HORIZONTES-Filmnetzwerk

 

 

 

Tagus

 

Das 2020 am ISLA initiierte HORIZONTES-Netzwerk zur Erforschung des iberoromanischen Films der Gegenwart widmet sich der Multiplizität des zeitgenössischen iberischen, lateinamerikanischen und afrikanischen Kinos und bündelt hierfür internationale cineastische, film- und medienkulturwissenschaftliche Perspektiven. The HORIZONTES Film Studies Network at ISLA was initiated in 2020 and is dedicated to the exploration of the multiplicity of the Iberian, Latin American and African Cinema, bundling international perspectives of Film and Cultural Media Scholars and Cineastes.


A c t i v i t i e s :

 

  • Filmvorführung mit Publikumsdiskussion (Mod. Botía Mena) von " Das Land der verlorenen Kinder" (D 2023) im Thalia Filmtheater (4. Juli 2024)
  • Augsburger Saura-Trilogie im Thalia Filmtheater (4. bis 18. Juli 2024)
  • Filmvorführung mit Publikumsdiskussion (Mod. Botía Mena) von " Strangers to Peace" (COL 2022) im Augsburger Liliom Kino (13. Dezember 2023)
  • Filmvorführung mit jew. Publikumsdiskussion (Mod. Botía Mena) von "Mi país imaginario" (CHI/FRA 2022) im Augsburger Liliom Kino (11. September 2023), im Passauer Zentrum für ambulante Kultur und Kommunikation/ZaKK (13. September 2023) sowie im Münchener Amerikahaus (14. September 2023).
  • Gastvorlesungen von PD Dr. Bernhard Chappuzeau (WBU Pilsen) zum "Panorama des iberoromanischen Kinos" (SoSe 2022)
  • Beitrag zur Sektion 10 des XIV. Lusitanistentages in Leipzig (15. bis 19. September 2021)
  • Digital Conference „ Horizontes MMXX“ on Contemporary Lusophone Cinema (October 21-22, 2020) [Proceedings in print]
  • Augsburger Buñuel-Trilogie im Thalia Filmtheater (15. bis 29. Januar 2020)

 

HRZN Coord.: Juan Botía Mena

Suche