Lebenslauf

1956                       Am 10.12. in Bayreuth geboren

1963 – 1967           Grundschule in Kulmbach

1967 – 1976           Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium, Kulmbach

1973 – 1974           Einjähriger Aufenthalt als Austauschschüler in Mattapoisett, Massachusetts, USA

1976 – 1977           Wehrdienst

1977                       Aufnahme des Studiums an der Universität Regensburg Studienfächer: Philosophie,
                               Anglistik, Allgemeine Sprachwissenschaft, Psychologie

1979 – 1980           Einjähriger Aufenthalt als Fulbright-Stipendiat an der Vanderbilt University, Nashville, USA

1983                       Studienabschluss: Magister Artium (Gesamtnote: 1,2); Magisterarbeit: Die empiristische Kritik
                               der Metaphysik bei Hume und Carnap (Bewertung mit „sehr gut“)

1983 – 1984           Nebenamtliche wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie
                               (Prof. Dr. Franz von Kutschera), Universität Regensburg

1984                       Aufnahme der Lehrtätigkeit an der Universität Regensburg

1984 – 1987           Hauptamtliche wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie

1987                       Promotion; Dissertation: Handlung, Zeit, Notwendigkeit(Bewertung mit „magna cum laude“)

1987 – 1993           Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie, Universität
                               Regensburg

1990                       Abschluss des Habilitationsverfahrens 
                               Habilitationsschrift Axiomatische Ontologie

1991                       Erteilung der Venia legendi für das Fach Philosophie und Ernennung zum Privatdozenten

1993 – 1997           Wissenschaftlicher Oberassistent am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie

1993                       Platz 2 bei der Bewerbung um eine C3-Professur für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-
                               Universität München

WS 1993/94           Lehrauftrag für Logik an der Universität Passau

SoSe 1995             Gastdozent für Ontologie und Metaphysik an der Universität Salzburg

Januar 1997           Beginn der Herausgabe von Philosophiegeschichte und logische Analyse, Schöningh (später
                               mentis) Verlag, Paderborn (zusammen mit Albert Newen)

Juni 1997 –
März 2000              Mitarbeit beim DFG-Projekt Kausalität im Rahmen alternativer Weltverläufe,Universität
                               Regensburg

WS 1997/98           Vertretung des Lehrstuhls für Wissenschaftsphilosophie an der Universität Bielefeld

Dezember 1997     Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor

SoSe 1998             Lehrauftrag für Logik an der Universität Passau

1998                       Platz 2 bei der Bewerbung um eine C4-Professur für Philosophie an der Universität Rostock

WS 1998/99           Vertretung des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie an der Universität Regensburg,
                               gleichzeitig Gastdozentur an der Universität Innsbruck

August 1998 –
1999                       Zusammen mit Peter Simons Organisator des Wittgenstein-August Symposiums 1999 zum
                               Thema Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter

WS 1999/2000       Vertretung der Professur für Philosophie der Kognition an der Universität Osnabrück

2000                       On-line Instructor for Philosophy of Science at Walden University, Minneapolis, MN, USA
                               (Fernuniversität)

SoSe 2000             Vertretung des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie an der Universität Mainz

WS 2000/01           Vertretung der Professur für Philosophie der Kognition an der Universität Osnabrück

März/April 2001      Gastprofessur an der Universität Salzburg

SoSe 2001             Vertretung des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie an der Universität Münster

Oktober 2001 –
März 2002              Senior Research Fellow am Center for Philosophy of Religion, University of Notre Dame, IN, USA

SoSe 2002             Vertretungsprofessur an der Universität Münster0

seit August 2002    Arbeit am DFG-Projekt Philosophie der ontischen Modalitäten (mit mehreren
                               Unterbrechungen bis Dezember 2008), Universität Regensburg

SoSe 2003             Vertretungsprofessur für Wissenschaftstheorie und Philosophie der Kognition an der Ludwig-
                               Maximilians-Universität München

2004                       Platz 2 bei der Bewerbung um eine C4-Professur für Theoretische Philosophie an der
                               Universität Frankfurt a. M.

SoSe 2004             Gastprofessur an der Universität Innsbruck

Oktober 2004 –
September 2007    Dozent mit dem Lehrbereich Geschichte der Philosophieam Philosophischen Institut der
                               Universität des Saarlandes

WS 2007/2008       Vertretung der Professur für Analytische Philosophie an der Universität des Saarlandes

SoSe 2008             Lehrauftrag an der Universität Innsbruck

Seit Januar 2009    Arbeit am eigenen DFG-Projekt Außensicht vs. Innensicht: Rekonstruktion und vergleichende
                               Kritik der Philosophien der Psychologie von Husserl und Wittgenstein, Universität
                               Regensburg

Seit SoSe 2009      Lehraufträge an der Hochschule für Philosophie, München

März 2010              Platz 2 bei der Bewerbung um eine W3-Professur für Theoretische Philosophie an der
                               Universität Halle-Wittenberg

September 2010    Wechsel mit dem DFG-Projekt Außensicht vs. Innensicht an die Universität Augsburg

Oktober 2013         Ständiger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Augsburg

März/April 2014     Gastprofessur an der Universität Warschau

Oktober 2016         Gastvorlesungen an der Universität von Parana, Curitiba, Brasilien

März/April 2019      Gastvorlesungen an der Russischen Akademie der Wissenschaften, Fernöstliche Abteilung,
                               Wladiwostok

Forschungsschwerpunkte

 

 

Lehrveranstaltungen

(Angewandte Filter: | Semester: aktuelles | Institution: Philosophie mit Schwerpunkt analytische Philosophie und Wissenschaftstheorie | Typen: )
Name Dozent Semester Typ
Analytische Metaphysik Meixner

