Dr. Andrea Rehling

Wissenschaftliche Geschäftsführung
Jakob-Fugger-Zentrum
Telefon: +49 821 598 - 5924
Fax: +49 821 598 - 145924
E-Mail: Andrea.Rehling@praesidium.uni-augsburg.de
Raum: 1005 (BCM)
Adresse: Alter Postweg 101 (Büro Center Messe), 86159 Augsburg

Lebenslauf

Andrea Rehling ist seit Februar 2018 wissenschaftliche Geschäftsführerin des Jakob-Fugger-Zentrums.

 

Vorher war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Universalgeschichte des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte in Mainz. Dort leitete sie zwischen 2013 und 2016 das Forschungsprojekt „Wissen der Welt - Erbe der Menschheit: Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO“, das aus Mitteln des Leibniz-Wettbewerbs unter der Förderlinie 2: Besonders innovative und risikoreiche Vorhaben finanziert wurde.

 

Sie hat Geschichte, Politikwissenschaft und Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum studiert. 2009 wurde sie an der Eberhard Karls Universität mit einer Arbeit zum deutschen Korporatismus zwischen 1880 und 1980 promoviert. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin in Tübingen und an der Universität Mannheim. Neben kurzen Aufenthalten an den Deutschen Historischen Instituten London und Paris, war sie Junior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg des Exzellenzclusters »Kulturelle Grundlagen von Integration« der Universität Konstanz und Visiting Fellow des Europainstitut der Universität Basel.

Forschungsschwerpunkte

  • Internationalen Beziehungen und internationalen Organisationen, UNESCO Welterbeprogramm
  • Politische Geschichte, Geschichte des Kosmopolitismus
  • Kultur- und Umweltgeschichte
  • Geschichte der Arbeitbeziehungen, Korporatismus

Forschungsprojekt

 

Wissen der Welt - Erbe der Menschheit: Die Geschichte des Weltkultur- und Naturerbes der UNESCO

 

Die 1970er und 1980er Jahre sind in der Zeitgeschichtsforschung als Zäsur ein heiß diskutiertes Thema. Sie werden als Vorgeschichte der Gegenwart gelesen, zum Initiationsmoment einer globalisierten Welt erklärt oder läuten den „Abschied vom Nationalstaat“ ein. Sie werden als Ursprung eines neuen ökologischen Bewusstseins, aber auch als Beginn neuer kultureller Selbstverortungen interpretiert. Das Projekt zur Geschichte des UNESCO-Welterbeprogramms schließt an diese Beobachtungen an und macht sie zum Teil seiner Fragestellung: Es nutzt eine spezifische Form des Regierens als Sonde, um Veränderungen von Strukturen, Institutionen und Akteuren, aber auch Wahrnehmungen und Handlungsmöglichkeiten zu analysieren. Es gewährt so neue Einblicke in die „Verwandlungen“ von Staatlichkeit und Politik sowie Kultur und Natur, Geschichte, Gegenwart und Zukunft seit den 1970er Jahren.

 

Das Vorhaben bietet eine kritische Analyse der Kosmopolitisierung des kollektiven Gedächtnisses und der „postnationalen Erinnerungskultur“. Es ist ein Beitrag zur erweiterten Internationalen Geschichte und Globalgeschichte. Den Wechselwirkungen und Spannungsverhältnissen zwischen der regionalen, nationalen und internationalen bzw. globalen Ebene wird dabei Rechnung getragen. Besondere Aufmerksamkeit gilt zum einen den Konfliktlinien in den internationalen Beziehungen, wie dem Ost-West- und dem Nord-Südkonflikt sowie dem vermeintlichen „Clash of Civilizations“, und deren Auswirkungen auf das Welterbe-Programm der UNESCO. Zum anderen rücken die Konflikte zwischen den Vertretern der Internationalen Organisationen, der nationalen und lokalen Behörden und den Nutzern oder Bewohnern der Erbestätten in den Blick.

