Wichtige Informationen 

  • Bewerbung erforderlich: Den Bewerbungszeitraum, die benötigten Bewerbungsbestandteile sowie das Tool zur Bewerbung finden Sie auf unserer Seite  Zur Bewerbung.
  • Relevante Informationen zu Abschlussarbeiten finden Sie detailliert in unserem Leitfaden auf der Lehrstuhlseite in DigiCampus unter Dateien (bitte zuvor in DigiCampus anmelden).
  • Anmeldung der Abschlussarbeit: Die offizielle Anmeldung des Themas erfolgt immer zu Beginn des Semesters (d.h. innerhalb der ersten 4 Wochen der Vorlesungszeit). Es gibt hier keine fixen Start- und Endtermine sondern die Bearbeitungszeit läuft bei jeder VerfasserIn individuell. 
  • Ausnahmefälle: In begründeten (!) Ausnahmefällen kann ein anderer als der Anmeldezeitpunkt innerhalb der ersten vier Wochen gestattet werden. Bitte melden Sie sich vor Ihrer Bewerbung bei Frau Prof. Dr. Kunz (Masterarbeit) oder einem wissenschaftlichen Mitarbeiter (Bachelorarbeit), um Zugriff auf ein separates Formular zu erhalten. Fügen Sie Ihrer Bewerbung via Formular dann eine aussagekräftige Erläuterung (mind. 1 DIN-A4-Seite) mit Angabe des gewünschten Startzeitpunktes an.

Inhalt

Der Lehrstuhl betreut Abschlussarbeiten in allen Teilgebieten des Controllings. Wir vergeben Themen zur Kostenrechnung, zu Planung und Kontrolle sowie im Bereich des Behavioural Controllings. Ebenso sind wir für Themen aus den Bereichen Gesundheits- und Bildungscontrolling aufgeschlossen. Darüber hinaus können gerne auch Themen an den Schnittstellen zu anderen Bereichen (Personal-, Gesundheits-, Produktions-, Marketing-Controlling ...) bearbeitet werden.

Zulassungsvoraussetzungen & weitere Informationen

a) für Bachelorstudierende:

 

Voraussetzung zum Anfertigen einer Bachelorarbeit ist die erfolgreiche Teilnahme an der Vorlesung „Grundlagen des Controlling“ und/oder dem Seminar "Ausgewählte Themen des Controlling" bzw. "Controlling im internationalen Kontext".  Bewerber, die sowohl erfolgreich an der Vorlesung "Grundlagen des Controlling" als auch an einem unserer Seminare teilgenommen haben, werden im Auswahlprozess bevorzugt. Dadurch ist Ihnen aber kein Platz zum Verfassen einer Abschlussarbeit an unserem Lehrstuhl garantiert. Sollten Sie jedoch eines der beiden Seminare mit sehr gut (1,0 bzw. 1,3) abgeschlossen haben, erhalten Sie eine garantierte Zusage zum Verfassen Ihrer Bachelorarbeit an unserem Lehrstuhl. Beachten Sie bitte, dass die beschriebenen Bewerbungsmodalitäten auch in diesem Fall gelten.

 

Die Bachelorarbeit umfasst 27-33 Seiten. Die Bearbeitungszeit beträgt 2 Monate.

 

Foto: Unsplash; modifiziert

Zudem erkennt der Lehrstuhl Kurse, die im Ausland erfolgreich belegt wurden und inhaltlich der Veranstaltung „Grundlagen des Controlling“ ähneln, an. Hier erfolgt eine individuelle Prüfung. Für Bachelorstudierende, die eine Zusage zum Verfassen ihrer Abschlussarbeit am Lehrstuhl Controlling erhalten haben, findet eine verpflichtende „Informationsveranstaltung zum wissenschaftlichen Arbeiten am Lehrstuhl für Controlling" statt. Nähere Infos sowie den genauen Termin geben wir zeitnah mit der Zusage bekannt.

