Im Projekt IVAPro_DaZ/DaF (Interaktive Videos zur Analyse komplexer fachlicher Problemsituationen in Deutsch als Zweit- und Fremdsprache) werden interaktive Videos konzipiert, produziert und evaluiert, welche aktuelle fachdidaktische Schlüsselfragen im Bereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Form von authentischen Problemsituationen thematisieren. Durch den Einsatz dieser Videos in einem Blended-Learning-Format soll die professionelle Wahrnehmung der Studierenden geschult und professionelles Handeln bezüglich zentraler fachdidaktischer Problemsituationen erlernt werden.

 

Die Entwicklung von interaktiven, videobasierten Aufgaben zur Schulung der professionellen Wahrnehmung fachspezifischer Problemsituationen im Kontext des fachdidaktischen Studiums in den Fächern Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache steht im Mittelpunkt des Projekts. Anknüpfend an den aktuellen Diskurs zum Einsatz von Videos in der Lehrkräftebildung DaZ (vgl. Stahl 2021; Stahl & Peuschel 2021; Stahl & Peuschel 2020; Grewe & Möller 2020; Stahl et al. 2018; Stahl & Schapp & da Silva 2018; Brouwer 2014) und zur Interaktionsforschung in DaF (vgl. Peuschel & Stahl (in press); Peuschel & Stahl 2021) werden im Projekt IVAPro_DaZ/DaF fachspezifische Problemsituationen für das wissenschaftliche, fachdidaktische Studium mit interaktiven und online zu bearbeitenden Videos erarbeitet.

 

Ziel des Projekts ist es, mit Hilfe der interaktiven Videos eine praxisnahe Lehre ohne unmittelbaren Handlungsdruck zu gestalten, in welcher die professionelle Wahrnehmung von Studierenden der Fächer Deutsch als Zweit- und Fremdsprache geschult sowie professionelles Handeln anhand der Bearbeitung von authentischen Videos erlernt wird.

 

Das Projekt KodiLL (Kompetenzentwicklung durch authentische, digitale und feedbackbasierte Lehr-Lernszenarien stärken), in dessen Rahmen IVAPro_DaZ/DaF angesiedelt ist, verfolgt insgesamt das Ziel, die Qualität der digitalen Lehre, von blended learning und der Kompetenzentwicklung mithilfe digitaler Tools in der Universität Augsburg zu steigern. Dafür wurden vier Teilprojekte identifiziert, an denen unterschiedliche Fakultäten sowie das DigiLLab Augsburg beteiligt sind.

 

Literatur:

  • Brouwer, Nils (2014): Was lernen Lehrpersonen durch die Arbeit mit Videos? Ergebnisse eines Dezenniums empirischer Forschung. In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 32 (2), 176-195.
  • Grewe, Oliver & Möller, Kornelia (2020): Die professionelle Unterrichtswahrnehmung von sprachsensiblen Maßnahmen im Sachunterricht der Grundschule fördern – ein video- und praxisbasiertes Seminar im Master of Education. In: HLZ – Herausforderung Lehrer*innenbildung, 3 (1), 323–359.
  • Peuschel, Kristina, & Stahl, Christine (in press). Lehrerseitige Re-Kodierungen in Unterrichtsinteraktionen in DaZ. Zeitschrift für Interaktionsforschung in DaF/DaZ, 1.
  • Peuschel, Kristina, & Stahl, Christine (2021). Sprachlernförderliche Unterrichtsinteraktion: Unterrichtskommunikation im DaZ- und Fachunterricht. Schulmagazin 5 – 10, 2021(10), 53-56.
  • Stahl, Christine (2021). Digitale DaZ-Lehrkräftebildung mit dem ViKo_spracHe – handlungsbezogene methodische Lehrkompetenzen für den DaZ-Unterricht in schulischen Kontexten. Digitale Veranstaltung 'Digitalisierungsbezogene Kompetenzen nachhaltig verankern - sprachliche Bildung innovieren', Community of Practice (CoP) Deutsch als Zweitsprache und sprachsensibler Fachunterricht im Verbundprojekt ComeIn, 28. September 2021, Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Köln, und Universität Bielefeld, Bielefeld, Deutschland.
  • Stahl, Christine, & Peuschel, Kristina (2021). Professionelle Unterrichtswahrnehmung mit dem ViKo_spracHe in der DaZ-Lehrkräftebildung - Untersuchung in der videobasierten Lehrveranstaltung "Unterrichtsinteraktion unter der Perspektive von Sprachförderung und sprachlich-fachlicher Bildung" [Poster]. "Lehren und Forschen mit Videos in der Lehrkräftebildung: Eröffnung des bundesweiten Meta-Videoportals", digitale Veranstaltung, 12./13. März 2021, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster, Deutschland.
  • Stahl, Christine, & Peuschel, Kristina (2020). DaZ-Kompetenzen in virtuellen Unterrichtssituationen erwerben – das Videokorpus 'Sprachliche Heterogenität in der Schule' (ViKo_spracHe) in Lehre und Forschung [Poster]. 5. Symposium "Lehrkräfteprofessionalität" des Projekts LeHet, 11.12.2020, Universität Augsburg, Augsburg, Deutschland.
  • Stahl, Christine, da Silva, Ana, Draghina, Mario, Fahrner, Ulrich, & Schilling, Charis (2018). Selbstgesteuertes Lernen mit videobasierten Lernmodulen in der universitären Lehrer/innenbildung. In Magdalena Sonnleitner, Stefan Prock, Astrid Rank, & Petra Kirchhoff (Eds.), Video- und Audiografie von Unterricht in der LehrerInnenbildung: Planung und Durchführung aus methodologischer, technisch-organisatorischer, ethisch-datenschutzrechtlicher und inhaltlicher Perspektive (pp. 223-238). Opladen: Verlag Barbara Budrich.
  • Stahl, Christine, Schapp, Ulrike, & da Silva, Ana (2018). Videos in der (DaZ-)Lehre und Forschung. In Perspektiven für eine gelingende Inklusion: Beiträge der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" für Forschung und Praxis (pp. 95-105). Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Suche