Tanja Weier

Psychologische und Systemische Beratung - Beratung bei Suchtproblematik
Zentrale Studienberatung
Telefon: 0821 598 5999
E-Mail:
Raum: 152 (M2)
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag: Termine nach Vereinbarung - bedingt durch Arbeit im Home Office Kontaktaufahme aktuell bitte per E-Mail. Gerne erfolgt nach Wunsch und Absprache dann auch eine telefonische Beratung oder ein Beratungsgespräch per Zoom.
Adresse: Universitätsstraße 6, 86159 Augsburg

Sprechzeiten

  Keine Beratung in der Zeit vom 14. -  21. September. 

 

Sprechzeiten und Beratungsmöglichkeiten siehe oben.
 

Suchtberatung

Von der Suche, der Versuchung und der Sucht

 

Und plötzlich ist alles anders… Keine Frage: Die Corona-Krisensituation ist gerade psychisch für viele eine Herausforderung. Studieren auf Distanz – das haben Sie sich anders vorgestellt…

Und so geht die Suche los – nach Struktur, nach Halt und Orientierung, nach Kontakt, nach Entspannung, nach Bestätigung, nach guten Gefühlen….

 

Nicht selten wird gerade in diesen Zeiten des „social distancing“ verstärkt im Medien- und Substanzkonsum ein Gegenmittel gegen die Einsamkeit, soziale Isolation, Angst, Stress, Überforderung oder Langeweile gesucht.

 

An dieser Stelle möchten wir Sie hiermit gerne auf unser neues, spezielles Suchtberatungsangebot der Zentralen Studienberatung aufmerksam machen.

 

Nutzen Sie unsere kostenlosen, vertraulichen Angebote, um in individuellen Beratungsgesprächen Unterstützung und/oder Handreichungen für Ihre Lage zu bekommen und dadurch mehr Selbstkontrolle zurückzugewinnen. Meistens können in der psychologischen Beratung schon in wenigen Gesprächen Ansätze gefunden werden, die teilweise vielschichtigen Probleme, Hindernisse und Blockaden in den Griff zu bekommen.

 

Um Ihnen schon jetzt eine Selbsteinschätzung zu ermöglichen, möchten wir Sie nun zu einer kleinen Selbstbeobachtungsübung einladen. Bitte beobachten und reflektieren Sie für sich:

  • Fällt es Ihnen immer schwerer, sich für Ihr Studium in ein Thema tief einzuarbeiten, selbstständig zu recherchieren, viel zu lesen, fokussiert und konzentriert zu bleiben?
  • Nutzen Sie häufig Medien (Handy, Internet, Soziale Netzwerke) oder Substanzen als Ablenkung von Gefühlen, die Sie nicht fühlen möchte und Gedanken, die Sie nicht denken möchten?
  • Erliegen Sie manchmal der Versuchung, sich durch die Nutzung von Medien (z.B. Aktivität und Kontakt in Sozialen Netzwerken, Erfüllen von Missionen in Computerspielen) oder Substanzen schnelle Erfolgserlebnisse, Belohnungen oder angenehme Gefühle zu verschaffen?
  • Verdrängen Sie durch Surfen im Internet und in Sozialen Netzwerken andere Aktivitäten und soziale Kontakte?
  • Konsumieren Sie mehr oder häufiger Substanzen wie Alkohol oder andere Rauschmittel durch den Wegfall der sozialen Kontrolle?
  • Ertappen Sie sich öfter dabei, dass Sie sich an eigene Grenzen und Vorhaben nicht halten können?
  • Haben Sie schonmal leistungssteigernde Substanzen genommen oder darüber nachgedacht, um den Anforderungen durch Studium, Prüfungsstress oder der Doppelbelastung durch Studium und Nebenjob nachkommen zu können?

Wenn Sie mehrere Fragen für sich mit „Ja“ beantworten können, möchten wir Ihre Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit zu sich selbst loben. Diese ehrliche Selbsterkenntnis ist der erste wichtige Schritt zur Veränderung!!

 

Machen Sie JETZT den zweiten Schritt und holen Sie sich Unterstützung auf Ihrem Weg zurück zu mehr Freiheit und Selbstbestimmung!

 

Interessante Links zum „Weiterschmökern“:

 

https://www.stern.de/gesundheit/studie-der-techniker-krankenkasse--so-gestresst-sind-deutschlands-studenten-6327554.html

https://www.tk.de/resource/blob/2026642/98c5db0cb414660246cc42b77ea3ada2/tk-campuskompass-data.pdf

 

Sucht-/Drogenberatungsstellen Augsburg:

https://www.drogenhilfeschwaben.de/angebote/erwachsene/beratungsstelle/

https://www.caritas-augsburg.de/hilfeberatung/suchtberatungbehandlungundkrankenhilfe/suchtberatung

 

Onlineangebote und Apps zum Thema Sucht und Abhängigkeit

Onlineangebote

Apps

 

  • REDESTOFF (Die Drogenberatungs-App der Drogenhilfe Schwaben)
  • Blu:prevent (Die Blu:prevent-App dient als Suchtberatung für Jugendliche mit vielen zielgruppenorientierten Tools.)

