19. April 2021

Webinar des Lehrstuhls zum Thema "„Was bleibt von der Erinnerung? Zur Rolle der Gedenkstätten im 21. Jahrhundert“ am 30. April 2021

Aus Anlass des 76. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau lädt der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Augsburg ein, um über den politischen Ort und die künftige Rolle von KZ-Gedenkstätten in Deutschland und Bayern zu diskutieren. Zahlreiche Gedenkstätten überarbeiten derzeit ihre Ausstellungen. Wir wollen danach fragen: Welche Schwerpunkte sollen künftige Ausstellungen haben? Mit welchen Vorstellungen von „Gedenken“ und „Erinnerung“ wird gearbeitet? Wie wird künftig das Verhältnis von Gedenkstätten, öffentlicher Erinnerung, wissenschaftlicher Auseinandersetzung und pädagogischem Auftrag bestimmt sein? 

 

Impulsreferate:

Dr. Axel Drecoll: Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen.

Prof. Dr. Jens-Christian Wagner: Direkter der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Dr. Gabriele Hammermann: Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau

 

Moderation: Prof. Dr. Dietmar Süß (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Augsburg)

Termin: 30. April, 17.00-19.00 Uhr, über Zoom (webinar)

Anmeldung und Kontakt: sekretariat.nng@philhist.uni-augsburg.de

Weiterlesen
26. März 2021

Online-Veranstaltung für Erstsemester zur Einführung in die geschichtswissenschaftlichen Studiengänge

Am 12. April 2021 um 8.15 bis 9.45 Uhr sowie um 16:15 bis 17.45 Uhr. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise auf Digicampus.

Weiterlesen
25. November 2020

Einladung zum digitalen Erstsemestertreffen am 01. Dezember 2020

Wir laden die Erstsemester recht herzlich zu einem weiteren digitalen Treffen ein mit informellem Austausch über die ersten Semesterwochen und der Möglichkeit, einer Dozentin und einer Tutorin Fragen zu stellen.

 

Das Treffen findet über Zoom am Dienstag, 01.12.2020, um 16:00 Uhr statt.

 

 

 

Weiterlesen
News filtern
Sortieren nach
Wird geladen ...
23. April 2021

Was bleibt von der Erinnerung?

Aus Anlass der 76. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau lädt der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Augsburg am 30. April 2021 zu einer online-Veranstaltung ein. Das zweistündige Webinar richtet sich an alle Interessierten, um über den politischen Ort und die künftige Rolle von KZ-Gedenkstätten in Deutschland und Bayern zu diskutieren.

Weiterlesen
19. April 2021

Webinar des Lehrstuhls zum Thema "„Was bleibt von der Erinnerung? Zur Rolle der Gedenkstätten im 21. Jahrhundert“ am 30. April 2021

Aus Anlass des 76. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau lädt der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Augsburg ein, um über den politischen Ort und die künftige Rolle von KZ-Gedenkstätten in Deutschland und Bayern zu diskutieren. Zahlreiche Gedenkstätten überarbeiten derzeit ihre Ausstellungen. Wir wollen danach fragen: Welche Schwerpunkte sollen künftige Ausstellungen haben? Mit welchen Vorstellungen von „Gedenken“ und „Erinnerung“ wird gearbeitet? Wie wird künftig das Verhältnis von Gedenkstätten, öffentlicher Erinnerung, wissenschaftlicher Auseinandersetzung und pädagogischem Auftrag bestimmt sein? 

 

Impulsreferate:

Dr. Axel Drecoll: Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen.

Prof. Dr. Jens-Christian Wagner: Direkter der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Dr. Gabriele Hammermann: Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau

 

Moderation: Prof. Dr. Dietmar Süß (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Augsburg)

Termin: 30. April, 17.00-19.00 Uhr, über Zoom (webinar)

Anmeldung und Kontakt: sekretariat.nng@philhist.uni-augsburg.de

Weiterlesen
26. März 2021

Online-Veranstaltung für Erstsemester zur Einführung in die geschichtswissenschaftlichen Studiengänge

Am 12. April 2021 um 8.15 bis 9.45 Uhr sowie um 16:15 bis 17.45 Uhr. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise auf Digicampus.

Weiterlesen
25. November 2020

Einladung zum digitalen Erstsemestertreffen am 01. Dezember 2020

Wir laden die Erstsemester recht herzlich zu einem weiteren digitalen Treffen ein mit informellem Austausch über die ersten Semesterwochen und der Möglichkeit, einer Dozentin und einer Tutorin Fragen zu stellen.

 

Das Treffen findet über Zoom am Dienstag, 01.12.2020, um 16:00 Uhr statt.

 

 

 

Weiterlesen
27. Oktober 2020

Digitale Plattform für aktuelle, internationale Forschungen zur Solidarität

Mit einem digitalen Konferenzformat machen Forschende der Universität Augsburg, der Ludwig-Maximilians-Universität und der Hochschule für Philosophie München zusammen mit dem Forschungs- und Studienprojekt „Globale Solidarität – Schritte zu einer neuen Weltkultur“ interdisziplinäre Debatten zur Solidaritätsforschung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Weiterlesen
21. Oktober 2020

Konferenz "Solidarity at the Crossroads"


Unsere Tagung „Solidarity at the Crossroads" ist jetzt online! Unter https://solidarityatthecrossroads.org/ finden sich alle Vorträge der internationalen Veranstaltung, die wir Corona bedingt ins Netz verlegt haben. Die Veranstaltung ist Teil unseres BMBF-Projektes zu den „Praktiken der Solidariät“ und gemeinsam organisiert mit dem Rottendorfprojekt der Hochschule für Philosophie München.

 

Weiterlesen
6. August 2020

Neuerscheinung - Sophia Dafinger: Die Lehren des Luftkriegs. Sozialwissenschaftliche Expertise in den USA vom Zweiten Weltkrieg bis Vietnam

Die mit dem Mieczyslaw-Pemper-Forschungspreis ausgezeichnete Dissertation unserer Mitarbeiterin Dr. Sophia Dafinger erscheint im August 2020 in der Reihe „Transatlantische Historische Studien“ des GHI Washington im Steiner Verlag. Sie ist eine moderne Gewalt- und Konfliktgeschichte des 20. Jahrhunderts, die sich für die  Rolle der Wisschenschaften in demokratischen Staatswesen interessiert eine Geschichte, deren Auswirkungen bis in unsere Gegenwart reichen. 

Sie ist eine moderne Gewalt- und Konfliktgeschichte 

Weiterlesen
24. Juli 2020

Preis für Dr. Jan Neubauer

Für seine Dissertation: "Arbeiten für den Nationalsozialismus. Die Stadt München und ihr Personal im 'Dritten Reich'“ ist Dr. Jan Neubauer mit dem Hochschulpreis der Landeshauptstadt München ausgezeichnet worden. Derzeit arbeitet Jan Neubauer in unserem BMBF geförderten Projekt: „Transnationale Praktiken der Solidarität im 20. und 21. Jahrhundert“.
Seine Arbeit entstand im Rahmen des Verbundprojekts "Die Münchner Stadtverwaltung im Nationalsozialismus", das der Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der LMU in Kooperation mit dem Stadtarchiv und mit finanzieller Unterstützung der Stadt seit 2009 durchführt. Wir gratulieren sehr herzlich!
 

Weiterlesen
24. Juli 2020

Aktuell

Die NNG ist mit ihrem Projekt: „Bücher, die blieben“ nun auch auf Youtube vertreten!

Weiterlesen

Suche