PD Dr. Frauke Höntzsch

Wiss. Mitarbeiterin
Politikwissenschaft, Politische Theorie
Telefon: +49 821 598 - 5593
Fax: +49 821 598 - 5649
E-Mail:
Raum: 2067 (D)
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Sprechstunde

Di. 14:00–15:00 Uhr (bitte Voranmeldung per Mail) oder via Zoom nach Vereinbarung.

Lebenslauf


  • WS 2022/23 Vertretung des Lehrstuhls „Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik“, Leibniz Universität Hannover
  • 2021 Habilitation und Venia Legendi für das Fach Politikwissenschaft (Gutachter: Prof. Marcus Llanque, Prof. Peter Niesen, Prof. Peter Kraus)
  • SoSe 20 Vertretung des Lehrstuhls „Politikwissenschaft/Politische Theorie“, Universität Augsburg
  • 2018–2022 Leitung der Redaktion der „Zeitschrift für Politische Theorie“ (ZPTh)
  • 2009 Promotion an der LMU München (Gutachter: Prof. Henning Ottmann, Prof. Manfred Brocker), gefördert von der Friedrich-Naumann-Stiftung.
  • Seit Okt. 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl „Politikwissenschaft/Politische Theorie“ der Universität Augsburg.
  • 2007–2009 Teilnahme am „Bayerischen Promotionskolleg Politische Theorie“.

  • 2006–2008 Vertretungsassistenz und Lehraufträge am Lehrstuhl „Politikwissenschaft II“ der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

  • 2000–2006 Studium der Politikwissenschaft, Komparatistik und Italianistik an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie / Politikwissenschaftliche Ideengeschichte
  • liberale Demokratie / sozialer Liberalismus
  • Widerstand, ziviler Ungehorsam, Terrorismus
  • Politikwissenschaftliche Anthropologie
  • Menschenrechte 

Aktuelles Forschungsprojekt: "Liberale Demokratie ohne demokratischen Liberalismus"

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

 

 

Sammelbandbeiträge und Zeitschriftenaufsätze (* = peer reviewed)

 

 

Sonstiges

 

 

 

Mitgliedschaften und Funktionen

 

 

 

 

 

Vorträge

  • Zwischen Legalität und Legitimität: Über Begründung und Wirkung zivilen Ungehorsams, Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung "Ziviler Ungehorsam: legitim, zeitgemäß, notwendig?" der Volkshochschule Weilheim, 26. Feb. 2024.
  • Der Mensch als politisches Argument, Impulsvortrag im Rahmen des Workshops "Was bedeuten Menschenbilder für Politik und politisches Handeln" an der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin, 16.–17. Nov. 2023.
  • Shooting the Messenger. Über Legitimation und Wirkung der Letzten Generation, Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung „I want you to panic – Klimakonflikte ohne Lösung?“ an der Evangelischen Akademie Bad Boll, 8. Okt. 2023.
  • Demokratisierung der Demokratie oder des Liberalismus?, Vortrag am Institut für Politikwissenschaft, Leibniz Universität Hannover, 10. Jan. 2023.
  • Moderation der Benrather Gespräche zum Thema „Subjektkulturen des Liberalismus. Aporien des Liberalismus und soziale Freiheit“ mit Christoph Menke, Christoph Möllers und Andreas Niederberger, Kanzlei Baum, Düsseldorf, 30. Nov. 2022. 
  • Liberale Demokratie ohne Ideologie, Abendvortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Bindungs- und Fliehkräfte liberaler Gesellschaften“ der Philosophischen Gesellschaft Bremerhaven, 6. Okt. 2022.
  • Die formale Anthropologie des nachmetaphysischen Denkens vor dem Hintergrund der Erneuerung der liberalen Demokratie, Vortrag im Rahmen des Workshops „Politische Anthropologie und kritische Gesellschaftstheorie“ an der TU Darmstadt, 22.–23. Sept. 2022.

  • Virtuelles Podium der Zeitschrift für Praktische Philosophie zum Thema „Begutachtung in Philosophiezeitschriften“ mit Franziska Dübgen, Sarah Bianchi und Reinold Schmücker, moderiert von Gottfried Schweiger, 6. Juli 2022.

  • Das Subjekt einer agonalen Demokratie, Vortrag im Rahmen des Workshops „Agonale Politiktheorien II“, Universität Greifswald, 29. Juni – 1. Juli 2022.

  • Online roundtable „Modeling Interpretation and the Practice of Political Theory“ mit Martin Beckstein, Ralph Weber und Adrian Blau, organisiert von Andreas Busen, 1. Juni 2022.