 

Bitte beachten Sie: An unserem Lehrstuhl ist es leider nicht möglich, eine Bachelor-Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen zu schreiben.

b) für Masterstudierende:

 

Zur Themenvertiefung ist der Besuch einer unserer Seminare „Topics in Behavioural Controlling“ (Ehem.: "Ausgewählte Themen zum Behavioural Controlling"), "Controlling in der Praxis" und/oder "Methoden der Controllingforschung" vorteilhaft, stellt jedoch kein Ausschlusskriterium dar. Bitte beachten Sie dennoch, dass nicht alle Bewerber einen Platz zum Verfassen Ihrer Masterarbeit an unserem Lehrstuhl erhalten können.

 

Die Masterarbeit umfasst 50-60 Seiten. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Ausprägung 4 bzw. 6 Monate.

 

Masterstudierende, die ihre Abschlussarbeit am Lehrstuhl Controlling verfassen, können auf freiwilliger Basis an der „Informationsveranstaltung zum wissenschaftlichen Arbeiten am Lehrstuhl für Controlling" (s.o.) und/oder an der Veranstaltung "Masterkolloquium" teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Foto: Unsplash; modifiziert

 

FAQs

Vor dem Verfassen:

Hierfür ist stets Ihr/e BetreuerIn der/die richtige AnsprechpartnerIn.

Sollten Sie vorab Fragen haben, so wenden Sie sich an einen der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen des Lehrstuhls.

Abschlussarbeiten werden ausnahmslos alleine verfasst.
Dies ist u.U. möglich. Bitte geben Sie dies bereits bei Ihrer Anmeldung an. Der Lehrstuhl prüft dann, ob dies machbar ist.
Präsentationen sind aktuell nur bei einem WING-Studiengang vorgeschrieben.

Bei Bachelorarbeiten sind es primär literaturbasierte Arbeiten aufgrund des kurzen Bearbeitungszeitraumes.

Bei Masterarbeiten hingegen sind empirische Arbeiten gern gesehen.

Aktuell ist dies nur bei Masterarbeiten u.U. möglich.

Bitte kommen Sie hierfür rechtzeitig auf Frau Prof. Dr. Kunz zu.

Beachten Sie bitte, dass hierfür ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Koordination vorausgesetzt wird.

Sie sollten nachweisbar grundlegende Kenntnisse des Themenbereichs des Lehrstuhls aufweisen.

Bewerbungen sind nur während der Bewerbungsphase möglich und zählen auch nur für dieses Semester.

Eine Anmeldung der Abschlussarbeit findet i.d.R. in den ersten vier Wochen der Vorlesungszeit statt.

In Ausnahmefällen (Antrag während der Bewerbung erforderlich) kann ein anderer Starttermin festgelegt werden.

Alle benötigten Bewerbungsunterlagen finden Sie auf unserer Seite Bewerbung.

Sie erhalten zeitnah nach Ihrer Bewerbung eine Rückmeldung. Weitere Informationen erhalten Sie im Zuge der Bewerbung.

Eine Statusübersicht als solche gibt es aktuell bei uns nicht.

Ja, den verbindlichen Rückmeldetermin finden Sie im Anschluss an Ihre Bewerbung bzw. im Zuge einer erhaltenen Zusage.

Aus unseren Veranstaltungen sollten Sie bereits einige interessante Themenfelder für eine Abschlussarbeit kennengelernt haben.

Auch auf dieser Homepage finden Sie offene Abschlussarbeitsthemen, welche Sie wählen oder auch sich daran orientieren können.

Zudem hilft auch eine kurze Internetrecherche oder auch aktuelle Entwicklungen in den Medien.

Generell übernimmt die Zuteilung von Themen der Lehrstuhl in Abhängigkeit der verfügbaren BetreuerInnen und des Themengebietes.

Daher sollten Sie bei der Angabe von Themen auf die Reihenfolge achten.

Ja, Sie können eigene Themenvorschläge einbringen. Wir haben zudem auch offene Themen, welche Sie auf dieser Homepage finden.

Insofern nicht angegeben wird der/die BetreuerIn lehrstuhlseitig zugeteilt.

