Am Donnerstag, 2. Juli, ist die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg virtuelle Gastgeberin des 7. Bayerischen Tages der Lehre in der Medizin. 2014 riefen die Mitglieder des Kompetenznetzes Medizinlehre Bayern den Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin ins Leben. Er soll dem fakultätsübergreifenden Austausch zu Qualität und Weiterentwicklung der Lehre in der Medizin, Zahnmedizin und den Studiengängen für andere Gesundheitsberufe an den Medizinischen Fakultäten dienen. Dabei sollen insbesondere die bayernweite Vernetzung intensiviert und gemeinsame Wege für die Lehre der Zukunft diskutiert werden.

Wie kompetent sind wir Lehrenden eigentlich für kompetenzorientierte Lehre und kompetenzorientiertes Prüfen? Was brauchen wir dafür? Diesen Fragen wollen wir uns am ersten virtuellen Bayerischen Tag der Lehre in Augsburg widmen.

Prof. Dr. Martina Kadmon, Prof. Dr. Thomas Rotthoff & PD Dr. Reinhard Hoffmann, Medizinische Fakultät Augsburg

Wir freuen uns sehr, Sie zum nunmehr 7. Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin begrüßen zu dürfen! Diesmal in virtueller Form bei „den Neuen“ in Augsburg.

Prof. Dr. Martin Fischer & Prof. Dr. Pascal Berberat, Sprecher Kompetenznetz Medizinlehre Bayern

Programm

Kompetenzorientiert Lehren, Lernen und Prüfen.
Wie kompetent sind wir dafür?

 

Wir laden alle Studierenden, Lehrenden und lehrinteressierte Personen herzlich zum digitalen 7. Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin ein!

 

Die Frist für die Anmeldung ist leider schon vorbei. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail: tagderlehre@med.uni-augsburg.de

 

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Datum: 2. Juli 2020

Zeit: 10 Uhr bis 17 Uhr

Ort: Digital (Moodle & Zoom)

 

Programm (vorläufig)

 

Nach einer kurzen technischen Einweisung besprechen wir die gemeinsamen Kommunikationsregeln für den Tag und wie was wo „digital passiert“. 

Bitte loggen Sie sich pünktlich ein, damit wir pünktlich starten können.

 

Den Kaffee/Tee zur Begrüßung müssen Sie sich leider selbst organisieren, aber nicht alleine trinken.

 

Moderation: Anja Härtl        

Moderation: Prof. Thomas Rotthoff, PD Reinhard Hoffmann

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

 

wir freuen uns sehr, Sie als jüngste Medizinische Fakultät in Bayern zu einem Tag der Lehre in „neuen Kleidern“ begrüßen zu dürfen. Die medizinische Ausbildung lebt von Innovationen und der Weiterentwicklung entsprechend sich kontinuierlich wandelnder Bedarfe.

 

Dem werden wir versuchen Rechnung zu tragen, wenn wir uns gemeinsam mit Ihnen fragen: „Wie kompetent sind wir Lehrenden eigentlich für kompetenzorientierte Lehre und kompetenzorientiertes Prüfen?

Was brauchen wir dafür? 
Diesen Fragen wollen wir uns am Bayerischen Tag der Lehre in Augsburg widmen und mit Ihnen gemeinsam diskutieren. 

 

Freuen Sie sich mit uns auf den ersten virtuellen bayerischen Tag der Lehre am 2. Juli in Augsburg! 

Prof. Martina Kadmon

Gründungsdekanin der Medizinischen Fakultät, Universität Augsburg

 

PD Reinhard Hoffmann

Studiendekan der Medizinischen Fakultät, Universität Augsburg

 

Prof. Thomas Rotthoff 

Lehrstuhlinhaber Medizindidaktik und Ausbildungsforschung, Universität Augsburg

 

 

 

Verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Lehrenden und Studierende,

 

wir bleiben der Lehre und dem Kompetenznetz Medizinlehre Bayern auch in komplizierten Zeiten treu.

Wir freuen uns sehr, Sie alle zum nunmehr 7. Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin begrüßen zu dürfen! Diesmal in virtueller Form bei „den Neuen“ in Augsburg.

 

Neue Impulse versprechen wir uns alle von diesem bisher einzigen Modellstudiengang Medizin in Bayern. Dabei dürfen wir offen und kontrovers über das Bewährte und das Neue diskutieren und dabei einmal mehr den Kompetenzbegriff auf den Prüfstand stellen.

Wie können wir damit in Lehre und Prüfungen arbeiten?

Was müssen wir angesichts des enormen Handlungsdrucks durch die Coronakrise überdenken und neu denken?

Wir sind unfreiwillig und mit hoher Dynamik aus unseren Komfortzonen auch in der Lehre verjagt worden. Wie vernetzen wir uns neu?

Wie lernen wir noch besser voneinander?

Was bleibt auch über die Krise hinaus an Änderungen bestehen, weil es sich bewährt hat?

 

Für den Austausch u.a. zu diesen Fragen bietet das Kompetenznetz Medizinlehre Bayern eine wichtige lernoffene Plattform.