  • Die inhärente Agonalität der rechtlichen Garantie gleicher Freiheit, Vortrag im Rahmen des Workshops „Agonale Politiktheorien: Entstehungskontexte, Charakteristika und zukünftige Herausforderungen“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Greifswald, 1.–3. Dez. 2021.
  • Freiheitliche Demokratie ohne Ideologie. Überlegungen in Anschluss an Schmitts Liberalismuskritik, Vortrag im Rahmen der Abschlusstagung „Welche Demokratie(n)? Bilanz und Perspektiven“ des Ciéra PFR, 3.–4. Nov. 2021. 
  • Transnationaler Widerstand, Vortrag im Rahmen der Philosophischen Tage zum Thema „Widerstand“, Katholische Akademie in Bayern, 7.–9. Okt. 2021.
  • Das paradigmatische Problem der liberalen Demokratie, Vortrag im Rahmen der Tagung „Demokratiekritik, Autoritarismen und Populismen in Europa“, DHI Paris, 14.-15. März 2019.
  • Liberalism Reloaded, Vortrag im Kolloquium von Lisa Herzog, TU München, 6. März 2019.
  • Bildung durch Freiheit – Freiheit durch Bildung? Chancen und Grenzen der Millschen Konzeption, Vortrag im Rahmen der Tagung „Bildung und das Problem des Liberalismus“, Universität Zürich, 1.–2. Oktober 2018.
  • Mill on Hate Speech, Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der International Society for Utilitarian Studies (ISUS), Karlsruhe 24.–26. Juli 2018.
  • Hate speech als Stabilitätsgefahr, Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung der DVPW‐Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte „Politische Stabilität“, Universität Bonn, 14.–16. März 2018.
  • John Stuart Mill: „On Liberty“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Werke der modernen Philosophie“, FAU Erlangen, 21. Nov. 2017.
  • Mill’s unredeemed promise, Vortrag im Rahmen des Workshops „Mill and Bentham“, am KIT Karlsruhe, 16. Nov. 2017.
  • Politikwissenschaftliche Ideengeschichte. Methodische Konzepte und ihre Konsequenzen, Vortrag an der TU Chemnitz, 21. Juli 2017.
  • Ziviler Ungehorsam 2.0, Vortrag im Rahmen der Tagung „Widerstand. Die Kunst der Revolte“, Ev. Akademie Tutzing, 30. Juni – 2. Juli 2017.
  • Podiumsdiskussion zum Thema Qualitative Freiheit – Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung mit Prof. Dr. Claus Dierksmeier (Tübingen) und Dr. Thomas Petersen (Allensbach), 9. Dez. 2016.
  • Steuer zum Wohle Aller. Steuergerechtigkeit im sozialliberalen Denken J.St. Mills, Vortrag im Rahmen des Autorenworkshops „Das demokratische Denken der Steuerstaatlichkeit“, LMU München, 26.–27. Sept. 2016.
  • Rekontextualisierung von Unbestimmtheitsstellen, Vortrag im Rahmen der 4. Schweizer Geschichtstage, Universität Lausanne, 9.–11. Juni 2016.
  • Theoretische Manöver. Zum Umgang mit ideengeschichtlichen Quellen im 20. Jhdt., Vortrag im Rahmen des 3. Workshops zur „Geschichte der Pol. Ideengeschichte im 20. Jhdt.“, Université Sorbonne, Paris, 22. Jan. 2016.
  • Diskontinuität als Paradigma, Vortrag im Rahmen des 2. Workshops zur „Geschichte der Politischen Ideengeschichte im 20. Jhdt.“, Universität Augsburg, 17. Juli 2015.
  • Wirkungsgeschichte oder die zeitgenössische Rekontextualisierung von Unbestimmtheitsstellen, Kommentar zur Projektskizze im Rahmen des Workshops „Zeitgenössisches politisches Denken in Deutschland nach 1989“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 9.–10. Juli 2015.
  • Widerstand als Menschenrecht, Vortrag im Rahmen der Tagung „Kompetenz zum Widerstand – eine vernachlässigte Bildungsaufgabe“, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 24.–26. März 2015.
  • Herausbildung und Funktion des kollektiven Widerstandsrechts in der Neuzeit, Jahrestagung der DGEPD „Politischer Widerstand“, Universität Passau, 23.–25. Okt. 2014.
  • Mill und das Politische – sozialphilosophische Aspekte seines Werks, Abendvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tiefenbohrungen: Wirtschaft anders denken“, Universität Wien, 7. Okt. 2014.
  • Die Unbestimmtheit der Klassiker, Podiumsdiskussion im Rahmen der Herbsttagung der DVPW‐Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte „Klassiker/innen der politischen Ideengeschichte abseits des Mainstreams“, Georg-August-Universität Göttingen, 16.–18. Sept. 2014.
  • John Stuart Mill's concept of happiness, Kommentar zu „Mill on Virtue and Justice“ (Wilfried Hinsch, Köln) im Rahmen der J.St. Mill-Konferenz, Bucerius Law School Hamburg, 5.–6. Juni 2014.
  • Was ist politische Anthropologie?, Vortrag im Rahmen des Workshops „Politische Anthropologie“, Universität Augsburg, 13.–14. April 2010.
  • Machiavellis Fürst am Scheideweg, Vortrag im Rahmen der Tagung „Niccolò Machiavelli – die Geburt des modernen Staates“, Akademie für politische Bildung Tutzing, 16.–17. Dez. 2009.
  • Liberalismus vs. Kommunitarismus – what’s new?, Vortrag im Rahmen des Symposiums zum 65. Geburtstag von Prof. Henning Ottmann, Frauenchiemsee, 5.–7. Juni 2009.
  • Comprehensive negative liberty, Kommentar zu „Cosmopolitanism vs Patriotism?“ (Georgios Varouxakis, Queen Mary, London), Herbsttagung der DVPW-Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte „Kosmopolitismus und kosmopolitische Demokratie“, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 25.–27. Sept. 2008.

Suche