Für die Anmeldung der Abschlussarbeit benötigen Sie das Dokument Anmeldung Bachelorarbeit bzw. Anmeldung Masterarbeit, welches Sie auf den Seiten des Wiwi-Prügungsamtes finden.

Bitte bringen Sie dieses soweit wie möglich ausgefüllt zu Ihrem Gespräch mit Ihrem/r zugeteilten BetreuerIn mit.

Um den Rest kümmert sich der Lehrstuhl bzw. das WiWi-Prüfungsamt.

 
Die Anmeldung Ihrer Abschlussarbeit erfolgt i.d.R. in bzw. kurz nach einem persönlichen Gespräch mit Ihrem/r zugeteilten BetreuerIn.

Während dem Verfassen:

Die Betreuung wird stets pro aktiv von den AbschlussarbeitskandidatInnen aufgesucht. Feste Termine gibt es hierfür nicht.
Diese finden Sie in unserem Leitfaden auf DigiCampus.
Ja. Diese finden Sie hier auf dieser Seite ganz grob dargestellt. Wir empfehlen Ihnen jedoch einen ausgiebigen Blick in unseren Leitfaden auf DigiCampus.
Nein, für reguläre WiWi-Studiengänge (BWL, VWL, ReWi, GBM) gibt es derzeit eine solche Voraussetzung nicht.
Bei einer Bachelorarbeit sind es stets 2 Monate und bei einer Masterarbeit 4 oder 6 Monate in Abhängigkeit Ihres Themas und in Absprache mit Ihrem/r BetreuerIn.

Welche Datenbanken es gibt, erfahren Sie bspw. durch einen Besuch des "Bibliothekseinführungskurses", welcher regelmäßig seitens der Zentralbibliothek organisiert wird.

Welche davon relevant sind, ist stets abhängig von Ihrem Thema.

Nur für Masterstudierende relevant: In unseren Veranstaltungen sollten Sie bereits einige controlling-relevanten Forschungsmethoden kennengelernt haben. Welche Sie anzuwenden haben bzw. anwenden können, besprechen Sie bitte mit Ihrem/r BetreuerIn.

 

Bachelorarbeiten hingegen sind stets literaturbasiert.

 

Wie Sie an relevante Literatur kommen können, erfahren Sie bspw. durch einen Besuch des "Bibliothekseinführungskurses", welcher regelmäßig seitens der Zentralbibliothek organisiert wird.

Welche Journals für Sie besonders relevant sind, ist abhängig von Ihrem Thema.

Wie Sie an relevante Literatur kommen können, erfahren Sie bspw. durch einen Besuch des "Bibliothekseinführungskurses", welcher regelmäßig seitens der Zentralbibliothek organisiert wird. Wir empfehlen Ihnen auch einen Blick auf die Universitätsbibliothekwebseite zu werfen und sich zu informieren.

Nach dem Verfassen:

Ihre Note erhalten Sie ausschließlich über Studis.

Beschleunigen können Sie den Prozess nicht.

Sie können sich aber rechtzeitig - spätestens bei Abgabe Ihrer Abschlussarbeit - an Ihre/n BetreuerIn wenden. Ggf. kann eine Vorabbescheinigung ausgestellt werden. Bitte beachten Sie mögliche Bearbeitungszeiten.

Als Ansprechpartner für Bachelorarbeiten stehen Ihnen unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Verfügung:
Wiss. Mitarbeiterin/Research and teaching assistant
Prof. Dr. Jennifer Kunz: Controlling
Akademische Rätin/Academic councilor
Prof. Dr. Jennifer Kunz: Controlling
Wiss. Mitarbeiter/Research and teaching assistant
Prof. Dr. Jennifer Kunz: Controlling
Als Ansprechpartner für Masterarbeiten steht Ihnen Frau Prof. Dr. Kunz zur Verfügung:
Ordinaria
Prof. Dr. Jennifer Kunz: Controlling

Mögliche/offene Abschlussarbeitsthemen

Nachfolgend finden Sie einige offene Abschlussarbeitsthemen. Sagt Ihnen ein Thema zu, geben Sie dieses bitte direkt auf dem Anmeldebogen unter "Gewünschte Themenbereiche für die Abschlussarbeit" an, um Ihnen den entsprechenden Betreuer zur Seite stellen zu können. Bitte nennen Sie zusätzlich mindestens einen alternativen Vorschlag.

