Publikationen/Vorträge

Publikationen

Monographie

 

  • Minimale Männlichkeit. Figurationen und Refigurationen des Anzugs. Berlin: Neofelis 2016
    ( = Relationen. Essays zur Gegenwart Bd. 6).

 

Aufsätze

 

  • „Altern sichtbar machen. Notizen zu Bruce Naumans Contrapposto Studies“, in: Katharina Simon, Katharina Rajabi (Hg.): Bilder sichtbar machen, Berlin: Kadmos 2021. [im Erscheinen]
  • „Bartleby, or How Not To Be a Failure. The Malfunctioning Subject in 19th Century Work Environments“, in: Aileen Behrendt, Nick Courtman (Hg.): Writing the Economic Subject in Modern Western Europe. Representation, Contestation, Critique (= Literature – Culture – Economy Bd. 9), Berlin, Oxford: Peter Lang 2021, S. 113–136.
  • „Do you recognize me? Bemerkungen zur Zeitlichkeit der Oberfläche in Twin Peaks“, in: Caroline Frank, Markus Schleich (Hg.): Mysterium Twin Peaks. Zeichen – Welten – Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS 2020, S. 89–109.
  • „Kein Schiffbruch, nirgends. Über das Versagen als modernes Anderes des Scheiterns“, in: Agnieszka Komorowska, Annika Nickenig (Hg.): Poetiken des Scheiterns. Formen und Funktionen unökonomischen Erzählens, Paderborn: Wilhelm Fink 2018, S. 131–144.
  • „Boys don't cry. Über Kitsch und Körper bei Hedi Slimane“, in: Barbara Vinken (Hg.): Die Blumen der Mode, Stuttgart: Klett-Cotta 2016, S. 507–519. 
  • „Zu einer Dialektik der Begriffe Held und Antiheld. Eine Annäherung aus literaturwissenschaftlicher  Perspektive“, in: helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen [E-Journal des SFB 948 Helden – Heroisierungen – Heroismen der Universität Freiburg] 4 (2015), S. 15–22.
  • „Verlorene Unschuld. Die trügerische Idylle im Werk Heinrich von Kleists“, in: Günter Blamberger, Ingo Breuer, Wolfgang de Bruyn, Klaus Müller-Salget (Hg.): Kleist-Jahrbuch 2013, Stuttgart: Metzler 2013, S. 219–229.

 

Kleinere Beiträge (Auswahl)

 

Vorträge (Auswahl)

  • „Mechanics of Failure in the Freudian Subject“, Annual Conference of the German Studies Association, September 2021, Indianapolis, USA.
  • „Vielleicht Versagen“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in Medientheorien, Juni 2021, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.
  • „Versagen. On the idea of being a failure“, Konferenz Glitch. Poetics of Error, März 2021, New York University, New York, USA.
  • „Blogs und Wissenschaftskommunikation“, World Café im Rahmen des Projekts teststrecke.berlin, September 2020, FU Berlin.
  • „Littérature et société. Gesellschaftskritik ­– ein Trend der französischen Gegenwartsliteratur im 21. Jahrhundert?“, Impulsvortrag und Podiumsdiskussion, Januar 2020, Universität Passau.
  • „Scheitern/Versagen“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in Medientheorien, Juni 2019, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.
  • „Being a failure. The non-functioning subject in work environments around 1900“, Workshop Cultures of Work, Mai 2018, King’s College London.
  • „Der Antiheld. Zur Geschichte eines problematischen Begriffs“, Eröffnungsvortrag im Rahmen der Sommerakademie Claire Underwood und Walter White: Faszination Antiheld*in der Friedrich-Ebert-Stiftung, September 2017, Akademie Frankenwarte Würzburg.
  • „Versagen. Wissenschaftsgeschichtliche Beobachtungen zu einem modernen Phänomen“, Studientag Literatur & Wissenschaftsgeschichte, Juli 2016, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin.
  • „Poetik des Versagens. Über Franz Kafkas Schloß“, Romanistentag, Juli 2015, Universität Mannheim.
  • „Der Antiheld als Versager“, Tagung Ein Antiheld? Gegenentwürfe zum Heroischen in Vormoderne und Moderne, Mai 2014, Universität Freiburg.
  • „Einführung“ zum Panel Körper.Essen.Texte. im Rahmen der Schlegel Studientage, Oktober 2014, FU Berlin und HU Berlin [Panel-Organisation].
  • „Verlorene Unschuld. Die trügerische Idylle im Werk Heinrich von Kleists“, Kolloquium Lehrmeisterin und Ammenmärchen. Natur in den Briefen und Werken Heinrich von Kleists, Oktober 2012, Kleist-Museum Frankfurt (Oder).

 

Suche