Uwe Meixner

Wintersemester 2019/20 Vorlesung
Logische Analyse in Alltag und Philosophie Meixner

Uwe Meixner

Wintersemester 2019/20 Hauptseminar
Anselm von Canterbury: Warum ist Gott Mensch geworden? Meixner

Uwe Meixner,

Marschler

Thomas Marschler

Wintersemester 2019/20 Hauptseminar

Publikationen

 

Publikationen

Im Internet zugängliche Publikationen:

„Dualism“: https://sda.bodleian.ox.ac.uk/sda/#!/themes/preview?id=206
 

„Causation“: https://sda.bodleian.ox.ac.uk/sda/#!/themes/preview?id=88
 

„Playing God“: https://www.mdpi.com/2077-1444/10/3/209
 

„Die Metaphysik von Ereignis und Substanz“:
 https://www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/07_thema_Meixner.pdf

 

und folgende Publikationen zum Downloaden:

 

I. Monographien

  • Handlung, Zeit, Notwendigkeit: Eine ontologisch-semantische Untersuchung, De Gruyter, Berlin 1987, 234 S. (Dissertation)
  • Axiomatische Ontologie, Roderer, Regensburg 1991, 395 S. (Habilitationsschrift)
  • Ereignis und Substanz: Die Metaphysik von Realität und Realisation, Schöningh, Paderborn 1997, 389 S.
  • Axiomatic Formal Ontology, Kluwer, Dordrecht 1997, 395 S. (Keine bloße Übersetzung von 2., sondern in englischer Sprache in großem Ausmaß neu verfasst.)
  • Theorie der Kausalität. Ein Leitfaden zum Kausalbegriff in zwei Teilen,mentis, Paderborn 2001, 582 S. (Drucklegung von der DFG gefördert.)
  • The Two Sides of Being. A Reassessment of Psycho-Physical Dualism, mentis, Paderborn 2004, 486 S.
  • Einführung in die Ontologie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004, 219 S.; zweite, unveränderte Auflage 2011.
  • David Lewis, mentis, Paderborn 2006, 129 S.
  • The Theory of Ontic Modalities, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2006, 374 S.
  • Modalität. Möglichkeit, Notwendigkeit, Essenzialismus, Klostermann, Frankfurt a. M. 2008, 247 S.
  • Philosophische Anfangsgründe der Quantenphysik, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2009, 252 S.
  • Modelling Metaphysics. The Metaphysics of a Model, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2010, 274 S.
  • Defending Husserl. A Plea in the Case of Wittgenstein & Company versus Phenomenology, De Gruyter, Berlin 2014, 525 S.
  • Liebe und Negativität, Aschendorff, Münster 2017, 261 S.

 

