Wird geladen ...
7. November 2023

Vortrag von Prof. Dr. Barbara Wittmann im Rahmen des KuK-Kolloquiums: Gendermedizin. Europäisch-ethnologische Perspektiven

Der Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde lädt im Rahmen des Kunst- und Kulturgeschichte Kolloquiums herzlich zu dieser Veranstaltung ein. 

Der Vortrag von Prof. Dr. Barbara Wittmann (Universität Bamberg) findet am 30.11.23 von 18:15 - 19:45 Uhr im Hörsaal 3, Gebäude C der Universität Augsburg statt. 

Wir freuen uns auf spannende Einblicke zum Thema "Gendermedizin. Europäisch-ethnologische Perspektiven".

Weiterlesen
Text: KuK Kolloquium, Logo der Universität Augsburg oben rechts, Logo von KuK, Text in kleinerer Schriftart: Öffentliche Vortragsreihe
23. November 2022

Fernsehbeitrag: Gräbergeschichten vom Hermanfriedhof

Für einen jetzt online verfügbaren Fernsehbeitrag wurde Marlene Lippok, die am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Universität Augsburg studiert hat und nun an ihrem Promotionsprojekt arbeitet, eingeladen, gemeinsam mit einem Fernsehteam den Hermanfriedhof in Augsburg genauer zu betrachten. Dabei lässt sich viel entdecken - unter anderem, wie sich Friedhöfe und die Gestaltung der Grabsteine im Lauf der letzten Jahrhunderte geändert haben. Dies wird zum Beispiel  anhand von Kindergräbern und der veränderten Rolle der Frau deutlich.
 

Weiterlesen
Schreibtisch mit Arbeitsmaterial
7. Oktober 2022

"Von und mit Kulturpraktiker:innen lernen"

In der Europäischen Ethnologie/Volkskunde ist der Bezug zur Praxis des Kulturlebens im Lehrprogramm fest verankert. Das betrifft auch die Themen und die Lehrenden im Wintersemester 2022/23. Wer mit Kulturpraktiker:innen aus Augsburg und der Region ins Gespräch kommen möchte, hat dazu Gelegenheit.

Weiterlesen
Museum
1. Juli 2022

Vortrag von PD Dr. Fruebis im Rahmen der Vortragsreihe des Jüdischen Museums Augsburg/Schwaben

Am 4. Juli 2022 hält PD Dr. Hildegard Fruebis im Rahmen der Vortragsreihe des Jüdischen Museums Augsburg/Schwaben den Vortrag 'Von den Judaica Sammlungen zum Jüdischen Museum'. Dieser beginnt um 18:30 und findet im Festsaal der Synagoge statt. 

Weiterlesen
Eine mit Exponaten gefüllte Glasvitrine ist zu sehen,ebenso zwei Aufschriften an der Vitrine, Währinger Tempel und Leopoldstädter Tempel
11. Mai 2022

Musikalische Gesellschaftskritik zum Nachtisch

Spöttisch, zeitkritisch unterhaltend – das waren die Kompositionen des Benediktinermönchs Valentin Rathgeber (1682-1750). Seine Musik sollte dem Bürgertum zum Dessert vorgespielt werden. Essenskultur und Liedgut sind die Themen der durch Studierende der Universität Augsburg konzipierten Kabinettsausstellung „Ohren vergnügend und Gemüt ergötzend – Das Augsburger Tafel-Confect Valentin Rathgebers“, die am 13. Mai, um 17 Uhr im Leopold-Mozart-Haus eröffnet wird.

Weiterlesen
Titelblatt Tafel-Confect
22. März 2022

Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie

Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu dürfen, dass im Sommersemester 2022 Frau PD Dr. Hildegard Fruebis die Gastprofessur für Jüdische Kulturgeschichte übernimmt, welche dieses Jahr am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde angesiedelt ist.
Frau PD Dr. Fruebis, Kunsthistorikerin und Ethnologin an der Humboldt-Universität Berlin, wird ihr Wissen in zwei Lehrveranstaltungen sowie drei Vorträgen mit unseren Studierenden, aber auch der allgemeinen Öffentlichkeit teilen.

Weiterlesen
zwei Sprechblasen mit Text darin. Text 1: HS (B.A.): Stereotyp-Image-Bildnis. Zur Bildgeschichte "des" Jüdischen. Dienstags 11:45 - 13:15. Text 2: HS (M.A.): Im Fokus der Kamera: Die Fotografie und die jüdischen Kultur(en). Mittwochs 11:45-13:15
29. Oktober 2021

Es kamen Menschen

Am 30. Oktober 1961 unterzeichneten die Bundesrepublik und die Türkei das sogenannte Anwerbeabkommen. Arbeit und Alltag der Gastarbeitenden in der Textilstadt Augsburg  stehen im Fokus eines sechsjährigen Projekts, das die Universität gemeinsam mit dem staatlichen Textil- und Industriemuseum und dem interkulturellen Netz Altenhilfe  betreibt. Es gibt aus der Türkei Zugewanderten eine Stimme und erhält ihre Erinnerungen für die Nachwelt.

Weiterlesen
Drei Gastarbeitende aus der Türkei in der Spinnerei.
15. September 2015

Gemeinsames visuelles Kulturerbe fruchtbar machen: Ethnologen aus Augsburg und Mexiko erschließen die Wilhelm Schirp Laabs Collection

Ethnologinnen und Ethnologen aus Augsburg erschließen gemeinsam mit mexikanischen Kolleginnen und Kollegen die Wilhelm Schirp Laabs Collection: 2017 sollen die aufschlussreichen Fotodokumente über Yukatan in den Jahren 1910 bis 1940 online verfügbar sein.

Weiterlesen

Suche