Fakten zum Studiengang
Name: Historische Wissenschaften
Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)
Studienform: Vollzeit
Studienbeginn: Wintersemester/Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsmodus: zulassungsfrei
Deutschkenntnisse (Mindestanforderungen): C 1
Hinweise: Zugangsvoraussetzungen gemäß §§ 4, 28 der Prüfungsordnung in der aktuellen konsolidierten Fassung.
Bewerbungsschluss Sommersemester: 01. März *
Bewerbungsschluss Wintersemester: 01. September *

* Ausnahmen für grundständige Studiengänge bei Bewerber/-innen mit ausländischer Hochschulzugangs­berechtigung und Beruflich Qualifizierten.

Der Masterstudiengang „Historische Wissenschaften" der Universität Augsburg vermittelt fachspezifische und überfachliche Kompetenzen im Umgang mit historischen Quellen, wie z.B. Texten, Bildern und Objekten. Dank eines breiten, eng mit der Forschung verzahnten Lehrangebots und intensiver individueller Betreuung bietet der Masterstudiengang die Chance, ganz unterschiedliche epochale und thematische Schwerpunkte zu setzen. Außer epochenbezogenen Studienfeldern (Antike, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuere und Neueste Geschichte) und räumlichen oder thematischen Schwerpunkten (Europäische Kulturgeschichte, Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte, Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums, Didaktik der Geschichte) sind individuelle Spezialisierungen möglich.

 

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Forschungs- und berufsfeldnahe Kompetenzen werden durch Praktika und Projektarbeit vermittelt. Der Masterstudiengang „Historische Wissenschaften“ bietet die Grundlage für den Einstieg in zahlreiche Berufsfelder – in nationalen und internationalen Archiven, Museen, Gedenkstätten, im Medien- und Verlagsbereich, in der Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmensberatung und im Kulturmanagement sowie in der Werbe- oder Tourismusbranche. Zudem eröffnet der Masterstudiengang die Option einer Promotion.

In den Modulplan integrierte Ringvorlesungen, öffentliche Vortragsreihen und fachspezifische Kolloquien mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland tragen zum Austausch neuer Themen und Projekte bei und ermöglichen eine Einordnung des eigenen Schwerpunktes in den größeren Kontext historischer Forschung. Sie dienen zugleich der Diskussion aktueller historischer Fragen und Probleme.

 

Partnerschaften und Kooperationen mit Universitäten im Ausland bieten den Studierenden Kontakte für kürzere oder längere Auslandsaufenthalte. Eine gute Vernetzung mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, aber auch mit regionalen Institutionen eröffnet vielfältige Forschungs- und Berufsperspektiven.

Studienorganisation

Das Studienprogramm umfasst neben Seminarveranstaltungen auch methodenorientierte Übungen, die an die eigenständige Entwicklung von Fragestellungen und Auswertung von Quellenbeständen heranführen (v.a. Hilfswissenschaften, Theorie und Methoden der Geschichtswissenschaft, Quellenlektüre).

 

Der Studiengang ermöglicht es vom zweiten Semester an, im Rahmen von Mentoraten unter fachlicher Anleitung zur thematischen Eingrenzung und methodischen Fundierung der Masterarbeit gezielt Vorstudien anzustellen, die als Studienleistungen anerkannt werden.

 

Exkursionsveranstaltungen dienen der Auseinandersetzung mit Schauplätzen der Geschichte, spezifischen Quellenbeständen und den materiellen Überresten der Vergangenheit.

 

Interdisziplinäre Module erweitern das Studium um die Perspektiven angrenzender Disziplinen, etwa der Kunst- und Kulturgeschichte, Klassischen Archäologie, Literaturwissenschaften, Philosophie, Politikwissenschaft oder Soziologie.

Zulassung

Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Masterstudiengang Historische Wissenschaften:

  1. Ein Abschluss in einem fachlich entsprechenden Bachelorstudiengang an der Universität Augsburg oder ein gleichwertiger in- oder ausländischer Abschluss. ‚Entsprechender Bachelorstudiengang’ bedeutet: Qualifikationen im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten eines Bachelorstudiengangs müssen ähnlich lauten wie die Bezeichnungen des Masterstudiengangs. Auch Leistungen aus einem erfolgreich abgeschlossenen Lehramtsstudiengang werden in diesem Zusammenhang berücksichtigt.
  2. Der Nachweis von Sprachkenntnissen in einer modernen Fremdsprache auf dem Niveau B1 GER und Latein.
  3. Bei Bewerbern und Bewerberinnen, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, sind die fachlich erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache durch die DSH-Prüfung Stufe 2 oder den TestDaF Stufe 4 nachzuweisen. Die genauen Richtlinien finden Sie in der Masterprüfungsordnung der Philologisch-historischen Fakultät der Universität Augsburg im Abschnitt 1, § 4 und in der Anlage Sprachkenntnisse 2,5.
Stylesheets & Vorlagen

Orientieren Sie sich für Ihre schriftlichen Arbeiten an den Stylesheets unserer Fakultät.

Stylesheets & Vorlagen

Studiengangsberatung

Akademischer Oberrat
Alte Geschichte
Akademischer Oberrat, Fachstudienberatung / Modulbeauftragter
Mittelalterliche Geschichte
Akademische Rätin
Geschichte der Frühen Neuzeit
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Studienberatung / Modulbeauftragter
Neuere und Neueste Geschichte
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Modulbeauftragter
Europäische Kulturgeschichte
Akademischer Rat
Europäische Regionalgeschichte
Akademischer Rat
Didaktik der Geschichte

Suche