Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften – MediatingCulture ist ein interdisziplinärer Master of Arts-Studiengang, in dem zwei Fachdidaktiken studiert werden. Er führt zu einem berufs- und forschungsqualifizierenden Abschluss, der einen ersten berufsbefähigenden Hochschulabschluss fachlich fortführt, vertieft und interdisziplinär erweitert.

 

Der Studiengang wurde für Studierende entwickelt, die wissen-schaftliche und anwendungsorientierte Schlüsselkompetenzenauf dem Feld schulischer und außerschulischer Vermittlungs-zusammenhänge erwerben wollen.

Fakten zum Studiengang
Name: Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften
Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester/Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß §§ 4, 26 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung.
Bewerbungsschluss Sommersemester: 01. März *
Bewerbungsschluss Wintersemester: 01. September *

* Ausnahmen für grundständige Studiengänge bei Bewerber/-innen mit ausländischer Hochschulzugangs­berechtigung und Beruflich Qualifizierten.

Profil der Studierenden

Der Master of Arts-Studiengang richtet sich an Studierende, die ergänzend zu ihrem Lehramtsstudium fachdidaktische Kompetenzen profilieren möchten; ebenso zielt er auf Bachelor-AbsolventInnen mit Interesse an außerschulischen Vermittlungsprozessen.

 

Das Studienprogramm bietet

 

  • eine vertiefte Auseinandersetzung mit aktuellen Theorien und Forschungsmethoden domänenspezifischer und fach-bezogener Vermittlungswissenschaften
  • Schwerpunktsetzungen, z. B. in Kulturvermittlung in Museen und in anderen geschichtskulturellen Bereichen
  • Förderung forschungsnaher und anwendungsbezogener Kom-petenzen durch Praktika und Projektarbeit („employability“)
  • Austausch und Vernetzung neuer Themen und Projekte durch öffentliche Vortragsreihen und fachspezifische Kolloquien.

 

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Der Master of Arts-Studiengang Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften – Mediating Culture profiliert die Absolventinnenund Absolventen, je nach Wahl der zwei Fächer und der individuellen Schwerpunktsetzung für Tätigkeiten in den Bereichen

 

  • Kulturvermittlung auf dem außer(hoch)schulischen Bildungsmarkt
    • Kulturvermittlung, z. B. in Museen, im Ausstellungswesen sowie in Einrichtungen der Kunst-, Literatur- und Sprachvermittlung und der politischen Bildung,
    • in sozialen Einrichtungen wie Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenbildung,
    • Tätigkeit im Medien- und Verlagsbereich,
    • Öffentlichkeitsarbeit und Kulturmanagement,
    • „Cultural Communication“ in Segmenten der Werbe- undTourismusbranch
  • Qualifizierte Aufgaben in einem schulischen Lehramt
    • Lehrerfortbildung bzw. Begleitung „lebenslanger Professiona-lisierung“,
    • fachbezogene Schul- und Unterrichtsentwicklung, Praktikumsbetreuung, Aufgaben als Seminarlehrer/in
  • Universitäre Tätigkeit in der Fachdidaktik
    • Wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion)
    • Fachdidaktische Hochschullehre

 

* Der Master Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften qualifiziert nicht für ein Lehramt an öffentlichen Schulen

 

Studienorganisation

Es sind zwei Fächer aus den folgenden zu wählen:

 

  • Didaktik derdeutschen Sprache und Literatur (= D)
  • Didaktik des Englischen(= E)
  • Didaktik der Geschichte (= G)
  • Kunstpädagogik (= K)
  • Didaktik der Politischen Bildung (= P).

 

Das Studium in den gewählten Fächern erfolgt in den drei Teilgebieten bzw. Modulgruppen:

 

 

  • Das Teilgebiet Vermittlungsfragen wird in Form von Hauptseminaren als Vertiefung exemplarischer Themen bezogen auf den aktuellen Stand der Forschung gelehrt.
  • Das Teilgebiet Lehr-/Lern-forschung besteht aus fachbezogenen Kolloquien und forschungsmethodischen Seminaren.
  • Das Teilgebiet Fachdidaktische Vermittlungskompetenzen wird in der Kombination aus einem Praktikum und vermittlungspraktischen Lehrveranstaltungen gelehrt.

 

Das Praktikum findet entweder in Form eines Schulpraktikums in einem Fach oder an außerschulischen Einrichtungen, hier auch in beiden Fächern, statt. In einem Profilierungsbereich wählen die Studierenden Module mit fachdidaktischen und ggf. fachwissenschaftlichen Schwerpunkten.

Bewerbung und Zulassung

 

Zulassungsvoraussetzungen

  1. Ein im In- oder Ausland an einer wissenschaftlichen Hochschule erworbener Bachelor- oder sonstiger wissenschaftlicherAbschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern. Für mindestens eine der beiden gewählten Fachdidaktiken müssen einschlägige fachdidaktische, fachliche oder bildungswissenschaftliche Kompetenzen in der Regel im Umfangeines Nebenfachs (60 LP) vorliegen
  2. Alternativ hierzu: Erstes Staatsexamen (bzw. vergleichbarer M.Ed.-Lehramts-Abschluss) für ein Lehramt an öffentlichen Schulen, dessen fachliche Schwerpunksetzung mindestens für eine der beiden gewählten Fachdidaktiken einschlägige fachdidaktische,fachliche oder bildungswissenschaftliche Kompetenzen in der Regel im Umfang eines Nebenfachs (60 LP) enthält.
  3. Sprachkenntnisse: Zwei Fremdsprachen auf dem Niveau B1GER. Eine der Fremdsprachen kann Latein sein. Als Nachweisevon Kenntnissen des Latein gelten das Latinum, die Lateinprüfung der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg oder äquivalente (z.B. in einem ausländischen Bildungssystem erbrachte) Leistungen. Bewerberinnen und Bewerber im Fach Englisch sollen bis spätestens zum Ende des 1. Studiensemesters Sprachkenntnisse im Umfang des Niveaus „B2“ nachweisen.
  4. Deutschkenntnisse: Bei Bewerberinnen und Bewerbern, dieIhre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Ein-richtung erworben haben, sind die fachlich erforderlichenKenntnisse der deutschen Sprache durch die DSH-Prüfung Stufe2 oder den TestDaF Stufe 4 nachzuweisen.
Stylesheets & Vorlagen

Orientieren Sie sich für Ihre schriftlichen Arbeiten an den Stylesheets unserer Fakultät.

Stylesheets & Vorlagen

Studiengangsberatung

Lehrstuhlinhaberin
Didaktik der Geschichte
Lehrstuhlinhaber
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Suche