Dr. Frauke Höntzsch

Dr. Frauke Höntzsch
Politikwissenschaft, Politische Theorie
Telefon: +49 821 598 - 5593
Fax: +49 821 598 - 5649
E-Mail:
Raum: 2067 (D)
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg
Bitte beachten: Vom 01.04.2020 - 31.08.2020 wird Herr Prof. Llanque von Frau Dr. Frauke Höntzsch vertreten.

Sprechstunde im Sommersemester 2020

Bis auf Weiteres telefonisch nach E-Mail-Vereinbarung.

Lebenslauf

  • 2000-2006 Studium der Politikwissenschaft, Komparatistik und Italianistik an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.
  • 2009 Promotion an der LMU München (Gutachter: Prof. Henning Ottmann, Prof. Manfred Brocker), gefördert von der Friedrich-Naumann-Stiftung.
  • 2006-2008 Vertretungsassistenz und Lehraufträge am Lehrstuhl für Politikwissenschaft II der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • Seit 2007 Teilnahme am „Bayerischen Promotionskolleg Politische Theorie“.
  • Seit Okt. 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politikwissenschaft/ Politische Theorie der Universität Augsburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Politikwissenschaftliche Anthropologie
  • Politische Philosophie des (Sozial-)Liberalismus/ der liberalen Demokratie
  • Widerstand/Terrorismus
  • Menschenrechte 
     
  • Habilprojekt: "Der Mensch als politisches Argument. Skizze einer politikwissenschaftlichen Anthropologie"

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

 

  • (Hrsg.), J. St. Mill Handbuch. Leben - Werk - Wirkung, Stuttgart (i.V., voraus. 2020).

  • (Hrsg., zus. mit Robin Celikates),  (= Themenheft Zeitschrift für Politische Theorie), 2019.

  • (Hrsg.), John Stuart Mill und der sozialliberale Staatsbegriff (= Staatsdiskurse 18), Stuttgart 2011.

  • Individuelle Freiheit zum Wohle Aller. Die soziale Dimension des Freiheits-begriffs im Werk des John Stuart Mill. Wiesbaden 2010.

  • Europa auf dem Weg ‚Zum ewigen Frieden’? Kants Friedensschrift und die Wirklichkeit der europäischen Union. München 2007.

 

Zeitschriftenaufsätze und Sammelbandbeiträge

 

 

Sonstiges

 

 

Mitgliedschaften und Funktionen

 

 

 

 

 

Vorträge

  • Das paradigmatische Problem der liberalen Demokratie, Vortrag im Rahmen der Tagung „Demokratiekritik, Autoritarismen und Populismen in Europa“, DHI Paris, 14.-15. März 2019.
  • Liberalism Reloaded, Vortrag im Kolloquium von Lisa Herzog, TU München, 6. März 2019.
  • Bildung durch Freiheit – Freiheit durch Bildung? Chancen und Grenzen der Millschen Konzeption, Vortrag im Rahmen der Tagung „Bildung und das Problem des Liberalismus“, Universität Zürich, 1.-2. Oktober 2018.
  • Mill on Hate Speech, Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der International Society for Utilitarian Studies (ISUS), Karlsruhe 24.-26. Juli 2018.
  • Hate speech als Stablitätsgefahr, Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung der DVPW‐Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte „Politische Stabilität“, Universität Bonn, 14.-16. März 2018.
  • John Stuart Mill: „On Liberty“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Werke der modernen Philosophie“, FAU Erlangen, 21. Nov. 2017.
  • Mill’s unredeemed promise, Vortrag im Rahmen des Workshops „Mill und Bentham“, am KIT Karlsruhe, 16. Nov. 2017.
  • Politikwissenschaftliche Ideengeschichte. Methodische Konzepte und ihre Konsequenzen, Vortrag an der TU Chemnitz, 21. Juli 2017.
  • Ziviler Ungehorsam 2.0, Vortrag im Rahmen der Tagung „Widerstand. Die Kunst der Revolte“, Ev. Akademie Tutzing, 30. Juni - 2. Juli 2017.
  • Podiumsdiskussion zum Thema Qualitative Freiheit – Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung mit Prof. Dr. Claus Dierksmeier (Tübingen) und Dr. Thomas Petersen (Allensbach), 9. Dez. 2016.
  • Steuer zum Wohle Aller. Steuergerechtigkeit im sozialliberalen Denken J.St. Mills, Vortrag im Rahmen des Autorenworkshops „Das demokratische Denken der Steuerstaatlichkeit“, LMU München, 26.-27. Sept. 2016.
  • Rekontextualisierung von Unbestimmtheitsstellen, Vortrag im Rahmen der 4. Schweizer Geschichtstage, Universität Lausanne, 9.-11. Juni 2016.
  • Theoretische Manöver. Zum Umgang mit ideengeschichtlichen Quellen im 20. Jhdt., Vortrag im Rahmen des 3. Workshops zur „Geschichte der Pol. Ideengeschichte im 20. Jhdt.“, Université Sorbonne, Paris, 22. Jan. 2016.
  • Diskontinuität als Paradigma, Vortrag im Rahmen des 2. Workshops zur „Geschichte der Politischen Ideengeschichte im 20. Jhdt.“, Universität Augsburg, 17. Juli 2015.
  • Wirkungsgeschichte oder die zeitgenössische Rekontextualisierung von Unbestimmtheitsstellen, Kommentar zur Projektskizze im Rahmen des Workshops „Zeitgenössisches politisches Denken in Deutschland nach 1989“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 9.-10. Juli 2015.
  • Widerstand als Menschenrecht, Vortrag im Rahmen der Tagung „Kompetenz zum Widerstand – eine vernachlässigte Bildungsaufgabe“, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 24.-26. März 2015.
  • Herausbildung und Funktion des kollektiven Widerstandsrechts in der Neuzeit, Jahrestagung der DGEPD „Politischer Widerstand“, Universität Passau, 23.-25. Okt. 2014.
  • Mill und das Politische – sozialphilosophische Aspekte seines Werks, Abendvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tiefenbohrungen: Wirtschaft anders denken“, Universität Wien, 7. Okt. 2014.
  • Die Unbestimmtheit der Klassiker, Podiumsdiskussion im Rahmen der Herbsttagung der DVPW‐Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte „Klassiker/innen der politischen Ideengeschichte abseits des Mainstreams“, Georg-August-Universität Göttingen, 16.-18. Sept. 2014.
  • John Stuart Mill's concept of happiness, Kommentar zu „Mill on Virtue and Justice“ (Wilfried Hinsch, Köln) im Rahmen der J.St. Mill-Konferenz, Bucerius Law School Hamburg, 5.-6. Juni 2014.
  • Was ist politische Anthropologie?, Vortrag im Rahmen des Workshops „Politische Anthropologie“, Universität Augsburg, 13.-14. April 2010.
  • Machiavellis Fürst am Scheideweg, Vortrag im Rahmen der Tagung „Niccolò Machiavelli – die Geburt des modernen Staates“, Akademie für politische Bildung Tutzing, 16.-17. Dez. 2009.
  • Liberalismus vs. Kommunitarismus – what’s new?, Vortrag im Rahmen des Symposiums zum 65. Geburtstag von Prof. Henning Ottmann, Frauenchiemsee, 5.-7. Juni 2009.
  • Comprehensive negative liberty, Kommentar zu „Cosmopolitanism vs Patriotism?“ (Georgios Varouxakis, Queen Mary, London), Herbsttagung der DVPW-Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte „Kosmopolitismus und kosmopolitische Demokratie“, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 25.-27. Sept. 2008.

Suche