 

Aktuell

Psychologische Unterstützung für Studierende

Und plötzlich ist alles anders… Keine Frage: Die Corona-Krisensituation ist gerade psychisch für viele eine Herausforderung. 

Oft sind es gleich mehrere Themen auf einmal, die uns jetzt beschäftigen. Die Gedanken kreisen zum Beispiel um das Studium, den (Neben)Job, die eigene Gesundheit oder die von Familienangehörigen und Freunden. Und das in einer sehr unsicheren Zeit. 

Studierende, die jetzt Unterstützung suchen, können sich deshalb gern an das Team der Psychologischen und Systemischen Beratung der Universität Augsburg wenden.

Und falls die Sorgen am Abend oder nachts, wenn alles ringsherum leiser wird, besonders laut werden, empfehlen wir noch weitere spezialisierte Ansprechpartner:

  • Rund um die Uhr und kostenlos erreichbar ist die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800/1110111 bzw. 0800/1110222, die neben telefonischer Beratung auch Emailberatung in Echtzeit anbietet.  
  • Hilfe in lebensbedrohlichen Akut-Situationen gibt es immer unter der Nummer: 112    
  • Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) hat eine Corona-Hotline geschaltet. Anrufe sind täglich von 8.00Uhr bis 20.00Uhr kostenlos und anonym möglich unter: 0800/777 22 44.  
  • Speziell zur Unterstützung von Eltern wurde die „Nummer gegen Kummer“ vom gleichnamigen Verein eingerichtet, die in der aktuellen Krisensituation montags bis freitags von 9.00Uhr bis 17.00Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17.00Uhr bis 19.00Uhr ebenfalls kostenlos und anonym erreichbar ist: 0800/1110550. 
  • Da für Menschen, die unter Depressionen leiden, die derzeitigen Belastungen häufig besonders schwer zu bewältigen sind, bietet die Stiftung Deutsche Depressionshilfe ein kostenloses Online-Programm iFightDepression an. Dies läuft in zwölf verschiedenen Sprachen und beinhaltet unterschiedliches Tools, z. B. zur Strukturierung des Alltags. Die Anmeldung erfolgt per Email: ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de 

Hinweis zu iFightDepression: Die beschriebene Aktion ist beendet. Allerdings ist iFightDepression weiterhin kostenfrei verfügbar, aber nur in begleiteter Form.

 

Systemische Beratung

Das systemisch-lösungsorientierte Beratungsangebot bietet Studierenden eine Anlaufstelle auf dem Campus, um in vertraulichen Gesprächen bestehende Schwierigkeiten anzusprechen, nach vorhandenen Ressourcen zu forschen und im gemeinsamen Prozess eigene Lösungsschritte zu entwickeln.


Die systemisch-lösungsorientierte Beratung unterstützt bei:

  • Überforderung im Studienalltag
  • Prüfungsängsten, Lernblockaden und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Bewältigung von akuten Krisensituationen
  • Selbstwertproblematiken
  • Angstzuständen
  • Motivationsproblemen
  • Lern- und Arbeitsstörungen
  • Kontakt- und Beziehungsschwierigkeiten
  • Belastungen in der Familie
  • Study-Work-Life-Balance
  • Stressmanagement
  • Entscheidungsfindung und Entwicklung neuer Perspektiven

Es besteht eine Zusammenarbeit mit dem b!st - Beratung im Studentenwerk sowie mit den Kolleginnen und Kollegen der Spezialberatung der Zentralen Studienberatung.

 

Workshops

Hinweis

Die Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer) werden nur aus Gründen der Organisation und der Klientenfreundlichkeit innerhalb des psychologischen Beratungsteams und des Sekretariats ausgetauscht.

 

Das Beratungsangebot ist vertraulich, freiwillig, kostenlos und neutral. 

So erreichen Sie uns:

Gebäude: M2 (Erdgeschoss) - Haupteingang unterhalb der Mensaterrasse

E-Mail: info@zsb.uni-augsburg.de

Telefon: +49 (0)821 598 5999
Fax: +49 (0)821 598 5136

 

Die Zentrale Studienberatung finden Sie auch auf facebook.

 

Persönliche Sprechstunde (ohne Anmeldung)
Entfällt bis auf Weiteres

Telefonsprechstunde
Montag - Freitag 9 - 12 Uhr

Montag - Donnerstag 13 - 15 Uhr   

Hinweis für Personen mit Mobilitätseinschränkung:

Unser Haupteingang ist nur über eine mehrstufige Treppe erreichbar und daher leider für Rollstuhlfahrer sowie andere in der Mobilität eingeschränkte Personen oder Kinderwägen nicht direkt zugänglich. Bitte melden Sie sich aus diesem Grund vor Ihrem Besuch per Telefon an: +49 (0)821 598 - 5999. Wir holen Sie vor dem Haupteingang ab und bringen Sie über eine Rampe zu uns in die Büros.

© Universität Augsburg

Suche