 

Wir wünschen einen erfolgreichen Tag der Medizinlehre und freuen uns auf Ihre Mitgestaltung,

 

Prof. Martin Fischer & Prof. Pascal Berberat
Sprecher des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern

Vortragende: Prof. Martina Kadmon

 

Die ersten Studierenden befinden sich im zweiten Studiensemester. Was erwartet sie in ihrem Studium im Modellstudiengang Augsburg? Wo steht die Medizinische Fakultät in ihrem Aufbau?

Impulsvortrag

 
Modelle zur Kompetenzentwicklung?
Wie viele brauchen wir und wozu?

 

Vortragender: Prof. Martin Fischer

 

Die Kompetenzorientierung ist eine grundlegende Neuorientierung im Hinblick auf die Vermittlungsprozesse und Ziele der medizinischen Lehre dar. Das gemeinsame Ringen an den Fakultäten um das Verständnis dieses Ansatzes und seine Umsetzung in eine gelebte Lehr- und Prüfungskultur dauert an. Es spiegelt sich auch in den Entwicklungsprozessen für NKLM und GK und in der Diskussion um anvertraubare professionelle Aktivitäten (APAs) und das Absolventenprofil wider. Helfen die Modelle aus der Bildungsforschung weiter? Sind diese Kompetenzen über die Medizin hinaus verallgemeinerbar? Wie kann man solche Kompetenzmodell überprüfen und zielgerichtet weiterentwickeln? Am Beispiel der Diagnosekompetenzen wird der Versuch unternommen, exemplarisch die Entwicklung, Überprüfung und Implementierung eine Kompetenzmodells kritisch zu beleuchten und mögliche weitere Wege hin zu einer kompetenzorientierten Medizinlehre zu skizzieren.

Impulsvortrag
 
Unsicherheitstoleranz. 
Schlüsselkompetenz für das kompetenzorientierte Prüfen?! 
 
Vortragender: Prof. Thomas Rotthoff

 

Wir messen Wissen und Fertigkeiten in kontrollierten Situationen! Wie aber messen wir Performanz je nach Situation und Anforderung? Das Streben nach Sicherheit mit Erfüllung von Testgütekriterien sind in einer Realität voller Unsicherheiten eine Herausforderung. Das Prüfen von Kompetenzen und deren Bestandteile bewegt sich je nach Zielsetzung in einem Kontinuum zwischen analytischem und holistischem Prüfungsansatz. Der Vortrag beleuchtet das Spannungsfeld zwischen diesen beiden Ansätzen und arbeitet wesentliche Einflussfaktoren auf das Prüfen von komplexen Situationen heraus. Möglichkeiten für die Integration beider Prüfungsansätze und die damit verbleibenden Risiken und Nebenwirkungen werden offengelegt.

Podiumsdiskussion

 

Wie lassen sich die Inhalte der Vorträge auf die aktuellen medizinischen Curriucla in Bayern beziehen?

 

Podiumsgäste: 

 

Prof. Pascal Berberat (TU, München)
Prof. Martin Fischer (LMU, München)
Prof. Martina Kadmon (Augsburg)
Prof. Sarah König (Würzburg)
Prof. Christoph Ostgathe (Erlangen)
Prof. Thomas Rotthoff (Augsburg)
N.N. (Regensburg)
 
Moderation: Anja Härtl

Pausen sind wichtig, das wissen wir alle. 

 

Auch im Verlauf des Vormittags und Nachmittags gibt es Pausen, in denen Sie kurz „durchatmen“ und die Augen „ausruhen“ können.

 

Die Mittagspause können Sie gestalten, wie Sie möchten.

 

Während der Mittagspause stehen Ihnen auch online-Gruppenräume zur Verfügung, die Sie bei Bedarf für den informellen Austausch nutzen können. Es ist also auch möglich gemeinsam einen Snack, den Sie allerdings selbst bereit halten müssen, einzunehmen.   

Das Programm Vertiefungsstufe

 

Vortragende:

Ursula Stadlberger,

Cornelia Entner

 

Die Vertiefungsstufe ist Bestandteil des Zertifikat Medizinididaktik der Bayerischen Universitäten. Von der ersten Idee des Verbundprojekts im Jahr 2015 wurden bis zur Realisierung des ersten Jahrgangs Vertiefungsstufe 2019 sowohl die Grundstufe als auch die Aufbaustufe des Zertifikats gemeinsam implementiert. Diese wurden 2019 auch durch das MDN, einer Arbeitsgruppe des MFT, zertifiziert und somit bundesweit anerkannt. 

 

Das Programm Vertiefungsstufe ist ein kompetenzorientierter Ansatz für die medizindidaktische Qualfikation. Im Rahmen des Programms werden ein eigenes Lehrprojekt konzipiert, implementiert und evaluiert, das eigene Academic Teaching Portfolio angelegt und der Austausch zwischen Lehrenden verschiedener Standorte im Verbund gefördert. 

