Dr. habil. Tetyana Kloubert

Akademische Rätin
Erwachsenen- und Weiterbildung
Telefon: +49 821 598-4636
E-Mail:
Raum: 2029 (D)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg

Drittmitteleinwerbungen

 

  • 2020 KU-Kleinförderung zur Durchführung eines internationalen Symposiums zum Thema „The (Adult) Learning Needs and Challenges of Migrants and Refugees in Europe” (veranstaltet am 20.-22. März, 2020 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt) (6.000 Euro).
  • 2019 -2020 Publikationsprojekt „Education for Social Justice: Creating possibilities of Transformative Learning for Disadvantaged Groups “(zusammen mit Prof. Dr. Chad Hoggan), gefördert vom Zentrum Flucht und Migration, KU Eichstätt-Ingolstadt (16.000 Euro)
  • 2019 „Summer Institute of Civic Studies“, gefördert vom DAAD (40.000 Euro)
  • 2018/2019 „Bürgerschaftliche Bildung im Rahmen der Orientierungskurse für Migranten und Migrantinnen:  Zwischen ‚Erschließung‘ und ‚Auferlegung‘ der demokratischen Werte“, gefördert vom Zentrum Flucht und Migration, KU Eichstätt-Ingolstadt (18.000 Euro)
  • 2018/2019 – „Kleinförderung“ der Veröffentlichung des Sammelbandes „Erwachsenenbildung und Migration“ beim Springer-Verlag, gefördert von der internen Forschungsförderung der KU Eichstätt-Ingolstadt und der Pädagogischen Stiftung Cassianeum (insgesamt 7000 Euro)
  • 2018 „Zentrum für Erwachsenenbildung“ als Ort des Demokratielernens in der Ukraine, gefördert vom Auswärtigen Amt (51.000 Euro, zusammen mit Prof. Dr. Elisabeth Meilhammer)
  • 2018 – Ringvorlesung „Erwachsenenbildung und Migration“, gefördert vom Zentrum Flucht und Migration, KU Eichstätt-Ingolstadt (5000 Euro)
  • 2018 „Summer Institute of Civic Studies“, gefördert vom DAAD (40.000 Euro)
  • 2017    „Auf dem Weg zur Etablierung eines wissenschaftlichen Gebietes ‚Erwachsenen- und Weiterbildung‘ in der Ukraine“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (40.000 Euro, zusammen mit Prof. Elisabeth Meilhammer)
  • 2016    „Erwachsenenbildung für Demokratie und bürgerschaftliche Teilhabe in der Ukraine“, gefördert vom  DAAD (40 000 Euro, zusammen mit Prof. Elisabeth Meilhammer)
  • 2015    „Summer Institute of Civic Studies 2016“, gefördert vom DAAD (30.000 Euro)
  • 2014    „Summer Institute of Civic Studies and Civic education 2015“, gefördert vom DAAD (20.000 Euro)

Suche