Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie

 

Der Lehrstuhl befasst sich mit dem Öffentlichen Recht in seiner gesamten Breite, den Grundlagen des Rechts sowie dem Medizin- und Gesundheitsrecht (s. auch unter "Schriftenverzeichnisse"). Besondere Schwerpunkte im Öffentlichen Recht liegen auf dem Staats- und Verfassungsrecht, vor allem des Freistaates Bayern, dem Schul- und Hochschulrecht, dem Polizei- und Sicherheitsrecht sowie dem Beamtenrecht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rechtsdidaktik, insbesondere die Konzeption eines repetitorersetzenden Lehrbuches zur Examensvorbereitung im Öffentlichen Recht (s. auch Lehrbücher).

Prof. Dr. Josef Franz Lindner

Schriftenverzeichnisse, Lebenslauf, Mitgliedschaften

Lehrstuhl-Team

Wir stellen unser Team vor

Lehre und Studium

Im Sommersemester 2022 bieten wir folgende Vorlesungen und Seminare an

Aktuelles aus dem Lehrstuhl

Lehrbuch Öffentliches Recht

17.05.2022 | Kürzlich ist das aktualisierte Lehrbuch Öffentllches Recht von Prof. Dr. Josef Franz Lindner in der 3. Auflage erschienen.

Optimale Examensvorbereitung ...
Das Lehrbuch bereitet den gesamten examensrelevanten Stoff des Öffentlichen Rechts für Studenten im Freistaat Bayern systematisch auf. Dabei orientiert sich die Stoffauswahl auch an einer Auswertung der Klausuren in der Ersten Juristischen Staatsprüfung in Bayern. Die 3. Auflage ist auf dem Rechtsstand März 2022.

... auch ohne Repetitor!
Die einzelnen Bereiche des Öffentlichen Rechts sind nicht isoliert, sondern in ihrem wechselseitigen Bezug zueinander dargestellt. Durch dieses didaktische Konzept wird das Gesamtsystem des Öffentlichen Rechts für den Leser erkennbar und verständlich. Systemverständnis und Strukturwissen sind der entscheidende Schlüssel für ein erfolgreiches Staatsexamen - auch ohne Repetitor!

Inklusive Aufbauschemata
Das Lehrbuch vermittelt Lösungsstrategien und Gliederungsvorschläge für alle in der Examenspraxis relevanten Klausurtypen. Für sämtliche Klage- und Verfahrensarten des Verfassungs-, Verwaltungs- und EU-Prozessrechts sind ausführlich kommentierte Aufbauschemata eingearbeitet. Detaillierte Prüfungsübersichten anhand von Fällen und Beispielen zu allen prüfungsrelevanten Rechtsakten sowie zu den Ansprüchen des Staatshaftungsrechts erleichtern die Examensvorbereitung auch für Studierende in anderen Bundesländern zusätzlich.

Seminar im Schwerpunkt VI im Sommersemester 2022

Prof. Lindner und Herr Struzina bieten im Wintersemester ein Schwerpunktseminar zum Thema "Der Schutz des Menschen vor sich selbst" an.
Für nähere Informationen folgen Sie dem Link.

Meldungen aus der Forschung

Gastbeitrag von Josef Franz Lindner im Tagesspiegel zum Thema Sterbehilfe

März 2022 | Den Beitrag von Josef Franz Lindner zur aktuellen Diskussion um die Reform der Sterbehilfe finden Sie unter folgendem Link.

Bundestagsanhörung zur Einführung einer Impfpflicht gegen Covid-19

März 2022 | Am 21.3.2022 hat der Gesundheitsausschuss des deutschen Bundestags eine öffentliche Anhörung zur Einführung einer Impfpflicht gegen Covid-19 durchgeführt. An dieser Expertenanhörung hat auch Josef Franz Lindner teilgenommen und eine schriftliche Stellungnahme abgegeben, die sie unter folgendem Link finden.

Aktuelle Publikation zum Thema "Triage"

Folgen Sie dem Link zum ZIG Essay Nr. 2 zum Thema:
Triage bei COVID-19 –
Zur Allokation knapper Rettungsmittel aus ethischer und rechtlicher Perspektive
von Josef Franz Lindner, Kerstin Schlögl-Flierl

Kommentar Hochschulrecht Bayern

27.07.2020 | Kürzlich ist unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Christian von Coelln und Prof. Dr. Josef Franz Lindner der neue Kommentar zum Hochschulrecht Bayern erschienen.
Der Kommentar mit dem Rechtsstand 1. November 2019 erläutert ausführlich die jüngsten Gesetzesänderungen, wie die umfangreichen Neuerungen durch die Verordnung zur Anpassung des Landesrechts an die geltende Geschäftsverteilung.

Aktuelle Publikation zur Gesundheitspolitik

In dem in Heft Nr. 852 (Mai 2020) der Zeitschrift „Merkur“ erschienenen Artikel „Free Rider – Leitbild der deutschen Gesundheitspolitik“ analysiert Josef Franz Lindner die Neigung der deutschen Gesundheitspolitik, auf Regelungslücken und Strafe zu setzen und die davon betroffenen Bürger*innen auf entsprechende Angebote im Ausland zu verweisen. Dieses Trittbrettfahrersyndrom (Free Riding) wird exemplifiziert u.a. am Fortpflanzungsmedizinrecht, am Organspenderecht, am Bereich der Sterbehilfe und der Forschung an Embryonen.

Monographie zur "Neutralitätspflicht des Beamten" erschienen

Gemeinhin ist davon die Rede, dass Beamte und Beamtinnen einer politischen Neutralitätspflicht unterliegen. Doch was bedeutet das konkret? Immerhin haben sie sich ja mit dem politischen Gemeinwesen, dem sie dienen, zu identifizieren und aktiv für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzustehen, insofern also gerade nicht neutral zu sein. Auch dürfen sich Beamte politisch betätigen, wenn sie dabei einer Mäßigungs- und Zurückhaltungspflicht genügen. In der soeben erschienenen Monographie versucht Josef Franz Lindner die Neutralitätspflicht des Beamten zu konkretisieren. Dabei wird der Blick über die politische Neutralität hinaus gerichtet und eine besonders wichtige Ausprägung der allgemeinen Neutralitätspflicht des Beamten, indes nicht die einzige. Hinzukommen die ethisch-moralische und die religiös-weltanschauliche Neutralität. Insbesondere wird auch die Frage der Parteimitgliedschaft von Beamten behandelt.

Aktuelle Lehrbücher

Hier finden Sie meine Lehrbücher

Forschung/Aktuelle Projekte

Der Lehrstuhl widmet sich dem Öffentlichen Recht in der gesamten Breite, den philosophischen Grundlagen des Rechts sowie dem Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht.

Institut für Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht

Seit Oktober 2015 ist Prof. Lindner Direktor des Instituts für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht. Folgen Sie diesem Link auf die Seite des IBGM.

Lehrstuhl für Öffentl. Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie
Juristische Fakultät

Kontakt Sekretariat

Tel.:                +49 (0)821 598-4971

E-Mail:            eva.schneider@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten

vor Ort            Di/Do 8.30 bis 13.00 Uhr

telefonisch      Mo/Mi 8.00 bis 13.00 Uhr

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H
86159 Augsburg

 

Sollten Sie Prof. Lindner telefonisch nicht erreichen,

schreiben Sie ihm bitte eine E-Mail an josef.lindner@jura.uni-augsburg.de

Er ruft schnellstmöglich zurück.

Suche