Wechselseitiger Knowledge Spill-Over

 

Ein zentrales Ziel der Forschung an der Fakultät ist die Zusammenarbeit mit der Praxis und die wechselseitige Weitergabe von Wissen und Erkenntnissen. Partnerschaften mit Organisationen und Unternehmen sowie fakultätsübergreifende Zentren wie  Global Business and Law, das  Jakob-Fugger-Zentrum, das  Wissenschaftszentrum Umwelt, das  Zentrum für interdisziplinäre Gesundheitsforschung, das  Zentrum für Klimaresilienz sowie das  Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer bilden den Rahmen für multidisziplinäre Zusammenarbeit und Wissenstransfer.

Drittmittelforschung

Die erfolgreiche Einwerbung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte zeigt den unternehmerischen und gesellschaftlichen Wert der Forschungsergebnisse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dies misst sich sowohl an der Anzahl als auch an dem Volumen entsprechender Forschungsprojekte. Umgekehrt wirken die Erkenntnisse aus drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten auch in die staatlich finanzierte Forschung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät positiv hinein. Denn durch die Drittmittelkooperationen entstehen insbesondere sowohl ein besseres Verständnis für die Probleme der Unternehmen bzw. der Gesellschaft als auch forschungsrelevante Daten.

Expert Placement

Die enge Verzahnung zwischen Wissenschaft und Praxis zeigt sich in der wechselseitigen Einbindung von Expert*innen. Einerseits bringen sich Expert*innen aus Unternehmen und Gesellschaft beispielsweise als Lehrbeauftragte und als Gastvortragende an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ein. Dies ermöglicht es unseren Studierenden früh Kontakte zu knüpfen und neue Blickwinkel zu erfahren. Andererseits sind unsere Professor*innen national und international geschätzte Expert*innen für Fachvorträge und für die Mitwirkung in unternehmerischen und gesellschaftlichen Gremien.

Student Placement

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät legt neben einer fundierten methodischen Ausbildung großen Wert auf anwendungsorientierte Lehre mit besonderem Blick auf den dynamischen, lokalen und internationalen Arbeitsmarkt unserer Absolventen. Zudem eröffnen sich bereits für unsere Studierenden vielfältige Möglichkeiten, um Praxiserfahrung zu sammeln. Dies gelingt durch nationale und internationale Praktika, Werkstudierendentätigkeiten und Abschlussarbeiten mit Praxispartnern. Hier können Studierende ihr universitäres Wissen um praktische Erkenntnisse erweitern. Nach Abschluss des Studiums stehen unseren Absolvent*innen diverse Alumninetzwerke zur Verfügung, die nachhaltig den Kontakt zwischen unseren Studierenden, Absolventen*innen und Unternehmen fördern.

Ausgewählte Projekte

Augsburg Healthcare Operations Talents

Student Placement

Healthcare Operations Talents (auxHOT) ist ein Fördernetzwerk für herausragende Studierende der Universität Augsburg mit Interesse an den Bereichen Modellierung, Analyse und Optimierung im Gesundheitssektor.

Wissenschaftsplattform Sustainable Finance

Drittmittelforschung

Zusammen mit dem DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) und weiteren Universitäten hat der Lehrstuhl für Finanz- und Bankwirtschaft die Wissenschaftsplattform Sustainable Finance gegründet, die von der Stiftung Mercator von 2020 bis 2024 gefördert wird.

Wissenschaftlicher Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs

Expert Placement

Das Bundesgesundheitsministerium hat Herrn Prof. Dr. Robert Nuscheler mit Wirkung vom 22. Juli 2021 erneut für drei Jahre in den wissenschaftlichen Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs beim Bundesamt für Soziale Sicherung berufen.

StartHub - Innovations- und Gründungszentrum

Student Placement

Das StartHub ist die Anlaufstelle beim Thema Existenzgründung und Startups. Studierende, Mitarbeitende und Absolvent*innen aller Fakultäten werden individuell und kostenlos beraten. Spannende Events und interessante Lehrveranstaltungen zum Thema Unternehmensgründung werden angeboten.

Beirat der EU-Kommission zur Beilegung von Streitigkeiten in internationalen Steuerangelegenheiten

Expert Placement

Das Bundesfinanzministerium hat Herrn Prof. Dr. Robert Ullmann mit Wirkung zum 1. Juli 2019 zum Mitglied der Beiräte nach Artikel 9 der EU-Streitbeilegungsrichtlinie berufen. Diese dient den EU-Mitgliedsstaaten neben Verständigungs- und Schiedsverfahren als weiterer Mechanismus zur Beilegung von Steuerstreitigkeiten.

PCA - Wissenschaftliche Gesellschaft für Prüfung und Controlling an der Universität Augsburg e.V.

Expert Placement

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Prüfung und Controlling an der Universität Augsburg e.V. (PCA) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Verzahnung von betriebswirtschaftlicher Praxis und der damit verbundenen Forschung und Lehre voranzutreiben.

Suche