Über das Institut

Das im Jahr 1991 gegründete Institut für Umweltrecht ist eine Einrichtung der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Es erarbeitet die wissenschaftlichen Grundlagen des Umweltverfassungs- und Umweltverwaltungsrechts einschließlich seiner europarechtlichen und völkerrechtlichen Determinanten. Überdies leistet es die unverzichtbare Verschränkung des allgemeinen Wirtschaftsrechts mit Fragen ökologischer Gemeinwohlbelange und Nachhaltigkeit.

Campus Vogelperspektive

Veranstaltungen

Das Institut für Umweltrecht veranstaltet jährlich den Deutschen Umwelt- und Infrastrukturrechtstag. Gegenstand der Tagung sind jeweils aktuelle Fragen des Umweltrechts und des Infrastrukturrechts. Zudem bietet das Institut im Rahmen kleinerer Veranstaltungen die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Austausch.

institut

Forschung und Publikationen

Das Institut für Umweltrecht erforscht die Grundlagen des Umweltverfassungs- und Umweltverwaltungsrechts einschließlich seiner europarechtlichen und völkerrechtlichen Determinanten unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftsrechtlicher Implikationen.

Motiv Bücher

Energiewende aktuell

Fokus auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Energiewende

Energiewende

Aktuelle Informationen

7. Deutscher Umwelt- und Infrastrukturrechtstag am Freitag, 27. Januar 2023

Thema: Zeitenwende bei der Energieversorgung – Neujustierung des rechtlichen Rahmens

Folgende Referent:innen konnten bereits für die Veranstaltung gewonnen werden:

- Prof. Wilhelm Söfker, Ministerialdirigent a.D., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

- Monika Agatz, Dipl.-Ing. (FH) Umweltschutz

- Prof. Dr. Ines Zenke, RAin, BBH

- Prof. Dr. Thomas Mann, Georg-August-Universität Göttingen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann können Sie sich schon im Vorfeld unter folgender E-Mail-Adresse anmelden:
manuela.herrnboeck@jura.uni-augsburg.de

Deutscher Umwelt- und Infrastukturrechtstag

Neuerscheinung

Neuauflage des Lehrbuchs zum Öffentlichen Baurecht in 8. Auflage

In seiner 8. Auflage berücksichtigt das Lehrbuch von Prof. Martin Kment alle Veränderungen des Bauplanungsrecht, die die neuen gesetzlichen Vorgaben zur Mobilisierung von Bauland, zur Abmilderung der Corona-Pandemie und der Bewältigung der Flutkatastrophe hervorgerufen haben. Zudem haben Fortentwicklungen der Rechtsprechung eine Neubearbeitung erforderlich gemacht.

Stoffzusammenstellung und Schwerpunktsetzung orientieren sich weiterhin an den Bedürfnissen von Studenten und Referendaren. Daher besitzt die Erläuterung von Problemen, die im Studium und Examen große Bedeutung besitzen, besondere Bedeutung.

Öffentliches Baurecht I, 8. Aufl. 2022 (Version 3)

Geschäftsführender Direktor

Lehrstuhlinhaber | Fachdekan für Forschungsangelegenheiten
Prof. Dr. Martin Kment, LL. M. - Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, Umweltrecht und Planungsrecht
  • Raum 2061 (Gebäude H)

Direktoren

Professor für Öffentliches Recht
Juristische Fakultät
  • Raum 2040 (Gebäude H)
Lehrstuhlinhaber
Prof. Dr. Matthias Rossi - Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht sowie Gesetzgebungslehre
  • Raum 2058 (Gebäude H)
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Juristische Fakultät
  • Raum 1026 (Gebäude H)
Emeritierter Professor für Öffentliches Recht, Wirtschaftsverwaltungsrecht und Umweltrecht
Juristische Fakultät
  • Raum 2301 (Gebäude H)
Lehrstuhlinhaber | Fachdekan für Forschungsangelegenheiten
Prof. Dr. Martin Kment, LL. M. - Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, Umweltrecht und Planungsrecht

Kontakt Sekretariat:

Tel.: +49 (0) 821 598-4536
Email: manuela.herrnboeck@jura.uni-augsburg.de

 

Sprechzeiten:

Dienstag: 13:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch bis Donnerstag: 10:00 - 14:00 Uhr

 

Hausanschrift:

Universitätsstraße 24
Gebäude H - Zimmer 2060
86159 Augsburg

Suche