Weiterbildung in der Mittagspause

  • Veranstaltungsdetails
  • 06.05.2021, 12:30 Uhr - 13:00 Uhr 
  • Ort: Livestream, digital, Augsburg
  • Veranstalter: Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung
  • Themenbereiche: Beruf und Karriere
  • Veranstaltungsreihe: Mittagsprogramm im Pop-up-Store (Zwischenzeit)
  • Workshop
  • Vortragende: Elisabeth Berchtold, Dipl.-Pädagogin (Univ.)

Elisabeth Berchtold gewährt in ihrem Vortrag in der Reihe „Weiterbildung in der Mittagspause“ einen ersten Einblick in die Förderung von Resilienz auf der individuellen Ebene.


Umbrüche und Umwälzungen sind Bestandteil von Wandel und Transformation. Um daher gerade in Zeiten von Herausforderungen und Krisen widerstandsfähig und anpassungsfähig zu bleiben, bedarf es zielführender Strategien. Denn nur die nachhaltige Förderung von Resilienz lässt Individuen und Organisationen Herausforderungen erfolgreich bewältigen. Der virtuelle Impulsvortrag "Resilienz in der Arbeitswelt der Zukunft" von Elisabeth Berchtold gewährt einen ersten Einblick in die Förderung von Resilienz auf der individuellen Ebene. Die Referentin vermittelt den Teilnehmern Ideen, wie ein größeres Maß an Resilienz unmittelbar bei sich selbst und im eigenen Umfeld umzusetzen ist. Außerdem erhalten die Teilnehmer Impulse für eine weitere Vertiefung des Themas, um letztlich die eigene Entwicklung und Fähigkeit zur Resilienz zu fördern.

Die Referentin: Elisabeth Berchtold
Dipl.-Pädagogin (Univ.), seit 2001 Führungskräftecoach, systemische Beraterin (Univ.), Stress- und Qualitätsmanagerin, Logotherapeutische Existenzanalytikerin (Viktor E. Frankl) sowie Gastdozentin an den Universitäten Augsburg, Bayreuth, Universität der Bundeswehr in München sowie an der Hochschule Augsburg. Elisabeth Berchtold ist Gründerin des ersten Instituts für angewandte Logotherapie in Wirtschafts- und Arbeitswelt für Berater und Coaches.

Das Programm ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Zugang zum Stream erfolgt über den Link http://uni-a.de/to/gespraechsraum. Die Anmeldung erfolgt mit Namen (es muss kein Klarname verwendet werden) und E-Mail Adresse (diese wird nicht gespeichert und ist nicht von der Universität einsehbar).

Weitere Veranstaltungen: Pop-up-Store der Universität Augsburg (Zwischenzeit)


Suche