II. Aufsätze (philosophiegeschichtliche Arbeiten sind mit einem Asteriskus markiert)

  • "Kritische Bemerkungen zu Peter Rohs’ Beitrag", in Kantstudien 76 (1985), 451-453.
  • "Eine alternative semantische Grundlegung der epistemischen Logik", in Logik, Wissenschaftstheorie und Erkenntnistheorie: Akten des 11. Internationalen Wittgenstein-Symposiums (1986), Wien 1987, 100-102.
  • "Begriffe des Bewirkens", in Berichte des 12. internationalen Wittgenstein-Symposiums, Wien 1988, 183-186.
  • * "Descartes' Argument für den psycho-physischen Dualismus im Lichte der modal-epistemischen Logik", in Grazer Philosophische Studien 35 (1989), 83-101.
  • "Optimale Sprachen für das Denken", in Wohin geht die Sprache?, hg. von J. Mittelstraß, Essen 1989, 78-81.
  • "Eine Systematisierung ontologischer Positionen", in Praktische Logik, hg. von P. Klein, Vandenhoek, Göttingen 1990, 147-154.
  • Der Artikel "Universals", in The Handbook of Metaphysics and Ontology, hg. von B. Smith, H. Burkhardt, Band 2, Philosophia, München 1991, 921-925.
  • * "Aquinas on the Essential Composition of Objects", in Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 38 (1991), 317-350.
  • "On Negative and Disjunctive Properties", in Language, Truth and Ontology, hg. von K. Mulligan, Kluwer, Dordrecht 1992, 28-36.
  • * "Der ontologische Gottesbeweis in der Perspektive der analytischen Philosophie", in Zeitschrift für Theologie und Philosophie 67 (1992), 246-262.
  • * "Una ricostruzione logica della teoria della predicazione platonica", in Epistemologia 15 (1992): fascicolo speciale: Il problema della conoscenza formale in scienza et filosofia, 165-174.
  • "An Alternative Semantics for Modal Predicate-Logic", in Erkenntnis 37 (1992), 377-400.
  • * "Eine logische Rekonstruktion der platonischen Prädikationstheorie", in Grazer Philosophische Studien 43 (1992), 163-175 (wesentlich erweitert gegenüber dem italienischen Aufsatz).
  • Rezension von E. Tegtmeier: Grundzüge einer kategorialen Ontologie, in Deutsche Zeitschrift für Philosophie 2 (1993), 416-419.
  • "Propensity and Possibility", in Erkenntnis 38 (1993), 323-341.
  • "Formale Logik ohne Modelltheorie", in XVI. Deutscher Kongreß für Philosophie: Sektionsbeiträge II, hg. von der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland, Berlin 1993, 696-702.
  • "An Ontology of Intensional Entities", in Philosophie und Logik. Frege-Kolloquien Jena 1989/1991, hg. von W. Stelzner, De Gruyter, Berlin/New York 1993, 226-228.
  • "Nichttarskische Semantik der modalen Aussagenlogik", in Analyomen 1: Proceedings of the 1st Conference "Perspectives in Analytical Philosophy", hg. von G. Meggle, U. Wessels, De Gruyter, Berlin 1994, 1. Band, 98-102.
  • * "Abstraktion und Universalie bei Thomas von Aquin", in Philosophisches Jahrbuch der Görres Gesellschaft 101 (1994), 1. Halbband, 22-37.
  • "Eine Explikation des Begriffes der Zurechnung", in Jahrbuch für Recht und Ethik 1994, hg. von B. S. Byrd, J. Hruschka, J. C. Joerden, Bd. 2, 479-503.
  • Rezension von G. Seebaß: Wollen, in Jahrbuch für Recht und Ethik 1994, Bd. 2, 573-576.
  • "Propensity Theory of Causality", in Logic and Causal Reasoning, hg. von J. Faye, U. Scheffler, M. Urchs, Akademie Verlag, Berlin 1994, 55-65.
  • "Von der Wissenschaft der Ontologie", in Logos (Neue Folge) 1 (1994), 375-399.
  • * "Parmenides und die Logik der Existenz", in Grazer Philosophische Studien 47 (1994), 59-75.
  • "Events and their Reality", in Logic and Logical Philosophy 2 (1994), 23-33.
  • "Nominalistischer Logizismus", in Logik und Mathematik, hg. von I. Max und W. Stelzner, De Gruyter, Berlin 1995, 460-469.
  • "Ontologically Minimal Logical Semantics", in Notre Dame Journal of Formal Logic 36 (1995), 279-298.
  • "Die Vielfalt der Existenzbegriffe und der Genuine Possibilismus", in Metaphysik. Neue Zugänge zu alten Fragen, hg. von J. L. Brandl, A. Hieke, P. M. Simons, Academia, Sankt Augustin 1995, 213-221.
  • "Neuere Einführungen in die Logik", in Information Philosophie, Heft 1/1996, 76-80.
  • * "Aquinas on Forms, Individuation and Matter", in Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 43 (1996), 45-64. (Fortsetzung von 8.)
  • "The Objectivity of Time-Flux and the Direction of Time", in Perspectives on Time, hg. von J. Faye et al., Kluwer, Dordrecht 1997, 107-117.
  • "It is NOW", in Das weite Spektrum der analytischen Philosophie, hg. von W. Lenzen, De Gruyter, Berlin 1997, 193-202.
  • "The Bases-Theory of Conditionals", in LOGICA '96: Proceedings of the 10th International Symposium, hg. von T. Childers, P. Kolar, V. Svoboda, Filosofia, Praha 1997, 54-74.
  • "Ontologically Minimal Semantics for Intuitionistic Logic", in Perspektiven der Analytischen Philosophie, hg. von G. Meggle, J. Nida-Rümelin, De Gruyter, Berlin 1997, 124-130.
  • * "Die Ersetzung der Substanzontologie durch die Ereignisontologie und deren Folgen für das Selbstverständnis des Menschen", in Wirklichkeit und Sinnerfahrung, hg. von R. Hüntelmann, Röll Verlag, Dettelbach 1998, 86-103.
  • * "Negative Theology, Coincidentia Oppositorum and Boolean Algebra", in Philosophiegeschichte und logische Analyse, Bd. 1, hg. von U. Meixner und A. Newen, Schöningh, Paderborn 1998, 75-89.
  • "Explicit Modal Logic", in The Logica Yearbook 1997, hg. von T. Childers, Filosofia, Prag 1998, 165-174.