Projektpräsentationen des 1. Jahrgangs

 

Vortragende:

 

Dr. Michaela Schunk (LMU, München)

„Binnenstrukturierter Unterricht im Rahmen eines Lehrauftrags im Studiengang Pflege (B.Sc.) dual an der Katholischen Stiftungshochschule München (KSH)“

 

Dr. Kariem Sharaf (LMU, München)

„Einführung von Blended Learning in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Clinical Skills Kopf-Hals für Mediziner*innen“

 

Dr. Simone Kagerbauer (TU, München)

„Training interprofessioneller Teams für Alltag und Notfälle“

 

 

Im Anschluss: Fazit und Diskussion der Projekte

 

Moderation: Chantal Rabe

Zertifikatsverleihung & Ausblick

 

Vortragende:

Anja Härtl, Chantal Rabe

 

Die ersten Zertifikate Vertiefungsstufe Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten können verliehen werden und haben ein neues Design! 

 

Im Rahmen der Konzeption, Implementierung wurden wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung gewonnen. Das begleitende Mentoring und die Projektbetreuung wurden für den nächsten Jahrgang neu konzipiert und neue Wege für die gemeinsame Kooperation im Verbund werden getestet. Der zweite Jahrgang wird im Januar 2021 starten.

Treffen der Arbeitsgruppen des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern

 

Im Rahmen der Arbeitstreffen am Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin treffen sich die Arbeitsgruppen des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern zum Austausch. Die einzelnen Arbeitsgruppen haben dabei unterschiedliche Schwerpunkte und Inhalte. 

 

Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen an dem Treffen einer der Arbeitsgruppen teilzunehmen.

 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, an welcher Arbeitsgruppe Sie teilnehmen möchten. 

 

Eine Beschreibung zu den einzelnen Arbeitsgruppen finden Sie auf der Homepage des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern.

 

Die Arbeitsgruppen in alphabetischer Reihenfolge: 

 

 

Fakultätsentwicklung

  • Abstimmung der Homepageinhalte incl. eines einheitlichen Informationsblatts für die Zertifikatsstufen im Verbund.
  • Terminfindung der nächsten Arbeitstreffen und festlegen der Arbeitsschritte. 
Sprecherinnen: Anja Härtl (Augsburg), Anita Schmidt (Erlangen)
 

Integration von E-Learning

  • Austausch über die aktuellen Entwicklungen der online Lehre an den Fakultäten

Sprecher: Christoph Müller (Würzburg)
 

NKLM/NKLZ (Dekan*innen, Studiendekane & Lehrstuhlinhaber*innen für Medizindidaktik)

  • geschlossene Arbeitsgruppe
  • Austausch über die aktuelle Situation an den einzelnen Fakultäten
Sprecher: Martin Fischer (LMU, München), Pascal Berberat (TU, München)
 

Prüfungen

  • e-Prüfungen und Prüfungsorganisation in Corona-Zeiten
Sprecher: Christian Sommerhoff (LMU, München)
 

Qualitätsmanagement & Absolventenbefragung

  • Austausch über Fragebögen zur Evaluation der digitalen Lehre und

  • den aktuellen Stand der Absolventenbefragung; weitere Planung. 
Sprecherinnen: Johanna Huber (LMU, München), Sandra Walcher (TU, München)

 

Studiendekanatsleitungen

 

  • Wahl neue Sprecher*innen
  • Austausch über die Semesterplanung in der Corona-Zeit
  • Bericht zur PJ-Organisation mit zwei Kohorten 
  • Sonstiges
Sprecherin in Vertretung: Vanessa Ferrari (LMU, München)

Kompetenznetz Medizinlehre Bayern: State of the Union

 

Moderation: Martin Fischer, Pascal Berberat

 

  • Bericht der Sprecher des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern
  • Berichte aus den Arbeitsgruppen
  • neue und alte Arbeitsgruppen
  • Schwerpunktthemen und Diskussion
  • Entwicklung des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern   
  • Planung 8. Bayerischer Tag der Lehre in der Medizin

 

 

© Kompetenznetz Medizinlehre Bayern (2018)

Fazit zum Bayerischen Tag der Lehre in der Medizin

 

Vortragende: Martina Kadmon, Reinhard Hoffmann, Thomas Rotthoff

 

  • Betrachtung des Tages aus verschiedenen Perspektiven
  • Welche Themen waren im Zentrum
  • Wie hat der Austausch geklappt
  • Highlights des Tages
  • Zusammenfassung & Fazit

 

 

 

Kontakt:

 

Sie haben Fragen zum Programm oder zur Anmeldung?

Bitte wenden Sie sich einfach per Mail an uns: tagderlehre@med.uni-augsburg.de

 

 

 

Zugang zu den digitalen Räumen:

Alle angemeldeten Teilnehmenden erhalten am 1. Juli die Zugangsdaten für die digitalen Räume. 

 

 

Anmeldung

Die Frist für die Anmeldung ist leider schon vorbei.

 

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail: tagderlehre@med.uni-augsburg.de

Suche