Nebenfach Volkswirtschaftslehre in Bachelorstudiengängen

Das VWL-Institut bietet für Studierende anderer Fakultäten, die VWL im Nebenfach studieren, spezielle Lehrveranstaltungen an. Genauere Informationen zum Rahmen des Studiums und zu den einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte Ihrem Modulhandbuch.

 

 

Veranstaltungsübersicht

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie in den jeweils aktuellen Stundenplänen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, den Modulhandbüchern, im Digicampus und auf den Internetseiten der einzelnen Lehrstühle.

 

 

 

Basisveranstaltungen im Nebenfach VWL

 

Wintersemester

  • Einführung in die Mikroökonomik für Nebenfachstudierende ( Lst. Michaelis)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nebenfachstudierende ( Lst. Michaelis)

Sommersemester

  • Einführung in die Wirtschaftspolitik für Nebenfachstudierende ( Lst. Michaelis)

  • Einführung in die Makroökonomik für Nebenfachstudierende ( Lst. Welzel)

Rahmenbedingungen für Studierende mit dem Neben- oder Wahlfach Volkswirtschaftslehre (VWL)

  1. Grundsätzlich unterliegen Studierende in Bachelor-Studiengängen mit dem Neben- oder Wahlfach Volkswirtschaftslehre (VWL) allein der jeweiligen Prüfungsordnung ihrer Fakultät. Darin ist festgelegt, welche Prüfungsleistungen aufgrund der Vorgaben des VWL-Instituts für das VWL-Nebenfach oder -Wahlfach zu erbringen sind.
  2. Nach den Vorgaben des VWL-Instituts haben alle Studierenden in Bachelor-Studiengängen mit einem VWL-Nebenfach oder strukturiertem -Wahlfach erfolgreiche Prüfungsleistungen zu jeder der folgenden Lehrveranstaltungen (obligatorische Lehrveranstaltungen) des Vorlesungszyklus „VWL für Nebenfachstudierende“ nachzuweisen:
  • Einführung in die VWL für Nebenfachstudierende
  • Einführung in die Mikroökonomie für Nebenfachstudierende
  • Einführung in die Makroökonomie für Nebenfachstudierende
  • Einführung in die Wirtschaftspolitik für Nebenfachstudierende

Zum Nachweis von Prüfungsleistungen wird nach jedem Semester eine Klausur zu diesen Lehrveranstaltungen angeboten. Erfolgreiche Prüfungsleistungen zu den vier genannten grundlegenden Lehrveranstaltungen sind Voraussetzung für die Teilnahme an Prüfungen zu weiteren volkswirtschaftlichen Lehrveranstaltungen. Eine Prüfungsteilnahme ist bereits möglich, wenn mindestens zwei der vier Prüfungsleistungen zu den obligatorischen VWL-Lehrveranstaltungen erfolgreich erbracht worden sind.

  1. Entsprechend der Prüfungsordnung der betreffenden Fakultät sind neben den obligatorischen VWL-Prüfungsleistungen weitere Prüfungsleistungen zu Veranstaltungen aus dem Lehrprogramm des VWL-Instituts im Rahmen der Ausbildung zum BWL/VWL-Bachelor zu erbringen. Diese sind in Ihrem aktuellen Modulhandbuch aufgelistet. Bei der Auswahl konkreter Lehrveranstaltungen ist die Studienberatung behilflich.
  2. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für die meisten VWL-Lehrinhalte gute mathematische und englische Kenntnisse Voraussetzung sind. Gegebenenfalls sind diese Kenntnisse in entsprechenden Lehrveranstaltungen (auch anderer Fakultäten) zu erwerben bzw. aufzufrischen.
  3. Für die Studienberatung in den Bachelor-Studiengängen mit dem Neben- oder Wahlfach Volkswirtschaftslehre (VWL) ist Frau Dr. Simone Raab-Kratzmeier (WiWi-Fakultätsgebäude, Zimmer 2408) zuständig. Sprechstunde nach Vereinbarung ( simone.raab@wiwi.uni-augsburg.de Tel.: 0821/598-4195).
  4. Für alle Lehrveranstaltungen erfolgt die Anmeldung zur obligatorischen Klausur über das Studis-Portal. Eine separate Anmeldung zu Lehrveranstaltungen zu Beginn des Semesters ist nicht notwendig. Alle Materialien für die Lehrveranstaltungen werden über Digicampus zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner

Studienberatung zum Nebenfach VWL

 

Akad. Rätin
Prof. Dr. Peter Welzel: Ökonomie der Informationsgesellschaft
  • Telefon: +49 821 598 - 4195
  • E-Mail:
  • Raum 2408 (Gebäude J)

Suche