  • "Actual Existence, Identity and Ontological Priority", in Erkenntnis 48 (1998), Sonderband Analytic Ontology (hg. von E. Runggaldier und Ch. Kanzian), 209-226.
  • "Kausalität der Ereignisse oder Kausalität der Personen", in Metaphysica 0 [Vorausausgabe] (1999), 105-120.
  • Kurzdiskussion des Buches von E. Runggaldier: Was sind Handlungen?, in Metaphysica 0 (1999), 121-124.
  • * "Die Zentralität der analytischen Methode für die Philosophie, insbesondere die der Antike", in Philosophiegeschichte und logische Analyse, Bd. 2, hg. von U. Meixner und A. Newen, mentis, Paderborn 1999, 25-36.
  • * Die Einleitung zu der Textsammlung Klassische Metaphysik, hg. von U. Meixner, Alber Verlag, Freiburg/München 1999, 9-19.
  • "Metaphysische Begründungen, oder: Wie rational ist "Ockhams Rasiermesser"?", in Rationalität, Realismus, Revision, hg. von J. Nida-Rümelin, De Gruyter, Berlin 1999, 407-415.
  • "Die Metaphysik von Ereignis und Substanz. Eine Skizze der Grundgedanken" in Gottesentdeckungen, hg. von Chr. Kanzian, R. Siebenrock, Thaur, Wien 1999, 127-143.
  • "Essential Conceptions of Events", in Things, Facts, and Events, hg. von J. Faye, U. Scheffler, M. Urchs, Poznan Studies in the Philosophy of the Sciences and the Humanities vol. 76, Rodopi, Amsterdam 2000, 183-193.
  • "Existenz und Modalität", in Neue Ontologie und Metaphysik, hg. von R. Hüntelmann und E. Tegtmeier, Academia Verlag, St. Augustin 2000, 43-67.
  • "Ein ontologischer Rahmen für Möglichkeit, Notwendigkeit, Wirklichkeit", in Ontologie der Modalitäten, Sonderheft 1 von Metaphysica, hg. von R. Hüntelmann, U. Meixner, E. Tegtmeier, Röll, Dettelbach 2000, 73-92.
  • "On Some Realisms Most Realists Don’t Like", in Metaphysica 1, Heft 2 (2000), 73-94.
  • Die Artikel "Handlung: I. Philosophisch" und "Handlungstheorie" im 3. Band der vierten, völlig neu
    bearbeiteten Auflage des Handlexikons Religion in Geschichte und Gegenwart, Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 2001.
  • "Die neue Monadologie / The New Monadology", in Metaphysica 2, Heft 1 (2001), 9-22.
  • "Rationalitäten und Anthropozentrismen in der Theodizeefrage", in Ethik und Sozialwissenschaft 12, Heft 2 (2001), 197-199.
  • "From Skepticism to Metaphysics, or: The Core of Dualism", in Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter (Akten des 22.Internationalen Wittgenstein-Symposiums), hg. von U. Meixner, öbv & hpt Verlagsgesellschaft, Wien 2001, 280-286.
  • * "Is Logic the Science of the Laws of Truth?", in Building on Frege. New Essays on Sense, Content, and Concept, hg. von A. Newen, U. Nortmann, R. Stuhlmann-Laeisz, CSLI Publications, Stanford 2001, 329-344.
  • * "Augustinus über Zeitmessung, Gleichzeitigkeit und die Widerlegung der Astrologie", in Philosophia naturalis 38, Heft 2 (2001), 299-318.
  • "Die Metaphysik von Ereignis und Substanz. Eine Skizze der Grundgedanken" [durchgesehener Wiederabdruck von 44.], in polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 4 (2001), Nr. 7 in der Gesamtzählung, 6-17.
  • "The Metaphysics of Event and Substance. An outline of its basic ideas" [Übersetzung von 44.], in Chennai Journal of Intercultural Philosophy 1 (2002), 51-64
  • "The New Monadology" [überarbeiteter Wiederabdruck der englischen Version von 50.], in Chennai Journal of Intercultural Philosophy 1 (2002), 65-69.
  • * "Über das zentrale Argument für den erkenntnistheoretischen Idealismus", in Facta Philosophica 4 (2002), 87-101.
  • "How to Reconcile Non-Physical Causation with the Physical Conservation Laws", in Argument und Analyse, hg. von U. Moulines und K. Niebergall, mentis, Paderborn 2002, 241-256.
  • "Change and Change-Ersatz", in Individuals, Essence and Identity.Themes of Analytic Metaphysics, hg. von A. Bottani, M. Carrara und P. Giaretta, Kluwer, Dordrecht 2002, 427-449.
  • * Die Einleitung zu der Textsammlung Philosophie der Logik, hg. von U. Meixner, Alber Verlag, Freiburg/München 2002, 9-25.
  • * "Der Begriff der Notwendigkeit in der Antike und in der Gegenwart", in Kriterion 16 (2002), 19-38.
  • * "Die Aktualität Husserls für die moderne Philosophie des Geistes", in Seele, Denken, Bewusstsein, hg. von U. Meixner, A. Newen, De Gruyter, Berlin 2003, 308-388. Auch online veröffentlicht unter: http://sammelpunkt.philo.at:8080/849/
  • "The New Monadology" [endgültige, nochmals verbesserte Fassung der englischen Version von 50.], in Monadisches Denken in Geschichte und Gegenwart, hg. von S. Bonk, Königshausen & Neumann, Würzburg 2003, 219-225.
  • * "Der Begriff der Notwendigkeit in der Antike und in der Gegenwart", Wiederabdruck von 62. in Possibility and Reality. Metaphysics and Logic, hg. von H. Rott und V. Horak, ontos Verlag, Heusenstam bei Frankfurt a. M. 2003, 13-50.
  • * "Ist die Logik die Wissenschaft von den Gesetzen des Wahrseins?", in Das Wahre und das Falsche. Studien zu Freges Auffassung von Wahrheit, hg. von D. Greimann, Olms, Hildesheim 2003, 273-292. (Übersetzung von 53.)
  • * Rezension von T. Buchheim, C. H. Kneepkens, K. Lorenz (Hrsgg.): Potentialität und Possibilität, in Grazer Philosophische Studien 67 (2004), 240-242.
  • "Causation in a New Old Key", in Studia Logica 76 (2004), 343-383.
