Seltene Erden

© Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung

 

Die Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit, sich ganz real in Theorie und Praxis auf die Reise zu machen, um (ausgewählte) Stoffe und Materialien, die für die Herstellung von Flatscreens und Co benötigt werden, kennen und begreifen zu lernen. Auf ihrer Reise lernen sie nicht nur die Stoffe selbst kennen, sondern auch die Geschichten, Orte und Menschen, die hinter diesen Materialien stehen. Auch der eigene Beitrag in dieser Geschichte des Stoffes wird thematisiert und reflektiert, so dass die Bedeutung eigener zukünftiger Handlungen deutlich wird.

 

Durch das Zerlegen von Flatscreens und Co bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbsttätig als ForscherInnen aktiv zu werden und sich mit dem Thema „Umweltkritische Metalle, v. a. Seltene Erden“ praktisch zu befassen.

 

Suche