B.A. Vergleichende Literaturwissenschaft

Studieninhalt

Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik) arbeitet mit einem weiten Begriff von Text, der alles, was durch ein Medium vermittelt ist, beinhaltet. Die Komparatistik lehrt, diese zu lesen und ihre wechselseitigen Vernetzungen zu analysieren. Dabei interessieren uns – neben den allgemeinen Eigenschaften literarischer Texte – sowohl die Beziehungen zwischen den verschiedensprachigen Literaturen als auch die Verbindungen mit den anderen Künsten, Medien und (Populär‐ und Sub‐)Kulturen. Das Studium vermittelt ästhetische, intermediale und interkulturelle Kompetenzen, die in der Wissenschaft, in kulturellen Institutionen und im internationalen Kulturaustausch angewandt werden können.

 

 

Berufsperspektiven:

  • Medien & Journalismus
  • Verlagswesen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bildungseinrichtungen
  • Archive
  • Kultureinrichtungen

Besonderheiten

Fakten zum Studiengang
Name: Vergleichende Literaturwissenschaft
Studienabschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Bewerbungsschluss Sommersemester: 03. April 2020 *
Bewerbungsschluss Wintersemester: 31. Oktober 2019 *

* Ausnahmen für grundständige Studiengänge bei Bewerber/-innen mit ausländischer Hochschulzugangs­berechtigung und Beruflich Qualifizierten.

Kontakt Fachstudienberatung

Akademischer Oberrat (LfbA)
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
Akademischer Oberrat
Deutsche Sprachwissenschaft
Prof. Dr. Klaus Wolf
Professor
Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters
Akademischer Direktor
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Suche