 

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: Semester: WS 2022/23 | Institutionen: Neuere und Neueste Geschichte | Dozenten: Andrea Rehling | Vorlesungsarten: alle)
Name Semester Typ
Oberseminar/Kolloquium der Neueren und Neuesten Geschichte Wintersemester 2022/23 Oberseminar
Geschichte der Presse im 20. Jahrhundert Wintersemester 2022/23 Proseminar
Geschichte des humanitären Völkerrechts und der humanitären Hilfe Wintersemester 2022/23 Übung

Publikationen

Rehling, Andrea
2022 | 2020 | 2019 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2011 | 2008 | 2004 | 2003

2022

Rehling, Andrea: Kultur- und Naturerbe
BibTeX | RIS

Rehling, Andrea: Neustart im neuen Staat? Sozialpolitik und ökonomische Neuordnungskonzepte im publizistischen Meinungstreit des Jahres 1920
BibTeX | RIS

2020

Rehling, Andrea: Das Jakob-Fugger-Zentrum: Forschungskolleg für transnationale Studien
BibTeX | RIS

Rehling, Andrea: Global Commons: die Figur des "gemeinsamen Erbes der Menschheit" in den Nord-Süd-Beziehungen
BibTeX | RIS | DOI

Rehling, Andrea: UNESCO world heritage and global publics between 'mankind', global minds, and world opinion
BibTeX | RIS

2019

Rehling, Andrea: Fritz Perez Naphtali und die "Wirtschaftsdemokratie" in Deutschland und Israel
BibTeX | RIS

2017

Rehling, Andrea: 40 Jahre Welterbekonvention: zur Popularisierung eines Schutzkonzeptes für Kultur- und Naturgüter
BibTeX | RIS | DOI

Rehling, Andrea: Kosmopolitische Geschichtsschreibung und die Kosmopolitik des UNESCO Weltkultur- und Naturerbes
BibTeX | RIS

Rehling, Andrea: Materielles Kultur- und Naturerbe als Objekt und Ressource kultureller Souveränitätsansprüche
BibTeX | RIS | DOI

2016

Rehling, Andrea: Dubrovnik
BibTeX | RIS | URL | URL

Rehling, Andrea/Paulmann, Johannes: Historische Authentizität jenseits von "Original" und "Fälschung": ästhetische Wahrnehmung - gespeicherte Erfahrung - gegenwärtige Performanz
BibTeX | RIS

Möller, Esther/Rehling, Andrea: Protokollen auf der Spur – neue Zugänge zu Kommunikation und Kultur in Organisationen
BibTeX | RIS | DOI

2015

Rehling, Andrea: Demokratie und Korporatismus – eine Beziehungsgeschichte
BibTeX | RIS

2014

Rehling, Andrea/Löhr, Isabella: "Governing the Commons": Die global commons und das Erbe der Menschheit im 20. Jahrhundert
BibTeX | RIS | DOI

Rehling, Andrea: Brüder international: Jugoslawiens Welterbe als Gedächtnis der blockfreien Bewegung
BibTeX | RIS | DOI

Rehling, Andrea: Concepts of Time and UNESCO World Heritage
BibTeX | RIS | URL

Löhr, Isabella/Rehling, Andrea (Hrsg.): Global Commons im 20. Jahrhundert: Entwürfe für eine globale Welt
BibTeX | RIS | DOI

Rehling, Andrea: „Kulturen unter Artenschutz“*? – Vom Schutz der Kulturschätze als Gemeinsames Erbe der Menschheit zur Erhaltung kultureller Vielfalt
BibTeX | RIS | DOI

2011

Rehling, Andrea: Die konzertierte Aktion im Spannungsfeld der 1970er Jahre: Geburtsstunde des Modells Deutschland und Ende des modernen Korporatismus
BibTeX | RIS

Rehling, Andrea: Konfliktstrategie und Konsenssuche in der Krise: von der Zentralarbeitsgemeinschaft zur konzertierten Aktion
BibTeX | RIS | DOI

Zugl.: Tübingen, Univ., Diss., 2009

Rehling, Andrea: Universalismen und Partikularismen im Widerstreit: zur Genese des UNESCO-Welterbes
BibTeX | RIS | URL

2008

Rehling, Andrea: Betriebsrätegesetz vom 4. Februar 1920
BibTeX | RIS | URL

Rehling, Andrea: Gründung der "Arbeitsgemeinschaft der industriellen und gewerblichen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Deutschlands" ["Zentralarbeitsgemeinschaft"], 15. November 1918
BibTeX | RIS | URL

Rehling, Andrea: Verordnung über das Schlichtungswesen [Schlichtungsverordnung], 30. Oktober 1923
BibTeX | RIS | URL

2004

Rehling, Andrea: Die konzertierte Aktion: Stabilisierungsstrategie oder Fanal der Unregierbarkeit
BibTeX | RIS

Koch, Andreas (Hrsg.): Gelsenkirchener Bibliographie
BibTeX | RIS

Bearbeitet von Andreas Koch. Unter Mitarbeit von Andrea Rehling.

2003

Rehling, Andrea: Die deutschen Wirtschaftseliten in der öffentlichen Wahrnehmung am Beispiel von "Spiegel", "Stern" und "Quick"
BibTeX | RIS | URL

Suche