Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Das Lehrstuhl-Team

Herzlich willkommen auf den Seiten unseres Lehrstuhl-Teams! Sie finden hier
- den Lehrstuhlinhaber
- das Sekretariat
- wissenschaftl. und studentische Mitarbeiter*innen
- dem Lehrstuhl verbundene Wissenschaftler*innen
- Gäste und ehemalige Gäste

Forschung

Der Lehrstuhl forscht hauptsächlich zu kriminalpolitischen und dogmatischen Fragen des Wirtschafts- und Medizinstrafrechts in ihren internationalen und europäischen Bezügen sowie zu den Grundlagen des Strafrechts.
- Hier finden Sie außerdem ausgewählte Publikationen und Aktivitäten sowie
- betreute Dissertationsprojekte

Lehre und Studium

Hier finden Sie die aktuellen Lehrangebote des Lehrstuhls in Digicampus sowie die monatlichen Auswertungen der juristischen Ausbildungszeitschriften und die systematisch gegliederten Sammlungen von didaktisch aufbereiteter Rspr. und didaktischen Aufsätzen.

Neuigkeiten aus dem Lehrstuhl

Januar 2020

Widerspruchslösung im TPG

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Einspruch v. 16.1.2020) setzt sich Professor Kubiciel aus Anlass der Entscheidung des Bundestags zur Widerspruchslösung im TPG kritisch mit den widersprüchlichen Entscheidungen auseinander, die der Bundestag in den vergangenen Jahren zu medizinethischen Fragen getroffen hat. Der Beitrag kann hier abgerufen werden: https://www.faz.net/einspruch/exklusiv/medizinethik-im-bundestag-die-sternstunden-des-parlaments-16584305.html

 

 

© Universität Augsburg

Dezember 2019

Exkursion zum BGH in Karlsruhe

Am 3. Dezember 2019 besuchte Dr. Großmann mit den Teilnehmer*Innen seines Proseminars "Einführung in das Strafverfahrensrecht“ und weiteren interessierten Studierenden eine Sitzung des 1. Strafsenats am Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Vor der Sitzung führte eine wissenschaftliche Mitarbeiterin des Gerichts in den Sachverhalt der anstehenden Verhandlung ein und erläuterte der Gruppe die Arbeitsabläufe und den Aufbau des BGH. In der Sitzung wurden schwerpunktmäßig anspruchsvolle Auslegungsfragen des Betrugs sowie die Anforderungen an die Ablehnung eines Richters wegen Befangenheit erörtert.

© Universität Augsburg

Dezember 2019

Zwischen Weltkrieg und Wirtschaftskrise: Das Wirtschaftsstrafrecht als Krisenphänomen?

In der JuristenZeitung (JZ) erschien ein Beitrag von Professor Kubiciel zur Genese des Wirtschaftsstrafrechts. Dabei ging er insbesondere der Frage nach, ob das Wirtschaftsstrafrecht historisch als Krisenphänomen darstellt, das in den Ausnahmejahren des 1. Weltkrieges und der Weimarer Republik entstanden ist und das sich mit seinen (problematischen) Wesenszügen bis heute erhalte habe. Diesen verbreiteten Narrativ korrigiert der Aufsatz.

 

Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände

In der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Goltdammer's Archiv für Strafrecht setzt sich Dr. Matthias Wachter kritisch mit der vorherrschenden Auffassung auseinander, nach der die Auslegung der klassischen Korruptionstatbestände rechtsgutorientiert zu erfolgen habe. Er hält dem eine an der modernen Gabentheorie angelehnte Unrechtsbestimmung entgegen, mit der sich die bislang höchstrichterlich entschiedenen Fallgruppen im Bereich der §§ 331 ff. StGB konsistent und praxistauglich lösen lassen.

 

© Universität Augsburg

Kolloquium: Sportwetten, eSport und Compliance

Der Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht (Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel) und die Forschungsstelle für eSport-Recht der Universität Augsburg veranstalteten am 05.12.2019, an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg ein Kolloquium zum Thema "Sportwetten, eSport und Compliance".

 

Hier finden Sie das Programm.

 

 

 

© Universität Augsburg

November 2019:

Europäische Staatsanwaltschaft, Verbandssanktionengesetz

 

In Frankfurt referierte Prof. Kubiciel zu der bevorstehenden Implementierung der Europäischen Staatsanwaltschaft und den damit verbundenen Auswirkungen auf Wirtschafts-strafverfahren. Ein Beitrag zu diesem Thema erscheint in "Der Betrieb" 2020.

 

Zudem erschien auf der Seite "Recht und Staat" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 07.11.2019 ein gemeinsam mit Professorin Hoven verfasster Aufsatz zum Verbandssanktionengesetz.

Beratung

Nach seiner Tätigkeit als Strafverteidiger in einer auf das (internationale) Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Sozietät hat Professor Kubiciel eine umfangreiche Beratungstätigkeit entfaltet.

Lesen Sie mehr ...

Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik

Die "Augsburger Papiere zur Kriminalpolitik" (APzK) enthalten Stellungnahmen zu aktuellen kriminalpolitischen Fragestellungen. Sie gehen hervor aus Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen des Bundes und der Länder oder zu Initiativen der Europäischen Union.

Lehrbeauftragte

Hier finden Sie alle Lehrbeauftragten, die dem Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel zugeordnet sind:

- Prof. Dr. Werner Leitner
- Dr. Christoph Ebert
- Dr. Szabolcs Petrus
- Dr. Klaus Winkler

Lehrstuhlinhaber | Geschäftsführender Direktor des Instituts für die gesamte Strafrechtswissenschaft
Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel - Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4561
Email: inge.rystau@jura.uni-augsburg.de

 

 

 

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 2035
86159 Augsburg

Suche