Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Das Lehrstuhl-Team

Herzlich willkommen auf den Seiten unseres Lehrstuhl-Teams! Sie finden hier
- Lehrstuhlinhaber
- Lehrstuhlteam
- dem Lehrstuhl verbundene Wissenschaftler*innen
- Gäste und ehemalige Gäste

Bild Lehrstuhl Prof. Kubiciel 2018

Forschung

Grundlagen d. Strafrechts,
Besonderer Teil,
Wirtschafts- und Unternehmensstrafrecht,
Medizinstrafrecht
- ausgewählte Publikationen und Aktivitäten
- betreute Dissertationsprojekte

Bankgebäude

Lehre und Studium

- aktuelle Lehrangebote des Lehrstuhls in Digicampus
- monatliche Auswertungen der juristischen Ausbildungszeitschriften und die systematisch gegliederten Sammlungen von didaktisch aufbereiteter Rspr. und didaktischen Aufsätzen.

Vorlesung Hösaal

Neuigkeiten aus dem Lehrstuhl

Aktuelles Strafrecht im Fokus - WS 2022/23 © Universität Augsburg

November/Dezember 2022

Aktuelles Strafrecht im Fokus

Das Institut für die gesamte Strafrechtswissenschaft lädt alle Interessierten herzlich ein zur Vortragsreihe "Aktuelles Strafrecht im Fokus". Die Vorträge finden jeweils von 18:00 bis 19:30 Uhr in Hörsaal 1010 und online via Zoom statt. Der Zoom-Link kann bei Interesse angefragt werden.

 

Entkriminalisierung von Cannabis - eine gute Idee?

Donnerstag, 17. November 2022

RA Konstantin Grubwinkler, München

 

Weg mit § 218 StGB?

Verfassungsrechtliche Einordnung einer ur-feministischen Forderung

Donnerstag, 1. Dezember 2022

Valentina Chiofalo, Freie Universität Berlin

 

Der Krieg in der Ukraine und das Recht -

eine völkerstrafrechtliche Einordnung

Mittwoch, 14. Dezember 2022

Prof. Dr. Christoph Safferling, LL.M. (LSE),

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

© Universität Augsburg

 

 

November 2022

Beide Seiten der Sitzblockade -
Nötigung durch und Notwehr gegen Klimakleber

In einem Artikel für die Frankfurter Allgemeine geht Professor Kubiciel der Frage nach, wie das Verfassungsrecht die strafrechtliche Bewertung von Blockaden durch Klimaschützer sowie die Ausübung des Notwehrrechtes durch blockierte Autofahrer beeinflusst.

© Universität Augsburg

November 2022

Expert:innen-Treffen im Bundesjustizministerium

Dr. Sven Großmann, der gegenwärtig einen Lehrstuhl an der Universität Potsdam vertritt, hat im November an einem Fachgespräch im Bundesjustizministerium teilgenommen, bei dem kriminalpolitische Vorschläge zur Anpassung des Ehrschutzstrafrechts an das Phänomen digitalen Hasses vorgestellt worden sind. Damit fand die Tätigkeit einer Expertengruppe ihren Abschluss, zu deren Ergebnissen auch ein gemeinsam von Dr. Großmann und Professor Kubiciel verfasster Änderungsvorschlag zu § 185 gehört. Dieser hält an der tradierten und verfassungsrechtlich fundierten Ausrichtung am Schutz der individuellen Ehre fest und weist das Ansinnen zurück, überindividuelle und institutionelle Güter, wie den Diskurs im Allgemeinen, zu schützen. Zugleich schneidet er den Tatbestand auf besonders strafwürdige Beleidigungstaten zu. Der Vorschlag lässt sich hier abrufen.

 

Kriminalpolitik als Zeitspiegel © Universität Augsburg

 

 

Oktober 2022

Tagung "Kriminalpolitik als Zeitspiegel"

 

Im Oktober referierte Prof. Kubiciel zunächst auf einer chinesisch-japanisch-deutschen Online-Tagung, die die Renmin Universität in Peking dem Schuldgrundsatz und dem Präventionsstrafrecht gewidmet hat. Gegenstand des Vortrages war die Schuld der juristischen Person. Der Beitrag wird in chinesischer Übersetzung erscheinen.

 

 

Auf einer deutsch-chinesischen Hybrid-Tagung an der LMU München trug Prof. Kubiciel zum sog. positiven Strafrecht vor, analysierte und kritisierte diese in China entwickelte kriminalpolitische Konzeption. Der Beitrag wird in einem von Prof. Saliger herausgegebenen Band erscheinen.   

