Praxisbezug in der Lehre

Im Lehrprogramm der Kunst- und Kulturgeschichte ist der Bezug zur Praxis des Kunst- und Kulturlebens fest verankert. Wer mit Kunst- und Kulturpraktiker:innen aus Augsburg und der Region in Kontakt kommen möchte, hat im aktuellen Semester dazu die Gelegenheit in Lehrveranstaltungen mit:

 

  • Dr. Alice Arnold-Becker (Leiterin des Museums im Wittelsbacher Schloss, Friedberg)

Museums- und Ausstellungswesen - Einblicke in die Praxis

 

  • Dipl-Ing. Gerhard Andreas Huber (Leiter der Unteren Denkmalschutzbehörde, Stadt Augsburg)

Grundzüge der Denkmalpflege anhand praktischer Beispiele in Augsburg

 

  • Christoph Lang, M.A. (Bezirksheimatpfleger Schwaben)

Heimat: Arbeit mit einem schwierigen Begriff

 

  • Christiane Lembert-Dobler, M.A. (Leiterin des Friedensbüros der Stadt Augsburg)

Kulturprojekte als Arbeitsfeld – Einblicke in die Praxis

 

  • Dr. Karl Borromäus Murr (Leiter des tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg)

Kulturgeschichte der Zeit – ein Lektürekurs

 

  • Dr. Gregor Nagler (Architekturhistoriker und Kunstpädagoge, Augsburg)

Zwischen Handwerk, Technik und Kunst. Berufsbilder von Architekten in Augsburg

Konflikt ums Kulturerbe - das Beispiel Augsburg

 

  • Dr. Carmen Reichert (Leiterin des Jüdischen Museums)

Provenienzforschung als Grundlage moderner Museumsarbeit

 

  • Kurator:innen in archäologischen Museen und Parks in Augsburg und Agrigent

Ausstellungsprojekt zum Akragas Projekt (Ausgrabung in Agrigent)

 

  • Mitarbeiter:innen im archäologischen Park von Pompeji sowie Einrichtungen der Umgebung

Exkursion Pompeji

Hauptseminar Pompeij

 

  • Museumskurator:innen in München, Frankfurt a.M. und Neu-Ulm

Privat gesammelt - öffentlich präsentiert. Kunstsammlungen im Vergleich

 

 

Suche