 

Eine Bewerbung auf ein unten aufgeführtes Thema führt jedoch nicht zu einer bevorzugten Annahme. Wir möchten an dieser Stelle ebenfalls betonen, dass eigene Themenvorschläge oder andere Themenbereiche, als die angegebenen, an unserem Lehrstuhl ebenso erwünscht sind.

a) Bachelorarbeiten:

 


 

Wichtige Hinweise vorab:

  • Eigene Themenvorschläge auch aus anderen als den unten aufgeführten Themenbereichen sind an unserem Lehrstuhl sehr willkommen!
  • Bitte geben Sie Ihren Themenwunsch im Anmeldetool unter "Gewünschte Themenbereiche für die Abschlussarbeit" an, um Ihnen den entsprechenden Betreuer zur Seite stellen zu können. Bitte nennen Sie zusätzlich mindestens einen alternativen Vorschlag.
  • Eine Bewerbung auf ein ausgeschriebenes Themen führt NICHT zu einer Bevorzugung im Auswahlprozess!
  • An unserem Lehrstuhl ist es leider nicht möglich, eine Bachelor-Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen zu schreiben.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an einen wissenschaftlichen Mitarbeiter des Lehrstuhls!

 


 

Offene Bachelorarbeitsthemen:

 

  • (De-)Escalation of Commitment - Erklärungsansätze und Möglichkeiten der Prävention
  • Balanced Scorecard Industrie 4.0 - Zielsetzungsstrategien im Krankenhaus
  • Bedeutung der Digitalisierung für das Gesundheitscontrolling – Chancen und Risiken
  • Bedeutung der Unternehmenskultur im Rahmen der Management-Control-Systemen
  • Behavioural Finance – Eine Analyse der geschlechterspezifischen Unterschiede bei Anlageentscheidungen
  • Big Data im Controlling – Auswirkungen auf Planung und Forecasting
  • Big-Data-Trends im Controlling – Vergangenheit, Status Quo und Zukunft
  • Controlling in agilen Projekten - ein iteratives Projektmanagement
  • Corporate Social Performance versus Corporate Financial Performance – Abgrenzung und Zusammenhang
  • Das Gesundheitssystem nach Covid-19 – Was wird bleiben?
  • Das Konzept des Design Thinkings im Controlling – Innovationen durch Interdisziplinarität?
  • Der Dispositionseffekt – Eine kritische Auseinandersetzung der Verlustaversion bei Investoren
  • Die Motivation der Generation Z im Arbeitskontext: Herausforderungen und Strategien für Unternehmen
  • Die Umsetzung des Personalcontrollings in verschiedenen Ländern – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Die Umsetzung von Diversity Management im internationalen Personalcontrolling
  • Digitalisierung des Controlling – Eine Analyse auf die Auswirkungen der Anreizsetzung
  • Digitalisierung im Controlling – Das UTAUT-Modell als Methode zur Bewertung und Steigerung der Technologieakzeptanz im Controlling
  • Digitalisierung im Controlling – Die Bedeutung von Analytics-Werkzeugen im Controlling
  • Einfluss der Unternehmenskultur auf die Implementierung und Akzeptanz von Management Control Systems
  • Entwicklung eines Konzepts zur einheitlichen Berechnung von True Costs
  • Ganzheitliche Kennzahlensysteme - Bewertungen innerhalb des Projektportfolio-Controllings
  • Gesundheitscontrolling – Activity Based Costing im Krankenhaus
  • Innovationscontrolling - Instrumente und Herausforderungen der Innovationssteuerung bei Start-Ups
  • Kritische Analyse des Zusammenhangs von emotionaler Intelligenz und Persönlichkeit im Controllingkontext
  • Management-Reporting im Projektcontrolling - Analyse von Optimierungspotentialen
  • Marketing-Controlling  –  Steuerung von Kundenbeziehungen in der Telekommunikations-Branche – Eine kritische Analyse
  • Nachhaltigkeitscontrolling – Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Sustainable Process Index und des Ökologischer Fußabdrucks
  • Nachhaltigkeitscontrolling im Krankenhaus – Entwicklung einer Green Balanced Scorecard
  • Neue Standards für das Human Capital Reporting – Möglichkeiten und Herausforderungen für die Implementierung in der Praxis
  • Performance Measurement Systemen – Möglichkeiten und Grenzen der Leistungsmessung in Innovationsunternehmen
  • Personalcontrolling im internationalen Recruiting (und/oder) Talent Management: Eine Untersuchung der wichtigsten Kennzahlen
  • Persönlichkeitseigenschaften und Arbeitsleistung im Controlling: Eine Untersuchung des Zusammenhangs
  • Projektcontrolling in KMUs – Eine kritische Analyse
  • Steuerung von Kundenbeziehungen in der Touristikbranche unter besonderer Berücksichtigung des Customer Lifetime Values – Eine kritische Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Covid-19
  • Vom Produkt zur Verantwortung: Eine Untersuchung der nichtfinanziellen Berichterstattung von Automobilunternehmen
  • Wertorientierte Unternehmensführung als Wettbewerbsvorteil - Eine kritische Analyse

