Strukturierung des althistorischen Lehrangebots im Sommersemester 2021

Im Zuge der Umstellung der Lehre auf das digitale Semester wurde das Lehrangebot der Alten Geschichte entsprechend angepasst.

 

Grundlage der Lehre bietet für alle Lehrveranstaltungen der Digicampus.

 

Das neustrukturierte Lehrangebot sieht folgendermaßen aus. Alle Veranstaltungen finden digital statt.

  • Die Vorlesung „Augustus und der frühe Prinzipat“ (Prof. Weber) 
  • Der Grundkurs „Griechische Geschichte“ (Dr. Hartmann).
  • Im Bereich der Proseminare erfolgt eine Aufspaltung des bisherigen Lehrangebotes in fünf parallellaufende Kurse. „Augustus, Res Gestae“ (Prof. Weber) wird in zwei, „Ägypten unter römischer Herrschaft“ (Dr. Hartmann) in drei Gruppen abgehalten. 
  • Im Bereich der Hauptseminare wird „Alexander der Große“ (Prof. Ehling) als B.A./Lehrämter Seminar in zwei Gruppen abgehalten. Das M.A. Seminar wird von Prof. Weber unter dem Titel „Ein sensationeller Neufund zur römischen Kulturgeschichte – Galens Schrift ’Über die Unverdrossenheit’“ angeboten
  • Arbeitsgruppen in Tutorien (Batorfi/Ciliberti) vertiefen propädeutische Inhalte der Seminare. 
  • Es werden folgende Übungen angeboten: „Das erste Pogrom? Philon und die Konflikte zwischen Juden und Griechen in Alexandria“ (Dr. Hartmann), „Plutarch und die Tiere: wie ein antiker Denker die Tierethik vorwegnahm“ (DDr. Schliephake) und „Griechische Numismatik“ (DDr. Schliephake), sowie die Übungen „Erinnern und Vergessen - Methoden des Umgangs mit Geschichte in der Antike“ (Boß), „Experimentelle Archäologie und Museumspädagogik“ (Dr. Köpfer) und „Die hellenistische Monarchie. Quellen und Konzepte“ (Chrysafis).
  • Das Altertumswissenschaftliche Kolloquium (Prof. Sojc/Prof. Weber) mit interdisziplinären Vorträgen aus den Bereichen der Alten Geschichte und der Klassischen Archäologie.
  • Das Oberseminar/Kolloquium/Mentorat für Examenskandidaten, Magistranden und Doktoranden (Prof. Weber).

Nähere Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen und dem Ablauf der digitalen Lehre finden Sie bei den jeweiligen Kursen im Digicampus. Über die Rahmenbedingungen der Präsenzveranstaltungen werden die jeweiligen Kursteilnehmer*innen noch in Kenntnis gesetzt.

 

Wir haben unser Lehrangebot zu dem Zweck gestrafft, dass wir Ihnen in den Lehrveranstaltungen des hybriden Programms eine optimierte Qualität und Betreuung bieten können. Sie können für sämtliche von den Studienordnungen bei uns vorgesehen Modulprüfungen in diesem Semester eine Lehrveranstaltung besuchen. 

 

Programm

Allgemeine Hinweise zur Durchführung:

Die Vorträge finden jeweils dienstags um 18.15 Uhr in der Neuen Stadtbücherei in der Innenstadt, Ernst-Reuter-Platz 1 (d.h. nicht wie sonst im Hörsaalzentrum der Universität) statt. 

 

Bitte informieren Sie sich jeweils vor den Vorträgen auf unserer Website, ob die Vorträge tatsächlich in Präsenz

gehalten werden können und ob bestimmte Einschränkungen, etwa bezüglich der Teilnehmerzahl, zum Tragen kommen.

 

Termine:

 

25.10.2022

Das römische Augsburg und seine Bewohner: Annäherungen aus historischer Perspektive

Dr. Andreas Hartmann (Augsburg)

 

08.11.2022

Romanae vetustatis fragmenta – von Peutingers Sammlung über Raisers Antiquarium bis zum Römischen Museum

Michaela Hermann, M.A. (Augsburg)

 

22.11.2022

Im Fluss – Römische Gewässerfunde aus Augsburg und ihre Bedeutung für die Siedlungs- und Landschaftsgeschichte von Augusta Vindelicum

Dr. Sebastian Gairhos (Augsburg)

 

06.12.2022

Die ländliche Bevölkerung im Umfeld Augsburgs in der frühen Kaiserzeit: Kelten – Raeter – Germanen

Dr. Bernd Steidl (München)

 

10.01.2023

Wie ein Fels in der Brandung? – Augsburg in der Katastrophenzeit des 3. Jahrhunderts n. Chr.

Prof. Dr. Thomas Fischer (Köln)

 

24.01.2023

Nur ein Haufen Steine? Upcycling antiker Inschriften in Augsburg

Priv.-Doz. Dr. Ulrike Ehmig (Berlin)

 

07.02.2023

Rethinking Roman Augsburg through Remote Sensing and Spatial Analyses

Dr. Cinzia Bettineschi (Augsburg/Padua)

 

 

Suche