Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Das Lehrstuhl-Team

Herzlich willkommen auf den Seiten unseres Lehrstuhl-Teams! Sie finden hier
- Lehrstuhlinhaber
- Lehrstuhlteam
- dem Lehrstuhl verbundene Wissenschaftler*innen
- Gäste und ehemalige Gäste

Forschung

... hauptsächlich zu kriminalpolitischen und dogmatischen Fragen des Wirtschafts- und Medizinstrafrechts in ihren internationalen und europäischen Bezügen sowie zu den Grundlagen des Strafrechts
- ausgewählte Publikationen und Aktivitäten
- betreute Dissertationsprojekte

Lehre und Studium

- aktuelle Lehrangebote des Lehrstuhls in Digicampus
- monatliche Auswertungen der juristischen Ausbildungszeitschriften und die systematisch gegliederten Sammlungen von didaktisch aufbereiteter Rspr. und didaktischen Aufsätzen.

Neuigkeiten aus dem Lehrstuhl

Januar 2022

Herzliche Einladung zur Ringvorlesung „Strafrecht im Fokus“

 

jeweils dienstags, 18:00 Uhr, HS 1009 derJuristischen Fakultät der Universität Augsburg

 

11.01.2022:  Terroristische Haushaltsführung? -   Strafbarkeit des Lebens im Gebiet „staatenbildender“ terroristischer Vereinigungen nach §§ 129a, 129b StGB

                     RiBGH Dr. Raik Werner, Karlsruhe

 

18.01.2022:  Mandatsträgerbestechung

                     Dr. Kristina Peters, LMU München

 

25.01.2022:  Die NSU-Entscheidung des BGH - Erosion der Beteiligungsdogmatik

                     Dr. Carsten Kusche, Universität Würzburg

 

Die Veranstaltung ist hybrid geplant. Für die Präsenzteilnehmer ist ein 2G-Nachweis vorzulegen. Den Zugangslink finden Sie hier und auf Digicampus:

 

Zoom-Meeting beitreten https://uni-augsburg.zoom.us/j/97273335791?pwd=OVNnREFkTXBneEdwRldkajIvOVowUT09
Meeting-ID: 972 7333 5791
Kenncode: T4jaP@

 

Flyer herunterladen

 

 

Dezember 2021:

Beiträge zur politischen Korruption


Am Weltantikorruptionstag erschien auf dem Verfassungsblog ein englischsprachiger Beitrag von Professor Kubiciel, in dem er sich für eine stärkere transnationale Rechtsdurchsetzung im Kampf gegen politische Korruption aussprach. Der Beitrag kann hier abgerufen werden.  Zuvor hatte sich Professor Kubiciel auf demselben Blog kritisch mit den Beschlüssen des OLG München und der sog. Maskenaffäre auseinandergesetzt.    Siehe hier

 

 

© Universität Augsburg

Dezember 2021

Regulierung digitaler Plattformen


Am 22.12. erschien in der Frankfurter Allgemeinen ein Beitrag von Professor Kubiciel zur Regulierung digitaler Plattformen und Sanktionierung von Unternehmen nach dem sog. Digital Services Act (DSA). Für eine Festschrift hatte Professor Kubiciel zuvor verschiedene Regulierungsmodelle analysiert. Obwohl sich der Gesetzgeber zuletzt auf eine (strafrechtliche) Nutzerregulierung konzentriert und diverse Straftatbestände an die Besonderheiten der digitalen Verbreitung angepasst hat, ist die Regulierung der Plattformen der einzige erfolgversprechende Weg. Analysiert man das deutsche Recht, zeigen sich verschiedene Regulierungsmodelle, angefangen vom strafrechtlichen Schwert über die regulierte Selbstregulierung des NetzDG bis hin zum feinen Florett verwaltungsaktakzessorischer Regulierung im GWB. Einige dieser Modelle finden sich auch im sog. Digital Services Act. Interessant ist dabei, dass der DSA die Regelungen des NetzDG zwar teils übernimmt, teils aber auch deutlich abschwächt und die Verhaltensnormen - mittlerweile ja Standard - mit einer umsatzbezogenen Geldbuße härtet. Obwohl der DSA als Verordnung angelegt ist - ob das so bleibt, ist nicht ganz unumstritten - belässt er den Mitgliedsstaaten Ausgestaltungsspielraum bei den Sanktionsregeln. Das dürfte einen Streit um die Anwendbarkeit des § 30 OWiG, wie er ggw. zur DSGVO geführt werden muss, vermeiden.

