Neues aus der Forschung

© European Commission

Expertengespräch mit Europäischer Kommission

Am 17. November war Herr Professor Lutzi eingeladen, gemeinsam mit Herrn Dr. Piovesani (Universität Turin) die Ergebnisse des Forschungsprojekts 'Jurisdiction over Non-EU Defendants' den Mitarbeiter:innen des Referats für Ziviljustiz (JUST.A.1) der Europäischen Kommission vorzustellen. Im Mittelpunkt des Vortrags sowie der anschließenden lebhaften Diskussion standen mögliche Erkenntnisse des Forschungsprojekts für die von der Kommission gem. Art. 79 der Verordnung vorzubereitende Reform der 2012 neu gefassten Europäischen Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung (EuGVVO). Das gut 90-minütige Gespräch wurde aus logistischen Gründen als Videokonferenz durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________

 

© IUM

Vortrag am IUM

Am 21. September wird Herr Professor Lutzi am Institut für Urheber- und Medienrecht (IUM) in München ein Online-Seminar zum Thema "Internationale Zuständigkeit und anwendbares Immaterialgüter- und Persönlichkeitsrecht bei Rechtsverletzungen im Internet" durchführen.

 

Die (kostenpflichtige) Anmeldung ist auf der Seite des IUM möglich.

_____________________________________________________________________________________

 

© HCCH

Vortrag auf der HCCH CODIFI Conference

Am 15. September wird Herr Professor Lutzi auf der ersten CODIFI Conference der Haager Konferenz für internationales Privatrecht (HCCH) an einer Podiumsdiskussion zum Thema 'Reflections on PIL/DLT' teilnehmen.

 

Die Konferenz, die vollständig online stattfinden wird, soll eine Basis für die Arbeit der Haager Konferenz in den kommenden Jahren schaffen, die sich insbesondere auf die Themenfelder Commercial, Digital und Financial (= CODIFI) konzentrieren wird. Herr Professor Lutzi wird mit vier weiteren internationalen Expert:innen die Herausforderungen und Potentiale im Umgang des IPR mit sogenannter Distributed Ledger Technology (DLT) diskutieren.

 

Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden sich hier.

_____________________________________________________________________________________

 

© EAPIL

Wahl in den Scientific Council der EAPIL

Auf der ersten Generalversammlung der European Association of Private International Law (EAPIL) ist Herr Professor Lutzi in den Scientific Council gewählt worden.

 

Das Gremium koordiniert die wissenschaftlichen Aktivitäten der Vereinigung, zu denen insbesondere Arbeitsgruppen, Tagungen und Publikationen zum europäischen internationalen Privatrecht zählen.

Stellenausschreibungen

© Universität Augsburg

Stellenausschreibung

An der Juniorprofessur sind zwei Stellen als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) zu besetzen.

 

→ Link zur Ausschreibung

Suche