  • Die Einleitung zum Kolloquium "Immanenz und Transzendenz: Ist Metaphysik als limitative Theorie möglich?", in Grenzen und Grenzüberschreitungen. XIX. Deutscher Kongress für Philosophie. Vorträge und Kolloquien, hg. von W. Hogrebe, Akademie Verlag, Berlin 2004, 686-689.
  • "The Epistemological Problem of Ontic Modalities", in Knowledge and Belief. Wissen und Glauben, hg. von W. Löffler, P. Weingartner, öbv&hpt, Wien 2004, 135-144.
  • Rezension von K. Fine: The Limits of Abstraction, in Philosophical Books 45 (2004), 279-281.
  • "Laws of Nature – A Skeptical View", in Nature’s Principles, hg. von J. Faye et al., Springer, Dordrecht 2005, 229-238.
  • "Physicalism, Dualism, and Intellectual Honesty", in Dualism Review 1 (2005), 1-20. Online veröffentlicht unter: http://www.newdualism.org/review/vol1/DR1-1-U.Meixner.htm
  • "The Rationality of (a Form of) Relative Identity", Beitrag im Rahmen eines Buch-Symposiums über David Wiggins: Sameness and Substance Renewed, in Philosophy and Phenomenological Research 71 (2005), 449-455.
  • "Consciousness and Freedom", in Analytic Philosophy Without Naturalism, hg. von A. Corradini, S. Galvan, E. J. Lowe, Routledge, London 2006, 183-196.
  • "Etwas und Nichts – eine philosophische Einführung", in Junge Akademie(Juli 2006), 13-14 und 20.
  • Die Artikel "Abstract and Concrete in Mathematics", "Analytic and Synthetic", "Causation, Theory of", "Chance, Philosophical Theory of", "Definition, Theory of", "Descriptions, Theory of", "Free Logic(s)", "Law, Logical", "Law, Natural", "Set, Concept of" und "Supervenience, Theory of" in italienischer Übersetzung in der Enciclopedia filosofica (12 Bände) des Centro di Studi Filosofici di Gallarate, hg. von V. Melchiorre et al., Ed. Bompiani, Milano 2006 (insgesamt ca. 36800 Worte).
  • "The Indispensability of the Soul", in Die menschliche Seele. Brauchen wir den Dualismus?, hg. vonB. Niederbacher, E. Runggaldier, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2006, 19-40.
  • "An Onto-Nomological Theory of Modality", in Essays in Logic and Ontology, hg. von J. Malinowski und A. Pietruszczak, Rodopi, Amsterdam / New York 2006, 47-72.
  • "Classical Intentionality", in Erkenntnis 65 (2006), 25-45.
  • * Die Artikel "Erkenntnis", "Meinung/Anschein" und "Widerspruch(sprinzipien)" in Platon-Lexikon. Begriffswörterbuch zu Platon und der platonischen Tradition, hg. von Ch. Schäfer, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2007, 109-116, 200-202, 328-329.
  • "Three Tasks for (Hard Interactionist) Dualists", in Agency and Causation in the Human Sciences, hg. von F. Castellani, J. Quitterer, mentis, Paderborn 2007, 49-74.
  • * "Husserls Dualismus", in Philosophiegeschichte und logische Analyse 10 (2007), 157-179.
  • * "Husserls Dualismus", e-Journal Philosophie der Psychologie (Nr. 9, November 2007), 1-21 [online Wiederveröffentlichung von 83.: http://www.jp.philo.at].
  • "A Brief Ontology of Spatial and Temporal Localization", in Persistence, hg. von Ch. Kanzian, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2008, 91-102.
  • "Möglichkeit und Wirklichkeit der formalen Ontologie", in Metaphysik heute – Probleme und Perspektiven der Ontologie, hg. von M. Lutz-Bachmann und Th. M. Schmidt, Alber, Freiburg/München 2008, 94-113.
  • "New Perspectives for a Dualistic Conception of Mental Causation", in Journal of Consciousness Studies, 15, No. 1 (2008), 17-38.
  • "Fisicalismo, dualismo e onestà intellettuale" [Übersetzung von 73.], in L’uomo a due dimensioni. Il dualismo mente-corpo oggi, hg. von A. Lavazza, Mondadori, Milano 2008, 116-139.
  • "Physikalismus, Dualismus und intellektuelle Redlichkeit" [Übersetzung von 73.], in Geist als Ursache? Mentale Verursachung im interdisziplinären Diskurs, hg. von M. F. Peschl und A. Batthyany, Königshausen & Neumann, Würzburg 2008, 249-270.
  • Rezension von Y. Nagasawa: God and Phenomenal Consciousness. A Novel Approach to Knowledge Arguments, online erschienen in Notre Dame Philosophical Reviews, August 2008. (2500 Worte.)
  • "The Reductio of Reductive and Non-reductive Materialism – and a New Start", in Psycho-Physical Dualism Today: An Interdisciplinary Approach, hg. von A. Antonietti, A. Corradini, E. J. Lowe, Lexington (Rowman and Littlefield), Lanham, MD, 2008, 143-166.
  • Rezension von J. E. Brenner: Logic in Reality, in Metaphysica 9 (2008), 247-250.
  • "Eine rationale Indikation der Existenz Gottes in der Kausalmetaphysik", in Vernunft und Glaube. Perspektiven gegenwärtiger Philosophie, hg. von H.-G. Nissing, Institut zur Förderung der Glaubenslehre (Stiftung), München 2008, 37-50.
  • Рациональный признак существования Божия в каузальной метафизике, Übersetzung ins Russische einer gekürzten Version von 93. in Dialog nauki i religii v Belarusi, online veröffentlicht 2008: http://dialog-in-belarus.org/pageView.php?page=21
  • "States of Affairs – The Full Picture", in States of Affairs, hg. von M. Reicher, ontos, Heusenstamm bei Frankfurt a. M. 2009, 51-70.
  • Der Artikel "Metaphysik", in Philosophie. Hundert Grundbegriffe, hg. von S. Jordan, Ch. Nimtz, Reclam, Stuttgart 2009, 172-176.
  • Rezension von D. Zimmerman (Ed.): Oxford Studies in Metaphysics, vol. III, in Grazer Philosophische Studien 78 (2009), 308-314.
  • "Mehr als die Frage ‚Ein Gott oder kein Gott?‘ Zum modernen metaphysischen Denken", in der blaue reiter – Journal für Philosophie (2009), Nr. 27 (Metaphysik), 12-13.
