Oktober 2015 ist Prof. Lindner Direktor des Instituts für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht. Folgen Sie diesem Link auf die Seite des IBGM.

Lehrstuhl für Öffentl. Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie
Juristische Fakultät

Kontakt Sekretariat

Tel.:                +49 (0)821 598-4971

E-Mail:            eva.schneider@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten

vor Ort            Di/Do 8.30 bis 13.00 Uhr

telefonisch      Mo/Mi 8.00 bis 13.00 Uhr

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H
86159 Augsburg

 

Sollten Sie Prof. Lindner telefonisch nicht erreichen,

schreiben Sie ihm bitte eine E-Mail an josef.lindner@jura.uni-augsburg.de

Er ruft schnellstmöglich zurück.

Suche