 

 

© Universität Augsburg

Oktober 2021

Neues zur Sanktionierung von medizinischen Einrichtungen – Die öffentliche Bekanntmachung der Verurteilung von Gemeinschaftspraxis, MVZ, Krankenhaus & Co 

Im Tagungsband „Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht“ des 11. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstags beschäftigen sich Herr Wiss. Mit. Jonas C. Schulz und Herr Dr. med. Mathias Priewer (Hengeler Müller) mit der Vorschrift der „öffentlichen Bekanntmachung der Verurteilung“ des VerSanG-Entwurfs (§ 14) und ihren Implikationen für das Gesundheitswesen. Auch wenn der Entwurf in dieser Legislaturperiode nicht mehr in Gesetzeskraft erwachsen ist, könnte er in Zukunft in ähnlicher – fortentwickelter – Fassung wiederaufleben. Die Auseinandersetzung mit der Vorschrift ist daher nicht nur aus rechtshistorischer, sondern vor allem aus rechtspolitischer Perspektive sinnvoll und geboten. 

 

 

6. Unternehmensstrafrechtliche Tage an der Johannes-Kepler-Universität Linz

Am 1. Oktober 2021 referierte Professor Kubiciel auf den von ihm mitveranstalteten 6. Unternehmensstrafrechtlichen Tagen an der Johannes-Kepler-Universität Linz zur „Sanktionszumessung im Unternehmenssanktionenrecht“. Dabei ging er vor allem der Bedeutung verhältnismäßiger und relational gleicher Strafen nach und fragte, mit welchen (gesetzgeberischen) Mitteln diesen Zielen bei umsatzbezogenen Sanktionsrahmen Rechnung getragen werden kann. Die PPP kann hier abgerufen werden, der Beitrag erscheint Anfang des kommenden Jahres in einem Sammelband.

 

Vortrag bei den Kölner Datenschutzrechtstagen

Am 8. Oktober 2021 hielt Professor Kubiciel einen Vortrag bei den Kölner Datenschutzrechtstagen zur Sanktionierung von Unternehmen nach Art. 83 DSGVO“. Die Präsentation und der Vortragstext stehen zum Download bereit.

 

Neuigkeiten aus der Lehre

Transfer

Nach seiner Tätigkeit als Strafverteidiger in einer auf das (internationale) Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Sozietät hat Professor Kubiciel eine umfangreiche Beratungstätigkeit entfaltet.

Lesen Sie mehr ...

Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik

Die "Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik" (APzK) enthalten Stellungnahmen zu aktuellen kriminalpolitischen Fragestellungen. Sie gehen hervor aus Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen des Bundes und der Länder oder zu Initiativen der Europäischen Union.

Lehrbeauftragte

Hier finden Sie alle Lehrbeauftragten, die dem Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel zugeordnet sind:

- Prof. Dr. Werner Leitner
- Dr. Christoph Ebert
- Dr. Szabolcs Petrus
- Dr. Klaus Winkler

Lehrstuhlinhaber | Geschäftsführender Direktor des Instituts für die gesamte Strafrechtswissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel - Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4561
Email: inge.rystau@jura.uni-augsburg.de

 

Wegen der Pandemie ist der Lehrstuhl z. Zt. nur begrenzt telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen senden Sie uns bitte eine E-Mail. Bleiben Sie gesund!

 

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 2035
86159 Augsburg

Suche