  • "Three indications for the existence of God in causal metaphysics", in International Journal for Philosophy of Religion 66 (2009), 33-46.
  • "Was ist Dualismus?", in Geist-Natur. Schöpfung zwischen Monismus und Dualismus, hg. von Th. Möllenbeck, Aschendorff, Münster 2009, 15-34.
  • "The Non-Physicalness of Material Objects", in Unity and Time in Metaphysics, hg. von L. Honnefelder, E. Runggaldier, B. Schick, DeGruyter, Berlin 2009, 46-66.
  • *"From Plato to Frege: Paradigms of Predication in the History of Ideas", Metaphysica 10 (2009), 199-214.
  • "Die Seele als natürliche Instanz der Freiheit", in Über die Seele, hg. von K. Crone, R. Schnepf und J. Stolzenberg, Suhrkamp, Berlin 2010, 371-389.
  • "The Emergence of Rational Souls", in Emergence in Science and Philosophy, hg. von A. Corradini und T. O’Connor, Routledge (Taylor & Francis), New York/London 2010, 163-179.
  • "Materialism Does Not Save the Phenomena – and the Alternative Which Does", in The Waning of Materialism, hg. von R. C. Koons, G. Bealer, Oxford University Press, Oxford/New York 2010, 417-437.
  • "Eine dualistische Konzeption mentaler Verursachung", in Die Aktualität des Seelenbegriffs. Interdisziplinäre Zugänge, hg. von G. Gasser und J. Quitterer, Schöningh, Paderborn 2010, 81-103.
  • Der Artikel "Konditionale, kontrafaktische", in Enzyklopädie Philosophie, Band 2, hg. von H. J. Sandkühler, Meiner, Hamburg 2010, 1276-1278.
  • *"Husserls transzendentaler Idealismus als Supervenienzthese – ein interner Realismus", in Husserl und die Philosophie des Geistes, hg. von M. Frank und N. Weidtmann, Suhrkamp, Berlin 2010, 178-208.
  • "Consciousness. Understanding. Language", U. Meixner interviewt von A. Danilov, S. Karassyova, A. Shestitko, The Journal of Philosophy and Social Sciences (Belarus), 4, No. 4 (2010), 105-107.
  • Das Elend des Physikalismus in der Philosophie des Geistes“, in Post-Physikalismus, hg. von M. Knaup, T. Müller, P. Spät, Alber, Freiburg 2011, 25-59.
  • „Die Nichtnaturalisierbarkeit der menschlichen Vernunft – nach C. S. Lewis“, in Wahrheit und Selbstüberschreitung. C. S. Lewis und Josef Pieper über den Menschen, hg. von T. Möllenbeck und B. Wald, Schöningh, Paderborn 2011, 49-72.
  • "Quantität“, in Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, hg. von Kolmer und A. G. Wildfeuer, Band 3, Alber, Freiburg/München 2011, 1805-1817.
  • „Sein/Seiendes“, in Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, hg. von Kolmer und A. G. Wildfeuer, Band 3, Alber, Freiburg/München 2011, 1970-1984.
  • *„Naturale Psyche: Husserl über die Seele als Naturobjekt“, in Die Aktualität Husserls, hg. von V. Mayer, C. Erhard und M. Scherini, Alber, Freiburg/München 2011, 22-38.
  • „Dualism and Resurrection“, in The Ways Things Are. Studies in Ontology, hg. von C. Kanzian, W. Löffler, J. Quitterer, ontos, Heusenstamm 2011, 263-275.
  • „Leib-Seele-Dualismus und Auferstehungshoffnung“, in Seele oder Hirn? Vom Leben und Überleben der Personen nach dem Tod (Frankfurter Theologische Studien Bd. 68), hg. von K.-L. Koenen, J. Schuster SJ, Aschendorff, Münster 2012, 77-94.
  • *„The Interpretation(s) of Predication“, in Metaphysics: Aristotelian, Scholastic, Analytic, hg. von L. Novak et al., ontos, Heusenstamm 2012, 229-246.
  • „A Cosmo-Ontological Argument for the Existence of a First Cause – Perhaps God“, in European Journal for Philosophy of Religion 4, no. 2 (2012), 169-178.
  • „A Cosmo-Ontological Argument for the Existence of a First Cause – perhaps God“, in Ontological Proofs Today, hg. von M. Szatkowski, ontos, Heusenstamm 2012, 193-202.
  • „The Naturalness of Dualism“, in After Physicalism, hg. von B. P. Göcke, University of Notre Dame Press, Notre Dame, IN, 2012, 25-47.
  • „Der kosmologische Gottesbeweis“, in Klassische Argumentationen der Philosophie, hg. von R. W. Puster, mentis, Münster 2013, 57-71.
  • „Three Logico-Ontological Notions and Mereology“, in Johanssonian Investigations, hg. von C. Svennerlind, J. Almäng, R. Ingthorsson, Ontos, Heusenstamm 2013, 439-447.
  • „First Causes: Divine and Human“, in European Journal for Philosophy of Religion 5, no. 1 (2013), 125-140.
  • „Classical Dualism Modernized – a Proposal“, in Dualistic Ontology of theText Human Person, hg. von M. Szatkowski, Philosophia, München 2013, 15-22.
  • „Against Physicalism“, in Contemporary Dualism. A Defense, hg. von A. Lavazza und H. Robinson, Routledge (Taylor & Francis), New York und London 2014, 17-34.
  • „Thesen und Argumente zu Akteurskausalität, Potenzen, Dispositionen“, in Vermögen und Handlung. Der dispositionale Realismus und unser Selbstverständnis als Handelnde, hg. von A. S. Spann und D. Wehinger, mentis, Münster 2014, 225-240.
  • „Remarks on the Matter of Materiality“, in New Scholasticism Meets Analytic Philosophy, hg. von R. Hüntelmann und J. Hattler, editiones scholasticae, Heusenstamm 2014, 3-17.
  • „Materiality and Immateriality“, in Neo-Aristotelian Perspectives in Metaphysics, hg. von D. Novotny und L. Novak, Routledge (Taylor & Francis), New York und London 2014, 201-220.
  • „Physik und Metaphysik“, in Theologie und Naturwissenschaften, hrsg. von C. Tapp und C. Breitsameter, De Gruyter, Berlin/Boston 2014, 157-184.
