Dr. phil. Pia Heberer

Researcher
Lehrstuhl für Embedded Systems
Telefon: +49 821 598 2355
Fax: +49 821 598-2359
E-Mail:
Raum: 3022 (N)
Adresse: Universitätsstraße 6a, 86159 Augsburg

Vita

  Seit Mai 2020  Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Augsburg
2013 – 2020  Büro für Bauforschung, Bauberatung und Baugutachten
 
  • Erarbeitung denkmalpflegerischer Maßnahmen- und Zielkonzepte für Burgen und Schlösser
  • Projektleitung bei der Sanierung denkmalgeschützter Gebäude
  • Archäologische und bauhistorische Begleitung der Instandsetzung des Stadtschlosses in Weimar
  • Wissenschaftliche Beratung zur 3D-Rekonstruktion des mittelalterlichen jüdischen Viertels in Köln
1989 – 2012  Mitarbeiterin am Landesamt für Denkmalpflege   Rheinland-Pfalz
2010  Promotion an der Eberhard-Karls-Universität – Fakultät für Kulturwissenschaften
1985  Diplom an der Fachhochschule Darmstadt – Fachbereich Architektur

Publikationen

Pia Heberer
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2010 | 2006 | 2005 | 2004 | 2002 | 1999 | 1995 | 1994

2016

Pia Heberer and Rüdiger Burkhardt. 2016. Präsentation von Baufunden im Ostflügel des ehemaligen Residenzschlosses Weimar - Konzepte und Möglichkeiten.
BibTeX | RIS

2015

Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer and Charlotte Lagemann (Ed.). 2015. Pfälzisches Klosterlexikon: Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden; Band 3, M - R.
BibTeX | RIS

2014

Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer and Charlotte Lagemann (Ed.). 2014. Pfälzisches Klosterlexikon: Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden; Band 1, A - G.
BibTeX | RIS

Jürgen Keddigkeit, Matthias Untermann, Hans Ammerich, Pia Heberer and Charlotte Lagemann (Ed.). 2014. Pfälzisches Klosterlexikon: Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden; Band 2, H - L.
BibTeX | RIS

2013

Pia Heberer. 2013. Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster St. Maria im Rosenthal.
BibTeX | RIS

Pia Heberer and Ursula Reuter (Ed.). 2013. Die SchUM-Gemeinden Speyer - Worms - Mainz: auf dem Weg zum Welterbe; Beiträge der Internationalen Tagung "Die SchUM-Gemeinden Speyer – Worms – Mainz. Auf dem Weg zum Welterbe" vom 22. - 24. November 2011 im Landesmuseum Mainz.
BibTeX | RIS

Pia Heberer. 2013. Perspektive Welterbe SchUM: ein Managementplan für Speyer, Worms, Mainz – Bestandsaufnahme und Desiderate.
BibTeX | RIS

2010

Pia Heberer. 2010. "... war gezieret an den getünchten mauern mit Gemählden": die Synagoge in Speyer.
BibTeX | RIS

Pia Heberer. 2010. Das Kloster Hornbach in der Pfalz: Baugeschichte und Sakraltopographie.
BibTeX | RIS

2006

Pia Heberer. 2006. Burg Hohenfels bei Imsbach.
BibTeX | RIS

Pia Heberer. 2006. Synagoge und Mikwe in Speyer.
BibTeX | RIS

2005

Pia Heberer. 2005. Das Zisterzienserinnenkloster St. Maria im Rosenthal.
BibTeX | RIS

2004

Pia Heberer. 2004. Die mittelalterliche Synagoge in Speyer: Bauforschung und Rekonstruktion.
BibTeX | RIS

2002

Pia Heberer. 2002. Das Kloster Hornbach, seit dem 18. Jahrhundert Gegenstand der Forschung, ein Zwischenbericht.
BibTeX | RIS

1999

Pia Heberer. 1999. "Werth von jedem Altertums-Freund besucht zu werden": baugeschichtliche Untersuchungen des Klosters Rosenthal.
BibTeX | RIS

Pia Heberer. 1999. Das ehemalige Spital in Bacharach.
BibTeX | RIS

Pia Heberer. 1999. Die Wernerkapelle in Bacharach: eine archäologische Untersuchung zum Abschluss der Instandsetzungsarbeiten von 1981-1996.
BibTeX | RIS

1995

Pia Heberer. 1995. Zum Forschungsstand – historische Keller- und Ganganlagen in Oppenheim am Rhein.
BibTeX | RIS

1994

Joachim Glatz, Pia Heberer and Günther Stanzl. 1994. Die Keller und Gänge von Oppenheim.
BibTeX | RIS

Suche