JZ 2022, Hefte 15/16, 18, 19 © Universität Augsburg

Oktober 2022

Anmerkungen zum BVerfG zur rechtspolitischen Dimension des Verschleifungsverbots und zum BGH zur notwendigen Verteidigung
Ersetzung § 219a durch Straf- und Bußgeldtatbestände im Heilmittelwerbegesetz

 

In den vergangenen Wochen waren Angehörige des Lehrstuhls in drei Heften der traditionsreichen Juristen-Zeitung vertreten.

 

Den Auftakt bildete eine - zustimmende - Anmerkung von Prof. Kubiciel zu einer Entscheidung des BVerfG, die sich mit der rechtspolitischen Dimension des sog. Verschleifungsverbots befasst und diese verneint. Sodann veröffentlichte Dr. Wachter eine kritische Anmerkung zu einer BGH-Entscheidung zur notwendigen Verteidigung und der Umsetzung einer EU-Richtlinie. Schließlich geht ein Aufsatz von Prof. Kubiciel der Frage nach, ob es verfassungskonform und rechtspolitisch sinnvoll gewesen ist, den § 219a durch Straf- und Bußgeldtatbestände im Heilmittelwerbegesetz zu ersetzen und ob die gesetzliche Aufhebung aller Verurteilungen nach § 219a StGB auf der bisherigen, verfassungsrechtlich fundierten Linie vergleichbarer Rehabilitationsgesetze liegt.

Der Kern des VerSanG: Evolution statt Revolution © Universität Augsburg

September 2022

Studie zum Verbandssanktionenrecht

 

Im September erschien in der Reihe „Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften“ eine Untersuchung, in der Prof. Kubiciel die Debatte um das Verbandssanktionengesetz bis zu den Anfängen zurückverfolgt, diese ideengeschichtlich und wirtschaftspolitisch einordnet, Regelungsoptionen - Korporations- oder Unternehmensmodell vs. Rechtsträgerhaftung, strikte Zurechnung vs. Organzurechnung etc. - vergleicht und bewertet sowie der Frage nach der Rechtsnatur der Unternehmenssanktion nachgeht.

BAV Berliner Anwaltverein

August 2022

Podiumsdiskussion zur Wiederaufnahme nach § 362 Nr. 5 StPO

Auf Einladung des Berliner Anwaltvereins diskutierte Professor Kubiciel mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Anwaltschaft die Neuregelung der Wiederaufnahme zuungunsten von Freigesprochenen. 

 

Neuigkeiten aus der Lehre

Hausarbeit im Strafrecht für Anfängerinnen und Anfänger

Abgabe der Hausarbeit: spätestens 18.10.2022,
12:00 Uhr

 

durch Einwurf in den Hausbriefkasten des Prüfungsamts und Einstellung der pdf-Datei in Digicampus

 

Anmeldung über STUDIS: 29.08. - 10.10.2022, jeweils 12:00 Uhr

 

Sachverhalt herunterladen

Seminar im WS 2022/23: Strafrecht an den Rändern des Lebens (SP VI und V)

Das Seminar findet als Blockseminar statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Vorbesprechung:                19.10.22, 16:30 Uhr

                                           per Zoom

Anmeldung über STUDIS: 19.10.22 bis 02.11.22

Abgabe der Arbeit:             01.12.22, 12:00 Uhr

 

 

Ankündigung herunterladen

 

Proseminar Grundlegende und aktuelle Fragen des Tierschutzstrafrechts

Die Veranstaltung richtet sich primär an Jura-Studierende ab dem 3. Semester und dient zum Erwerb der Qualifikation für die Teilnahme an einem Seminar im SP-Bereich (§ 35 StO/PORechtswiss.).

 

Vorbesprechung: 27.10.2022, 17:30 Uhr, Raum 1013

Anmeldung in STUDIS:   27.10.2022 bis 10.11.2022

Abgabe der Arbeit:          09.12.2022

 

Ankündigung herunterladen

Transfer

Wie sorgt der Lehrstuhl für einen Transfer von rechtswissenschaftlichen Forschungsergebnissen in die Gesellschaft?

Lesen Sie mehr ...

Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik

Die "Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik" (APzK) enthalten Stellungnahmen zu aktuellen kriminalpolitischen Fragestellungen. Sie gehen hervor aus Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen des Bundes und der Länder oder zu Initiativen der Europäischen Union.

Lehrbeauftragte

Hier finden Sie alle Lehrbeauftragten, die dem Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel zugeordnet sind:

- Prof. Dr. Werner Leitner
- Dr. Christoph Ebert
- Dr. Szabolcs Petrus
- Dr. Klaus Winkler

Lehrstuhlinhaber | Studiendekan | Geschäftsführender Direktor des Instituts für die gesamte Strafrechtswissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel - Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4561
Email: inge.rystau@jura.uni-augsburg.de

 

 

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 2035
86159 Augsburg

Suche