  • „Norm, Natur und Nihilismus: Bemerkungen zur moralphilosophischen Essenz von C. S. Lewis’ Die Abschaffung des Menschen, in Gott – Mensch – Natur. Zum Urgrund der Moral mit Josef Pieper und C.S. Lewis, hg. von T. Möllenbeck und B. Wald, Schöningh, Paderborn 2014, 129-149.
  • „Of Quantum Physics and DOMINDARs“, in Quantum Physics Meets the Philosophy of Mind. New Essays on the Mind-Body Relation in Quantum-Theoretical Perspective, hg. von A. Corradini und U. Meixner, De Gruyter, Berlin 2014, 17-34.
  • „Causal Equivalence as a Basis for the Specification of Neural Correlates“, in Mind, Values, and Metaphysics. Philosophical Essays in Honor of Kevin Mulligan, vol. 2, hg. von A. Reboul, Springer, Cham/Heidelberg/New York/Dordrecht 2014, 293-298.
  • „The Case for Agent-Causation“, in Substantiality and Causality, hg. von M. Szatkowski und M. Rosiak, De Gruyter, Boston/Berlin/München 2014, 113-127.
  • „Warum sollte man ein (neukartesianischer) Dualist sein?“, in: Verkörpert existieren. Ein Beitrag zur Metaphysik menschlicher Personen aus dualistischer Perspektive, hg. von P. Wallusch und H. Watzka, Aschendorff, Münster 2015, 25-31.
  • „Ontologie, Metaphysik und der ontologische Idealismus“, in Idealismus heute. Aktuelle Perspektiven und neue Impulse, hg. von V. Hösle und F. Suárez Müller, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2015, 69-88.
  • „Die Widerlegung des Naturalismus aus lebensweltlicher Vernunft“, in Abschied von der Lebenswelt? Zur Reichweite naturwissenschaftlicher Erklärungsansätze, hg. von T. Müller und T. M. Schmidt, Alber Verlag, Freiburg/München 2015, 53-67.
  • „Thomas Aquinas on the Fundamental Composition of Objects. An Axiomatic Logical Reconstruction“, in Analytically Oriented Thomism, hg. von M. Szatkowski, editiones scholasticae: Neunkirchen-Seelscheid 2015, 119-197.
  • „Die fundamentale Zusammensetzung der Gegenstände und die Einfachheit Gottes. Eine axiomatisch-logische Rekonstruktion“, in Eigenschaften Gottes. Ein Gespräch zwischen systematischer Theologie und analytischer Philosophie, hg. von T. Marschler und T. Schärtl, Aschendorff: Münster 2016, 153-230.
  • „Truth against Reason, and Reason against Truth“, in Analytic and Continental Philosophy. Proceedings of the 37th International Wittgenstein Symposium, hg. von S. Rinofner-Kreidl und H. A. Wiltsche, De Gruyter: Berlin/Boston 2016, 173-183.
  • „Critical Comments on Nicholas Rescher’s “Why Is There Anything at All? Leibnizian Ruminations on Ultimate Questions”“, Philosophisches Jahrbuch 123/II (2016), 531-542.
  • „Husserl’s Classical Conception of Intentionality – and Its Enemies“, in Husserl and Analytic Philosophy, hg. von G. E. Rosado Haddock, De Gruyter: Berlin/Boston 2016, 55-85.
  • „Idealism and Panpsychism“, in Panpsychism: Contemporary Perspectives, hg. von G. Brüntrup und L. Jaskolla, Oxford University Press: New York 2017, 387-405.
  • „Agent-Causation – Neither Upward Nor Downward“, in Philosophical and Scientific Perspectives on Downward Causation, hg. von M. P. Paoletti und F. Orilia, Routledge (Taylor & Francis): New York und London 2017, 278-295.
  • „Replies to Nicholas Rescher“, Philosophisches Jahrbuch 124/II (2017), 281-286.
  • „Substance Dualism“, in The Palgrave Handbook of the Afterlife, hg. von Y. Nagasawa und B. Matheson, Palgrave Macmillan, London 2017, 277-296.
  • „Gott als Substanz und Gott in Relation“, in Handbuch für Analytische Theologie, hg. von G. Gasser, L. Jaskolla, T. Schärtl, Aschendorff, Münster 2017, 267-293.
  • Die Artikel „Abstract“, „Axiomatic Method“, „Universal“ in Handbook of Mereology, hg. von H. Burkhardt (verstorben), J. Seibt, G. Imaguire, S. Gerogiorgakis, Philosophia Verlag, München 2017, 25-28, 89-91, 589-591.
  • „Metaphysik und Logik – Zum Begriff der Existenz“, in Logik in den Wissenschaften, hg. von P. Klimczak und T. Zoglauer, mentis, Münster 2017, 43-60
  • „Dualism“, an: https://sda.bodleian.ox.ac.uk/sda/#!/themes/preview?id=206
  • „Causation“, an: https://sda.bodleian.ox.ac.uk/sda/#!/themes/preview?id=88
  •  „Intelligible Worlds“, in From Arithmetic to Metaphysics. A Path Through Philosophical Logic, hg. von C. de Florio und A. Giordani, De Gruyter, Berlin 2018, 289-307.
  • „Critical Comments on Nicholas Rescher’s ‘Why Is There Anything at All? Leibnizian Ruminations on Ultimate Questions’“ und „Replies to Nicholas Rescher“, in Nicholas Rescher: Why Is There Anything at All?, Jahrbuch-Kontroversen 3, hg. von T. Buchheim, Alber Verlag, Freiburg/München 2018, 82-93, 194-199. (Wiederabdruck in einem Band von 140. und 144.)
  •  „No Life without Time“, in God, Time, Infinity, hg. von M. Szatkowski, De Gruyter, Berlin 2018, 105-113.
  • „Eine Theorie des Handelns Gottes“, in Die Wissenschaftlichkeit der Theologie, Bd. 1, hg. von B. P. Göcke, Aschendorff, Münster 2018, 165-188.
  • „What Evil Must Be in Order to Exist“, in The Ontology of Theistic Beliefs, hg. von M. Szatkowski, De Gruyter, Berlin 2018, 113-128.
  • „Logischer Zwang und philosophische Freiheit“, in „Stets zu Diensten?“ Welche Philosophie braucht die Theologie heute?, hg. von M. Blay, T. Schärtl, C. Tapp, Aschendorff, Münster 2018, 259-273.
  • „Elements of a Theory of Nonphysical Agents in the Physical World“, in Organon F 26, no. 1 (2019), 104-121.
  • The Role of Reason in Citizenship Education“, in Asia Pacific Journal of Educational Research 2, no. 1 (2019), 11-17.

