RZ-Kennung

  • Wird je nachdem woher der neue Mitarbeiter kommt unterschiedlich bereitgestellt:
    • Bisherige Studierende der Universität Augsburg behalten ihre Kennung.
    • Externe neue Mitarbeiter erhalten die RZ-Kennung von der Personalverwaltung, normaler Weise weitergeleitet vom DV-Betreuer, über das Sekretariat des Lehrstuhls.
  • Die Kennung wird unter anderem für die folgenden Dienste der Universität Augsburg benötigt:
  • Das Passwort für die RZ-Kennung lässt sich hier ändern

E-Mail-Adresse

  • Die E-Mail-Adresse lautet im Normalfall wie folgt: Vorname.Nachname@math.uni-augsburg.de
    Dabei bezieht sich der Vorname auf den ersten Vornamen und der Nachname auf den vollständigen Nachnamen.
  • Wird vom DV-Betreuer eingerichtet und in die jeweiligen Verteiler eingetragen.
  • Die Konfiguration für die gängigsten Mail-Programme sowie eine Anleitung für das Webmail gibt es hier. Bei Problemen hierbei den DV-Betreuer fragen.

Rechnerarbeitsplatz

  • Wird vom Lehrstuhl bereitgestellt.
  • Rechner der Universität können bei Bedarf vom DV-Betreuer mit Windows 10, Ubuntu LTS oder der neuesten Version von macOS neu installiert werden.
  • Außer für Linux gibt es für die Universitätsrechner beim DV-Betreuer auch eine Lizenz von MS-Office.
  • Die Universität besitzt zur Zeit eine Antivirensoftware für Windows und Mac OSX. Diese darf, solange man an der Universität Augsburg arbeitet oder studiert, auch auf privaten Rechnern installiert werden. 

Drucker

  • Werden jeweils von den Lehrstühlen bereit gestellt. Verbrauchsmaterial dazu gibt es in den jeweiligen Sekretariaten oder kann über diese beschafft werden.
  • Bei Bedarf kann durch den DV-Betreuer die Installation der Drucker durchgeführt werden. Dazu muss der DV-Betreuer darüber informiert werden, welche Drucker installiert werden sollen (Name, Mac-Adresse oder IP des Druckers im Netzwerk).
  • Es kann ebenfalls über die in der Universität aufgestellten Kopierer gedruckt werden, Informationen dazu gibt es hier.

Digicampus

  • Findet sich hier.
  • Bei Bedarf kann der DV-Betreuer Support geben. 
  • Alle Mitarbeiter sollten automatisch den Status Dozent erhalten, falls nicht bitte beim DV-Betreuer melden.
  • Zusätzliche Einstufungen als Administrator können vom DV-Betreuer vorgenommen werden, diese müssen allerdings mit Begründung von einem Professor beantragt werden.

Campusfilesystem

  • Eine Möglichkeit Dateien so abzulegen, dass es für die letzten Tage stündliche Backups auf Band gibt.
  • Kann ebenfalls als Dateiaustauschsystem zwischen verschiedenen Computern oder über die Gruppenlaufwerke innerhalb eines Lehrstuhls oder des Instituts dienen. Die Eintragungen in die Gruppen erfolgen durch den DV-Betreuer .

BayernCloud

  • Verschlüsseltes Filesharing mit bayerischen Universitäten und Hochschulen sowie externen Personen.
  • Entspricht im Gegensatz von zum Beispiel Dropbox dem Datenschutz an einer öffentlichen Einrichtung in Bayern.

Kopierraum

Standort für die folgenden Geräte:

  • Die Beamer können für dienstliche Zwecke entliehen werden. Dies muss unbedingt in die bereit liegenden Listen eingetragen werden.
  • Der Aktenvernichter kann nur drei Blätter Papier gleichzeitig verarbeiten. Müllsäcke zum Entleeren des Behälters gibt es beim Hausmeister oder beim DV-Betreuer . Die vollen Müllsäcke können vor dem Hausmeisterzimmer im Erdgeschoß abgestellt werden.
  • Die Palette mit Papier gehört dem Dienstleister für die Kopierer und darf nur verwendet werden, um den Kopierer aufzufüllen.
  • Der Institutsdrucker mit Farbe und A3. Auf diesen dürfen nur dienstliche Sachen für das Institut ausgedruckt werden.

Suche