Unsere medizindidaktischen Angebote sollen Sie dabei unterstützen, Ihre Lehrkompetenz weiterzuentwickeln. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihre Weiterbildung mit dem Zertifikat Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten  lebenslaufwirksam zu dokumentieren. Der Nachweis einer entsprechenden Qualifikation ist in vielen Habilitationsordnungen und Berufungsverfahren gefordert.

 

Alternativ könne Sie an der Universität Augsburg auch das Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten erhalten.

Beschreibung

 

 

Das Zertifikat Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten gibt es in 3 Stufen. Es wurde 2019 auf Stufe 1 und 2 durch das MedizinDidakikNetz (MDN), eine bundesweite Arbeitsgruppe des Medizinischen Fakultätentages (MFT) zertifiziert.

 

  • Stufe 1:  Grundstufe : umfasst 60 Arbeitseinheiten (1 AE = 45 Minuten)
     
  • Stufe 2:  Aufbaustufe : umfasst insg. 120 AE (Stufe 1 wird angerechnet)
     
  • Stufe 3:  Vertiefungsstufe : umfasst insg. 200 AE (Stufe 2 wird angerechnet)

 

© Universität Augsburg

Voraussetzungen

Das Zertifikat Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten wird von Bayerischen Medizinischen Fakultäten an Universitäten verliehen. An der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg dürfen wir dieses Zertifikat ausstellen.

Für die einzelnen Stufen des Zertifikats müssen Sie die inhaltlichen Voraussetzungen erfüllen und Angehörige der Medizinischen Fakultäten bzw. des Universitätsklinikums Augsburg sein. Hierzu zählen auch Personen, die Lehraufträge an der Medizinischen Fakultät Augsburg erfüllen, sowie Lehrende der angeschlossenen Lehrkrankenhäuser und Lehrpraxen.

 

Grundstufe & Aufbaustufe

Für die Zertifikate der Grund- und Aufbaustufe  ist keine vorherige Anmeldung notwendig. Absolvieren Sie einfach die entsprechenden Workshops und nehmen Sie an der  Lehrevaluation & Hospitation teil. Gerne können Sie sich von uns beraten lassen.

 

Vertiefungsstufe

Voraussetzung für den Erwerb der Vertiefungsstufe ist die Aufbaustufe des Zertifikats Medizindidaktik der Bayerischen Universitäten. Das  Vertiefungsstufenzertifikat können Sie über die Teilnahme am Verbundprogramm Vertiefungsstufe des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern erwerben.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte frühzeitig an uns, damit wir Sie entsprechend beraten können.

Anrechenbarkeit von externen Kursen

Grundlegend gilt

Durch die Zusammenarbeit im Verbund des  Kompetenznetz Medizinlehre Bayern in Kooperation mit dem  Universität Bayern e.V. ProfiLehrePlus werden 

 

  • medizindidaktische Kurse oder Workshops, die Sie an anderen bayerischen Medizinischen Fakultäten und
  • hochschuldidaktische Kurse oder Workshops, die Sie an anderen bayerischen Universitäten 

absolviert haben angerechnet.

 

Auch Kurse und Workshops von anderen Standorten (national und international) können anerkannt werden. Bei Angeboten, die durch das MDN zertifiziert sind, ist die Anerkennung gewährleistet. Bei anderen Angeboten wird entsprechend der unten aufgeführten Kritrien eine individuelle Anerkennung ermöglicht. 

 

Für die Anrechnung gilt: 

  • Teilnahmen dürfen maximal sechs Jahre zurück liegen

Anerkannt werden können Teilnahmen wenn eine klare Nachvollziehbarkeit von:

  • Bezug zu hochschul-/ medizindidaktischen Themen
  • zeitlichem Umfang
  • Inhalten und Lernergebnissen
  • ausrichtender Institution
  • Dozent*innen, Trainer*innen

gegeben ist. 

 

Nicht anerkannt werden:

  • Teilnahmen, die bereits für den Erwerb eines akademischen Titels oder eines anderen Zertifikats oder Abschlusses verwendet wurden. 
  • Teilnahmen an rein kommerziellen Angeboten.
  • Teilnahmen an fachlichen Weiterbildungen, die nicht primär als medizin- oder hochschuldidaktisches Angebot kenntlich gemacht wurden (z.B. Sonographiekurs, Notfallmedizin-Fortbildung, Karrierecoaching).

Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen zur Anerkennung haben.

Suche