Altertumswissenschaftliches Kolloquium im WiSe 20/21

Das Digitale Kolloquium

 

Programm:

10.11.2020

Earthquakes and Wealth Inequality: a diachronic study of household wealth inequality in the Insula of Menander, Pompeii

Amanda Gaggioli (Stanford)

 

24.11.2020

Resilienz und der Umgang mit Krisen im klassischen Athen

Prof. Dr. Karen Piepenbrink (Gießen)

 

08.12.2020

Der Kaiser und die Katastrophe

Dr. Philipp Deeg (Stuttgart)

 

15.12.2020

Memorialkultur als Resilienzmechanismus spätetruskischer Eliten

Paul P. Pasieka M.A. (Mainz)

 

12.01.2021

Die Resilienz des oströmischen Kaisertums im 6./7. Jahrhundert n. Chr.

Dr. Jonas Borsch (Bern)

 

26.01.2021

Verschweigen, Kleinreden, Umdeuten!

Rom als resilientes System. Vom Umgang Roms mit militärischen Niederlagen 

Prof. Dr. Oliver Stoll (Passau)

 

09.02.2021

Und plötzlich ist die Stadt nicht mehr resilient. Gerasa in der Spätantike

Prof. Dr. Achim Lichtenberger (Münster)

 

Statt im Hörsaal treffen wir uns zur vereinbarten Zeit in diesem Semester im digitalen Raum. Wir würden uns freuen, Sie bei diesem Vortrags-Experiment dabei zu haben.
Die Vorträge finden jeweils ab 18.15 Uhr online über die Konferenzplattform Zoom statt, inklusive anschließender Diskussion.

Bitte schicken Sie uns Ihre Emailadresse für eine Einladung zu den Vorträgen auf Ihr internetfähiges Gerät (PC, Smartphone) an:

christopher.schliephake@philhist.uni-augsburg.de
Weitere Informationen zum Ablauf der einzelnen Vorträge erhalten Sie ebenfalls per Email.

 

Suche