b) Masterarbeiten:


 

Wichtige Hinweise vorab:

  • Eigene Themenvorschläge auch aus anderen als den unten aufgeführten Themenbereichen sind an unserem Lehrstuhl sehr willkommen!
  • Bitte geben Sie Ihren Themenwunsch im Anmeldetool unter "Weitere Anmerkungen" an, um Ihnen den entsprechenden Betreuer zur Seite stellen zu können. Bitte nennen Sie zusätzlich mindestens einen alternativen Vorschlag.
  • Eine Bewerbung auf ein ausgeschriebenes Themen führt nicht zu einer Bevorzugung im Auswahlprozess!
  • Master-Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen sind nur in Ausnahmefällen möglich. Bitte beachten Sie, dass von Lehrstuhlseite keine Vertraulichkeitserklärungen, Sperrvermerke etc. akzeptiert und unterschrieben werden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Jennifer Kunz!

 


 

Offene Masterarbeitsthemen:

 

Betreuerin Prof. Dr. Jennifer Kunz:

  • Bedeutung nachhaltigkeitsorientierter Berichterstattung auf Junginvestoren - Eine experimentelle Studie
  • Steuerung der Risikokultur in Finanzinstituten - Eine Interviewstudie
  • Luxusgüter und nachhaltige Investitionen? Das Konsumverhalten von nachhaltigen Anlegern

 
Im Rahmen eines umfassenderen Forschungsprojekts zur Evaluation therapeutischer Maßnahmen, u.a. mit Kollegen der UniKlinik Augsburg (UKA), vergibt der Lehrstuhl die drei folgenden Themen:
  • Relevanten Kostenpositionen zur effektiven Durchführung von Kosten-Nutzen-Analysen therapeutischer Maßnahmen
  • Kosten-Nutzen-Analysen therapeutischer Maßnahmen - Best Practice
 
Betreuerin Dr. Laura Ludwig:
  • Multikriterielle Entscheidungssituationen im betrieblichen Kontext – Aktueller Forschungsstand und Bedeutung für das Controlling
 
Betreuer Stefan Kurz:
  • Ein Vergleich von Indikatorensystemen zur Messung und Bewertung von Klimaschutzzielen
  • Die Bedeutung von Key Performance Indicators (KPIs) in der Umsetzung und Steuerung von Klimaschutzprojekten
  • Analyse der methodischen Ansätze zur Auswahl und Gewichtung von Umweltindikatoren für ein Klimaschutzprogramm
  • Analyse der Messbarkeit und Datenerhebung für Indikatoren eines Klimaschutzprogramms: Eine kritische Betrachtung
 

Suche