  • „Substanz und Person“, in Was sind und wie existieren Personen? Probleme und Perspektiven der gegenwärtigen Forschung, hg. von J. Noller, Mentis (Brill), Münster 2019, 81-97.

  • „Playing God“, in Religions 10, no. 3 (2019), 209; (registering DOI).

  • „Eine Theorie der Trinität“, in Herausforderungen und Modifikationen des klassischen Theismus. Band 1: Trinität, hg. von T. Marschler und T. Schärtl, Aschendorff, Münster 2019, 387-415.

  • „Unbefangenes Denken – ganz gleichgültig, ob es alt ist oder neu. Bemerkungen zu Franz Rosenzweigs ‚Das neue Denken‘“, in Zeit – Sprache – Gott, hg. von A. Hutter und G. Sans, Stuttgart 2019, 235-251.

  • „Die logische Phänomenologie der Existenzaussagen“, in: Philosophie der Existenz. Aktuelle Beiträge von der Ontologie bis zur Ethik, hg. von A. Luckner und S. Ostritsch, Metzler, Berlin 2019, 67-87.

 

III. Herausgeberschaften

1. Zeitschriften

Seit Januar 1997 zusammen mit Albert Newen:
Philosophiegeschichte und logische Analyse, mentis Verlag. (Zuerst Schöningh Verlag.)


1. Jahresband (1998): Philosophiegeschichte im Überblick.
2. Jahresband (1999): Philosophie der Antike.
3. Jahresband (2000): Philosophie der Neuzeit.
4. Jahresband (2001): Grundlagen der Analytischen Philosophie.
5. Jahresband (2002): Philosophie des Mittelalters.
6. Jahresband (2003): Geschichte der Ethik.
7. Jahresband (2004): Geschichte der Naturphilosophie.
8. Jahresband (2005): Geschichte der Erkenntnistheorie.
9. Jahresband (2006): Geschichte der Ontologie.
10. Jahresband (2007): Geschichte der Philosophie des Geistes.
11. Jahresband (2008): Schwerpunkt: Der praktische Syllogismus.
12. Jahresband (2009): Philosophie der Antike und des Mittelalters.
13. Jahresband (2010): David Hume
14. Jahresband (2011): Final Causes and Teleological Explanations
15. Jahrbesband (2012): Fallacious Arguments in Ancient Philosophy
16. Jahresband (2013): The Philosophy of Edmund Husserl
etc.

 

Seit Juli 1998 zusammen mit Rafael Hüntelmann und Erwin Tegtmeier: Metaphysica, Springer Verlag. (Bis 2007 ontos Verlag, und zuerst Röll Verlag.)
Vorausausgabe im Frühjahr 1999.
Erstausgabe im April 2000.
Heft 2, Oktober 2000.
Heft 1, Bd. 2, April 2001.
Heft 2, Bd. 2, Oktober 2001.
Heft 1, Bd. 3, April 2002.
etc.

 

2. Sammelbände

Klassische Metaphysik in der Reihe Alber-Texte Philosophie mit Einleitung und bio-bibliographischen Anmerkungen, Alber Verlag, Freiburg/München 1999.

 

Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter. Akten des 22. Internationalen Wittgenstein Symposiums, öbv & hpt Verlagsgesellschaft, Wien 2001.

 

Philosophie der Logik in der Reihe Alber-Texte Philosophie mit Einleitung und bio-bibliographischen Anmerkungen, Alber Verlag, Freiburg/München 2002.

 

Zusammen mit Peter Simons: Beiträge des 22. Internationalen Wittgenstein Symposiums: Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter, 2 Bände, 1999.

 

Zusammen mit Rafael Hüntelmann und Erwin Tegtmeier: Ontologie der Modalitäten, Röll, Dettelbach 2000.

 

Zusammen mit Albert Newen: Seele, Denken, Bewusstsein, De Gruyter, Berlin 2003.


Zusammen mit Rochus Sowa: The Philosophy of Edmund Husserl, mentis, Münster 2013.  

 

Zusammen mit Antonella Corradini: Quantum Physics Meets the Philosophy of Mind. New Essays on the Mind-Body Relation in Quantum-Theoretical Perspective, De Gruyter, Berlin 2014, zweite, unveränderte Auflage 2017.

 

Suche